Neuer Beitrag

Soeren

vor 3 Jahren

(3)

Ich muss gestehen, dass ich die Romane von Tom Liehr fälschlicherweise bisher immer zur Lustigbuchfraktion gezählt habe.  Umso angenehm überraschter war, dass mir hier keine Lektüre á là "Vollidiot" vorgesetzt wurde, sondern eine interessante Geschichte, die durchaus Hand und Fuß besitzt. Sie war auch gar nicht so locker-flockig und sommerleicht, wie ich anfangs auch aufgrund des Buchtitels vermutet hatte. Im Gegengteil: An mancher Stelle (z.B. beim Stichwort Republikflucht) musste ich hart schlucken.
Zwar erschloss sich mir die Notwendigkeit zum Beispiel der "großen Racheaktion" am Ende nicht ganz, trotzdem fühlte sich Falks/Martins absehbare Vorgehensweise durchweg richtig an.
Fazit: "Sommerhit" ist vielleicht nicht nervenaufreibend packend, aber durchweg gut geschrieben und von vorn bis hinten lesenswert. Es wird definitiv nicht mein letztes Tom-Liehr-Buch gewesen sein.

Autor: Tom Liehr
Buch: Sommerhit
Neuer Beitrag