Tom Percival

 4,7 Sterne bei 69 Bewertungen
Autor*in von Ich gehör dazu!, Sophias Sorge und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Man könnte sagen, dass Tom Percival eine unkonventionelle Kindheit in einem abgelegenen und schönen Teil Englands hatte. Aber man könnte genauso sagen, dass er in einem baufälligen und eiskalten Wohnwagen ohne Strom und Heizung aufgewachsen ist. Wie auch immer man es betrachtet, diese prägenden Jahre sind mit ziemlicher Sicherheit das, was sein Interesse am Schreiben und Zeichnen geweckt hat. Nachdem er in ein paar Städten gelebt hatte, entschied er, dass er tief im Inneren schon immer ein Junge vom Lande war. Heute lebt er dort zusammen mit seiner Freundin und zwei Söhnen. Er ist der Autor und Illustrator vieler beliebter Bilderbücher und schreibt und illustriert auch Jugendbücher.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tom Percival

Cover des Buches Ich gehör dazu! (ISBN: 9783845844671)

Ich gehör dazu!

 (16)
Erschienen am 12.10.2021
Cover des Buches Der kleine Bär und das Meer (ISBN: 9783743204430)

Der kleine Bär und das Meer

 (6)
Erschienen am 15.01.2020
Cover des Buches Sophias Sorge (ISBN: 9783743211162)

Sophias Sorge

 (6)
Erschienen am 21.07.2021
Cover des Buches Post für Hermann (ISBN: 9783845802053)

Post für Hermann

 (2)
Erschienen am 03.09.2013

Neue Rezensionen zu Tom Percival

Cover des Buches Fiona findet Freunde (Die Reihe der starken Gefühle) (ISBN: 9783743214859)
papa.hirsch.liests avatar

Rezension zu "Fiona findet Freunde (Die Reihe der starken Gefühle)" von Tom Percival

Bestes Buch der Reihe
papa.hirsch.liestvor 4 Monaten

🦊 ab 4

📄 32 Seiten

💶 15,00 Euro

📖 Loewe Verlag @loewe.kinderbuch

🖊️ 🎨 Tom Percival @tompercivalbooks

🇩🇪 Sophie Zeitz @sophiezeitz

⁉️ Buch über Angst und Überwindung


🦌Worum geht es?🦌


Im Buch geht es um Fiona, die für ihr Leben gern bastelte. Nur leider fiel es ihr sehr schwer Freunde zu finden. Daher bastelte, nähte und klebte sie sich selbst ihre Freunde, mit denen sie sehr viel Spaß hatte. Und dann waren Fionas Eltern auf einen Geburtstag eingeladen, auf dem auch Kinder sein sollten.



🦌Mein Eindruck:🦌


Für mich die schönste Geschichte der starken Gefühle Reihe. Allein die Illustrationen sind so warmherzig und gefühlvoll, dass man dieses Buch nicht mehr hergeben würde. Das Zusammenspiel aus schwarz-weiß und rot-blau ist magisch und man sieht, dass ein Buch durchaus mit zwei Farben auskommen kann um Menschen zu berühren. Die Geschichte an sich ist so nah, dass es bestimmt auch Kinder unter Euch gibt, die genauso sind wie Fiona. Es gibt Kinder denen es nicht leicht fällt sich zu öffnen um Freundschaften zu schließen und das ist auch vollkommen in Ordnung. Dieses Buch zeigt wie es möglich sein kann durch Gemeinsamkeiten auch die Ängste oder Befürchtungen zu überwinden.



Bewertung: 🦊🦊🦊🦊🦊



Viel Freude beim Lesen, Vorlesen und Träumen. 🦊

Cover des Buches Benni brüllt (Die Reihe der starken Gefühle) (ISBN: 9783743213654)
papa.hirsch.liests avatar

Rezension zu "Benni brüllt (Die Reihe der starken Gefühle)" von Tom Percival

Umgang mit Gefühlen
papa.hirsch.liestvor 8 Monaten

🦊 ab 4

📄 32 Seiten

📖 Loewe Verlag @loewe.kinderbuch

🖊️ 🎨 Tom Percival @tompercivalbooks

🇩🇪 Sophie Zeitz @sophiezeitz

⁉️ Buch über Gefühle


🦌Worum geht es?🦌 


Im Buch geht es um Benni, das kleinste von vier Kindern der Familie. Es ist natürlich nicht immer vom Nachteil der Kleinste zu sein. Doch als die Familie auf einen Ausflug auf den Spielplatz geht, merkte Benni schnell, dass er nicht alles machen kann. Entweder war er zu Klein um die Rutschen oder die Spielgeräte waren noch nichts für ihn. Nachdem er dann als letzter beim Eismann ankam und feststellen musste, dass alle ein Eis bekommen hatten, außer ihm selbst, brach der Tiger in Benni heraus. Er brüllte und wurde so wütend, dass alle anderen erschraken und Angst vor Benni bekamen. Doch als Tiger war es ihm nun möglich alles auszuprobieren was als kleiner Benni nicht möglich war.

Wird Benni immer ein Tiger bleiben?



🦌Mein Eindruck:🦌


Wieder einmal eine wunderschöne Geschichte der Reihe der starken Gefühle. Diese hat mir bisher am Besten gefallen, da ich mich selbst sehr gut in Benni hineinversetzen kann. Zum einen weil ich manchmal selbst so bin und zum anderen da ich auch Personen kenne, bei denen es so war. Wir müssen unseren Kindern mitgeben, dass es vollkommen normal ist, dass man wütend und verärgert ist und diese Wut muss auch raus. Jedoch müssen wir unseren Kindern Dinge mit an die Hand geben, damit diese Wut nicht an anderen ausgelassen wird. Denn wie wir im Buch sehen, bekommen andere Angst und wollen nichts mehr mit einem zu tun haben. Diese Erfahrung habt ihr bestimmt auch schon einmal selbst gemacht?
Die Illustrationen sind unglaublich perfekt, da man, auch als Kind, genau beobachten kann, wie sich die Gefühle in Benni verändern und was die Wut aus ihm macht. So versehen die Kleinsten bereits, dass andere Kinder nun Angst haben. Daher eignet sich das Buch durchaus schon ab drei Jahren, je nach Kind. Eine absolute Empfehlung, wenn es um das Thema der Gefühle geht!



Bewertung: 🦊🦊🦊🦊🦊



Viel Freude beim Lesen, Vorlesen und Träumen. 🦊

Cover des Buches Benni brüllt (Die Reihe der starken Gefühle) (ISBN: 9783743213654)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Benni brüllt (Die Reihe der starken Gefühle)" von Tom Percival

Ein ausdrucksstarkes, tolles Bilderbuch über Gefühle und Emotionen, über Niederlagen und Wut
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Benni ist der Jüngste in der Familie und auch wenn es ihm eigentlich nicht schlecht damit geht, gibt es Situationen, in denen es für ihn alles andere als schön ist und dann wird er zum brüllenden Tiger.

Auf euch wartet eine einfühlsame, emotionale ausdrucksstarke Geschichte,

 die Kindern hilft ihre Gefühle einzuordnen, zu verstehen und mit Emotionen umzugehen.

Für Kinder ab 4 Jahren

Benni ist der Jüngste in seiner Familie und hat damit eigentlich kein Problem. Im Gegenteil, es kann ja auch von Vorteil sein der Kleinste zu sein.


Doch als die Familie einen Ausflug macht geht wirklich alles schief.

Als sie zur Bahn rennen ist er der Letzte und während die anderen Familienmitglieder einen eigenen Sitzplatz ergattert haben muss sich Benni mit seinem Vater und Hund Cosmo einen Platz teilen.

Nun könnte man sagen, dass ist doch gar nicht so tragisch, doch das ist leider noch längst nicht alles. Das Versteckspiel im Park läuft nicht gut für Benni, das Klettergerüst ist zu hoch, so dass er es nicht ohne Hilfe erreichen kann, der Abstand der Hüpfsteine ist zu groß. Eine Enttäuschung folgt der nächsten und als er dann auch nicht auf die Riesen-Rutschbahn darf, weil er zu klein ist, da wird Benni richtig rot vor Wut. Sein Vater versucht ihn zu beruhigen. Er denkt ein Eis könnte die Situation retten, doch leider misslingt der Plan. Alle rennen schnell zu Eiswagen, und wieder ist Benni der Letzte der ankommt. Nicht schlimm denkt ihr? Richtig! Eigentlich sollte es nicht schlimm sein doch als er dann am Eiswagen ankommt haben alle schon ihr Eis und die Eisverkäuferin hat kein Eis mehr.  Könnt ihr euch vorstellen was da in Benni vorgeht? Ich glaube selbst ohne die ganze Vorgeschichte ist das ein Moment wo es durchaus nachvollziehbar ist das Benni so richtig wütend wird. Tom Percival fängt diesen Wutausbruch in sehr ausdrucksstarken Bildern ein, die zeigen, wie aus dem kleinen Benni er fuchsteufelswilder, wütender, gefährlich brüllender Tiger wird. Benni, der Tiger brüllt so laut und sieht dabei so gefährlich aus, dass sein Bruder ihm sofort sein Eis gibt. Als er immer noch brüllend an den anderen vorbei kommt bekommen auch sie Angst und nehmen Reißaus. Benni hingegen genießt es erst einmal ein Tiger zu sein. Ein Tiger, der alles kann was Benni nicht kann. Ein Tiger vor dem jeder Angst hat und der deshalb kein Nein von den anderen hört. Benni fühlt sich mutig, stark und wild. Doch irgendwann realisiert er, dass keiner mehr mit ihm spielen möchte und das ist auch nicht schön. In ihm setzt ein Denkprozess ein an dessen Ende sich Benni sogar für sein Verhalten entschuldigt. Das wiederum findet der Vater, der sich liebevoll um den kleinen Tiger kümmert, richtig toll: "Schön, dass du dich entschuldigt hast" sagt er und lässt den Kleinen auch körperlich deutlich spüren, dass er geliebt wird so wir er ist, auch wenn er einmal ein wütender Tiger ist.

Durch die eindrucksvollen Illustrationen können wir sehr schön erkennen, wie unglücklich sich Benni fühlt nachdem ihm bewusst geworden ist wie er sich als Tiger verhalten hat.

In jedem von uns kommt einmal Wut auf. Sie kann auch mal so stark sein, dass man sich in einen brüllenden Tiger verwandelt. Wut kann so stark sein, dass sie in uns ungeahnte Kräfte weckt und wir regerecht außer Kontrolle sind. Tom Percival erzählt in dieser Geschichte genau davon und lässt so Kinder nicht nur viel erleben sondern auch erkennen. Gefühle können sehr unterschiedlich sein. Viele Gefühle kommen plötzlich und sind gerade beim ersten Mal fremd und nicht selten auch beängstigend. Kinder wissen dann nicht mit dem Gefühl umzugehen, geschweige denn, das sie verstehen, was da gerade mit ihnen/ in ihnen passiert. Daher sind Bilderbücher wie dieses aus der Reihe "Starke Gefühle" die im Loewe Verlag erscheint so wertvoll und wichtig.

Durch das Erleben mit dem Protagonisten, in diesem Fall Benni, und insbesondere über die Bilder, können sie von außen auf einen Handlungsverlauf schauen, ihn miterleben, sich vielleicht sogar hineinfühlen oder auch mit eigenen Erfahrungen verbinden und so etwas über Gefühle und Emotionen lernen.

Alle Bilderbücher der Reihe "Starke Gefühle" sind extrem ausdrucksstark, sehr verständnisvoll und vor allem zeigen sie, dass man auch mit schlechten Gefühlen umgehen lernen kann.

Es sind Bilderbuchgeschichten über Gefühle wie Wut, tiefe Traurigkeit bis hin zur Depression oder auch über das Anderssein, die alle letztendlich Hilfestellungen sind und Selbstbewusstsein fördern oder die Ich-Stärkung ansprechen. 

Jeder einzelne Titel ist wirklich extrem wertvoll und kann immer Grundlage für weitergehende, tiefergehende Gespräche sein.

Die mittlerweile vier Titel sollten in keiner Einrichtung mit Kindern und keiner Bücherei fehlen. Und natürlich bereichern sie auch jede hauseigene Familienbücherei.

 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks