Tom R. Smith Kolyma

(252)

Lovelybooks Bewertung

  • 277 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 8 Leser
  • 38 Rezensionen
(76)
(117)
(37)
(15)
(7)

Inhaltsangabe zu „Kolyma“ von Tom R. Smith

Der zweite Band der Thrillerreihe um den Geheimdienstoffizier Leo Demidow

Kolyma – das ist der Vorhof der Hölle. Am äußersten Rand von Sibirien gelegen, tausende Kilometer von Moskau entfernt, gibt es hier nur Steine, Schnee, Permafrost – und Lager. Die schlimmsten Gulags der Sowjetunion. In diese eisige Wüste lässt Leo Demidow sich einschmuggeln, denn seine Tochter wurde entführt, und ihr Leben steht auf dem Spiel. Doch als einer der Mithäftlinge ihn als ehemaligen KGB-Agenten enttarnt, sitzt Leo plötzlich in einer tödlichen Falle.

Soooo mega spannend :)

— esprite_surveille

Ich fand die Story echt interessant & spannend. Am manchen Stellen ziemlich brutal & grausam. Leider hatte es auch Längen.

— TraumTante

Action, Blut, Grausamkeit - Verstörend. Staatliche Kriminalität in Russland. Wer ist Opfer, wer Täter? Spannender Roman. Wirklich gut.

— MichaelSterzik

Buch vermittelt Spannung pur, es herrscht ein regelrechtes Action-Chaos und wird garantiert nie langeweilig

— Ein LovelyBooks-Nutzer

rasant und spannend, aber nicht beeindruckend

— EFST79

Schockierender Thriller ,,,,

— Angie*

Super Buch. Spannend, trostlos und voller menschlicher Abgründe. Lesen, lesen, lesen!!!

— gorgophol

Ich hoffe und bin gespannt, ob es "Kolyma" nach "Kind 44" auch bis ins Kino schafft. Verdienst hat es der Roman allemal.

— RandolphKroening

Völlig überflüssiger Thriller, und das bei dem guten Vorgänger!

— Elbschnegge

Knüpft direkt an Kind 44 an, erreicht aber nicht ganz dessen Niveau.

— Gulan

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkel Land

Spannung pur!

anna-lee21

Flugangst 7A

Spannung von der ersten Seite an. Der Schluss gefiel mir zwar nicht, aber 5 Sterne für atemloses Lesevergnügen.

Donnas

Niemals

Sprachgewaltige, anspruchsvolle und spannende Agenten-Action

Nisnis

Das bisschen Mord

Enttäuschend. Gute Ansätze jedoch vorhersehbar und klischeehaft. Schade.

Maggie409

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Spannende, dunkle Abgründe.

Grossstadtheldin

Die perfekte Gefährtin

Grandioser Reihenauftakt!

Lotta22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
  • Düstere Fortsetzung von "Kind 44"

    Kolyma

    RandolphKroening

    08. June 2015 um 21:05

    Konsequenterweise folgt hier nun meine Bewertung des zweiten Thrillers um den Kommissar Leo Demidow.  Eigentlich steht er an einem Punkt, wo man sagen kann: es haben sich schon viele für deutlich weniger selbst umgebracht. Von allen Seiten bespitzelt, von seinen Vorgesetzten unterdrückt (denn wofür brauch man Kommissare in einem Land, in dem es offiziell keine Verbrechen gibt?) und von seiner Adoptivtochter gehasst, die ihn für den Tod ihrer Eltern verantwortlich macht. Doch dann wird sie entführt, und Leo Demidow trifft eine folgenschwere Entscheidung: Er lässt sich undercover in eines der schlimmsten Straflager der Sowjetunion der Stalinzeit einschleusen. Auch hier kann man nur sagen: das Buch nimmt einen gefangen. Tom Rob Smith versteht es ausgezeichnet, die Zeit einzufangen; die scheinbar ständig andauernde Dunkelheit, die Angst vor Denunziation, vor dem allgegenwärtigen, allmächtigen Regime. Leo Demidow wandert quasi von einer tödlichen Gefahr zur nächsten, er wird im Lager als KGB-Agent enttarnt, während gleichzeitig der Mann getötet wird, der die einzige Verbindung Demidows zur Außenwelt darstellt. Düstere Spannung, Beklemmung und ein tiefer Einblick in die Geisteswelt der Stalinzeit - Schade, schon wieder kein Easy-Reading-Buch als Urlaubslektüre ... 

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480

    monerl

    03. January 2015 um 16:30
  • Kolyma

    Kolyma

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Kolyma – das ist der Vorort der Hölle. Am äußersten Rand von Sibirien gelegen, tausende Kilometer von Moskau entfernt, gibt es hier nur Steine, Schnee, Permafrost – und Lager. Die schlimmsten Gulags der Sowjetunion. In diese berüchtigte Eishölle lässt Leo Demidow sich einschleusen, denn es geht um das Leben seiner Tochter. Doch als einer der Mithäftlinge ihn als ehemaligen KGB-Mann enttarnt, sitzt Leo plötzlich in einer tödlichen Fall die Häftlinge beschließen, sich grausam zu rächen.

    Mehr
    • 2

    Arun

    22. August 2014 um 15:52
  • Nichts ist wie es scheint

    Kolyma

    Felice

    04. March 2014 um 21:15

    Wer steht auf wessen Seite? Wer benutzt wen für seine Pläne? Wer überlebt bis zum Schluss? Spannend geschrieben zeigt auch "Kolyma" die ganzen Schrecken des sowjetischen Systems in den 50er Jahren anhand von Einzelschicksalen, die zu Herzen gehen und in gewisser Weise nachvollziehen lassen, wer warum den Weg eingeschlagen hat, den er bis zum bitteren Ende verfolgt. Obwohl die Geschichte grausam ist, ist sie so gut geschrieben, dass man sie nicht zur Seite legen kann. Gerade Leo und Raisa sind sehr facettenreich beschrieben, jeder kämpft mit seiner eigenen Vergangenheit und die kommt in vielen Szenen wieder hoch.

    Mehr
  • Russland im Umbruch

    Kolyma

    gaby2707

    23. December 2013 um 18:48

    Zum Buch: Moskau 1956. Nach Chruschtschows Geheimer Rede herrscht Aufruhr in der Sowjetunion. Überlebende der großen Säuberungen melden sich anklagend zu Wort, es kommt zu ersten Racheaktionen. Der ehemalige KGB-Agent Leo Demidow soll den Tod von zwei Geheimdienstlern aufklären. Dabei legen ihm seine ehemaligen Kollegen jede Menge Steine in den Weg, denn für sie ist Leo ein Verräter. Als Leos Adoptivtochter Soja gekidnappt wird, lautet die Forderung: Leben gegen Leben. Denn vor sieben Jahren, als er noch beim KGB war, hatte Leo einen Priester in den Gulag nach Kolyma geschickt. Und jenen soll er jetzt wieder heraus holen. Um Soja zu retten, lässt sich Leo als Gefangener in die berüchtigte Eishölle am äußersten Rand von Sibirien einschleusen. Doch schon am ersten Abend wird er erkannt, und die Häftlinge beschließen, sich grausam zu rächen... Zuerst hatte ich etwas Schwierigkeiten, dem Geschehen im Buch zu folgen. Aber dann hat mich die Geschichte von vorn bis hinten gefesselt und mitgerissen. Authentisch beschriebene Personen geben dem Ganzen ein Gesicht und eine Stimme. Besonders Soja finde ich sehr interessant und wandlungsfähig beschrieben. Sie hat meine Sympathien von Anfang an auf sich gezogen. Erschreckt war ich von der Beschreibung der Foltermethoden, kann mir aber vorstellen, dass es sich teilweise wirklich so zugetragen hat. Auch die letzten beschriebenen Tage des Umbruchs in Ungarn haben mich fasziniert. Das Ende selbst fand ich etwas zu happymäßig - Ende gut alles gut - das passt für mich nicht ganz zu dieser Geschichte. Insgesamt habe ich einen spannenden Thriller gelesen, den ich mit bestem Gewissen weiter empfehlen kann.

    Mehr
  • Mütterchen Russland

    Kolyma

    Armillee

    10. September 2013 um 13:41

    Zur Info vorweg..: ich bin nur bis Seite 38 gekommen. Das ist nicht mein Thema. Zu brutal, voller Klischees. Denunzieren, bespitzeln, das Morden, keine Hoffnung... Das Lesen machte keinen Spaß. Aufgehört habe ich bei dem Kapitel im Orjoler Gefängnis (Rückblick eines Protagonisten, der dort Gefängniswärter war), als die deutsche Armee vorrückte - im 'Großen Vaterländischen Krieg'. Hunderte von Häftlinge sollten noch schnell liquidiert werden, um den Nazi-Invasoren keine möglichen Rekruten / Symphatisanten zu hinterlassen. Panzer lagen bereits in Schussweite zum Gebäude. Zeit war knapp. Und so wurden die Eisentüren links und rechts des Ganges nur schnell geöffnet und jeweils zwei Handgranaten hineingeworfen. Klonk Klonk... ...klingt es heute noch im Kopf des Wärters, der (leider) bis heute sein Kopfkino nicht abstellen kann. Wie sollte er auch...der Mörder. Wer solche Szenen lesen mag, ist hier gut beraten. Ansonsten...zuklappen. Passend und eindrucksvoll hingegen ist hier das Cover. Der Stacheldraht ist in 3-D.

    Mehr
  • Rezension zu "Kolyma" von Tom R. Smith

    Kolyma

    sanrafael

    29. January 2013 um 08:38

    Rezension siehe Hörbuch

  • Rezension zu "Kolyma" von Tom R. Smith

    Kolyma

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. October 2012 um 20:42

    Eigentlich wollte ich ja unbedingt "Kind 44" lesen. Nun kam es aber durch einen Zufall, dass ich erst Teil 2, also "Kolyma", gelesen habe. Und ich freue mich jetzt noch mehr auf "Kind 44"! :-) "Kolyma" ist ein rasantes Buch. Es passiert eigentlich immer etwas. Aber dies kommt nicht überzogen daher, sondern es muss halt so sein. Aufgrund des Verhaltens der Personen und der allgemeinen Umstände. Die Figuren sind in ihrer Ehrlichkeit, Grausamkeit und Glaubwürdigkeit immer irgendwie sympathisch. Für Gänsehaut sorgt der Hintergrund der Geschichte. Die Politik ist allgegenwärtig und nicht zu verdrängen. Es wird immer wieder bewusst gemacht, dass (fast) jeder nur ein kleines Rädchen ist. Wer sich aber schon mal mit diesem Teil der Weltgeschichte befasst hat, weiß, dass es nicht überzogen dargestellt ist. Es ist erschreckend, wenn man bedenkt, dass die beschriebenen Methoden wirklich genutzt wurden. Geschrieben ist die Geschichte flüssig. Der Faden geht nie verloren und T.R.Smith holt die Leser immer wieder ab und reißt sie immer tiefer in die Story. Der einzige Negativpunkt ist das Ende. Es ist dann doch zu sehr auf "Happy end" gemacht und in dem Moment des Lesens fragt man sich schon, wie das zum Rest des Buches passt. Fazit: Spannendes und gut zu lesendes Buch. Unbedingte Weiterempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Kolyma" von Tom Rob Smith

    Kolyma

    Damienne

    15. October 2012 um 23:00

    Ich finds noch besser und vor Allem spannender als "Kind 44"! Bin schon gespannt auf "Agent 6", den dritten Teil der Bücher über Leo Demidow :)

  • Rezension zu "Kolyma" von Tom Rob Smith

    Kolyma

    Phil Decker

    05. March 2012 um 11:18

    Die Geschichte hatte den in Afghanistan spielenden mittleren Teil gar nicht nötig. Ich fand diesen arg heroisch und war dann auch froh, als die anfängliche gestartete Suche endlich weiterging. Aber auch dann wieder völlig überzogen und schwer nachzuvollziehen. Schade ums Geld. TB hätte gereicht.

  • Rezension zu "Kolyma" von Tom Rob Smith

    Kolyma

    janett_marposnel

    23. January 2012 um 09:59

    Schade, schade. Das Buch ist im Grunde genommen die Fortsetzung von "Kind 44". Es ist spannend, aber man erfährt nicht viel Neues über Leo Demidow. Er trägt die gleichen Probleme wie in "Kind 44" mit sich rum und die Hauptfigur entwickelt sich nicht. Die Story ist gut, aber meiner Meinung nach, hätte sie aus Sojas Sicht erzählt werden sollen. Soja, die Adoptivtochter des Agenten Leo Demidow, ist nämlich viel interessanter und sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Kolyma" von Tom Rob Smith

    Kolyma

    Skipmasita

    04. January 2012 um 15:20

    Buchrücken : Moskau 1956. Leo Demidow ist nicht zu beneiden. Die Existenz seines Morddezernats wird von offizieller Stelle geleugnet; er darf bestenfalls verdeckt ermitteln. Für seine alten Kollegen vom KGB ist er ein Verräter. Und seine Adoptivtochter Zoya hasst ihn so sehr, dass sie ihn am liebsten töten würde. Vergeblich kämpft Leo um ihre Zuneigung. Für sie bleibt er der Mann, der ihre Eltern auf dem Gewissen hat... Doch es kommt noch schlimmer: Zoya wird gekidnappt. Wieder ist es Leos Vergangenheit, die sich bitter rächt. Will er das Mädchen wiedersehen, muss er einen Gefangenen aus Kolyma befreien, dem berüchtigtsten aller sibirischen Lager. Leben gegen Leben - das ist die simple Logik der Entführer. Leo hat den Mann vor sieben Jahren dorthin gebracht, Leo soll ihn auch wieder herausholen. In seiner Verzweiflung lässt er sich als Gefangener nach Kolyma einschleusen. Doch schon am ersten Abend wird er erkannt, und die Häftlinge beschließen, sich grausam zu rächen... Mein Fazit: Nach "Kind 44"ist das ja nun der zweite Teil und ich muss sagen, mir hat der erste Teil besser gefallen. Trotzdem war ich bei dem Buch gefesselt und immer darauf gespannt wie es weiter geht. Manche Sachen waren überhaut nicht ersichtlich und eine echte Überraschung. Andere fand ich schlimm... wie zb. die Folterungen... Manche Wörter sind auf russsich geschrieben und für mich ( als Russin ^.^) kein Problem, zumal das Wort im gleichen Satz nochmal erklärt wird, trotzdem find ich, dass es was Besonderes hat. Am Anfang dachte ich, ich würde schlecht reinkommen, weil viel über Politik geschrieben wurde aber das ging dann doch recht zügig und war interessant. Es ist flüssig geschrieben und die Kapitel flogen nur sodahin. Was da alles passiert ist. Das Ende ist überhaupt nicht ersichtbar und es passieren auch mitten im Buch Dinge, die man nicht erwartet. ...4 Sterne, weil ich den ersten Teil besser fand. Wie wird wohl der dritte Teil sein? "Agent 6" muss ich noch lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Kolyma" von Tom Rob Smith

    Kolyma

    Jari

    21. August 2011 um 12:34

    Inhalt: Russland, 1956: Vor sieben Jahren hat der KGB-Agent Leo Demidow den Priester Lasar und dessen Frau denunziert. Unterdessen arbeitet Leo als Ermittler für Mordfälle und versucht verzweifelt, seine Familie zusammenzuhalten. Während die kleine Elena sich gut in die Familie, die sie adoptiert hat, einfügt, rebelliert die ältere Soja gegen Leo. Soja kann es nicht akzeptieren, den Mann, der ihre Eltern ermordet hat, als Familie zu betrachten. Eines Tages wird Leo zu einem Tatort gerufen und bald schon realisiert Leo, dass er in direketem Zusammenhang mit dieser Mordserie steht. Plötzlich wird Leo von seiner Vergangenheit eingeholt und findet sich in den unwirtlichen Gulags Russlands wieder, nur um dann in den Wirren der ungarischen Aufstände von 1956 zu landen. Und das alles nur für Soja, um deren Liebe Leo verbittert kämpft. Meine Meinung: In "Kolyma" entführt Tom Rob Smith uns in ein Russland, das aus den Fugen geraten ist. Hintergrund ist Chruschtschows Geheime Rede, die Stalin, und somit auch das kommunistische System, kritisiert. Überall herrscht Durcheinander, Verwirrung und Angst. Diese Gefühle bringt Smith in seinem Roman sehr gut rüber, man fühlt sich direkt in das Leben in einem kommunistischen Land hineinversetzt. Die Abkürzungen um KBG und MGB sorgen etwas für Verwirrung, aber das Gefühl der Angst, das damit zusammenhängt, kommt rüber. Auch das Leben im Gulag, die Härte des Winters und der Kälte beschreibt Smith ebenso eindringlich wie die kaltblütigen Verbrechen von Frajera und ihrer Bande ausgehen. Überhaupt hat Smith es mit der Dramatik. Die ca. 470 Seiten des Buches sind gefüllt mit Tod, Trauer und verletzten Gefühlen. Also Dramatik pur. Dazwischen herrscht ein herrliches Gemisch aus Erschossenen, abgerissener Haut und verbrannten Menschen. Immer, wenn man denkt, 'jetzt ist genug', setzt Smith noch einen obendrauf. Irgendwo kommt sicher noch Twist, irgendwer lüftet bestimmt noch ein dunkles Geheimnis. Nach über 400 Seiten ist das dann doch etwas zu viel des Guten. Einige Seiten weniger hätten dem Buch bestimmt nicht geschadet. Spannung kommt bei dem Ganzen leider etwas zu wenig auf, deshalb kam ich mit dem Buch auch nicht wirklich vom Fleck. Manchme Szenen sind in der Tat packend, so zum Beispiel der Aufstand im Gefangenenlager. Aber oft ist Smith zu langatmig und seine Sprache zu zähflüssig. Die Dramatik, mit der der Autor versucht, die Geschichte am Laufen zu halten, versagt leider auch. Die Figuren in "Kolyma" lassen an Tiefgang missen. Keine der Charaktere wuchs mir ans Herz und ihre Beweggründe waren mir fremd. Vor allem Soja konnte ich in ihren Handlungen überhaupt nicht verstehen, obwohl ich mir gut vorstellen kann, dass man dem Mörder seiner Eltern nicht verzeihen kann. Trotzdem wirkte sie auf mich wie ein kindisches kleines Mädchen, das unbedingt seinen Willen durchsetzen will. Fazit: Obwohl ich mit dem Buch zu kämpfen hatte und es beileibe nicht als Hit oder gar als Bestseller sehe, würde ich es nicht als schlechtes Buch abstempeln. Es ist ein gutes Buch, bei dem mich vor allem die Beschreibungen des kommunistischen Russlands faszinierten. Auch der reale Hintergrund um die Geheime Rede und den Aufstand in Ungarn haben mir gefallen. Wer schon "Kind 44" mochte, wird sich auch an "Kolyma" erfreuen. Das Buch ist vor allem für jene Thriller-Leser gedacht, die einen realen Hintergrund schätzen.

    Mehr
  • Rezension zu "Kolyma" von Tom R. Smith

    Kolyma

    scarlett-oh

    21. May 2011 um 19:17

    Zuerst habe ich keinen richtigen Zugang zu dieser Story gefunden. Aber beim zweiten Anlauf hat es mich dann gepackt. Spannend und authentisch geschrieben.
    Ein nicht immer vorhersehbarer Handlungsverlauf, stellenweise recht heftig.
    Im Endeffekt muß ich sagen ein sehr gutes Buch,über die Zeit des Umbruchs in der Sowjetunion.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks