Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

"Der Diener" von Tom Reichel

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag Gerth Medien stellt zwei Exemplare des Buches „Der Diener“  von Tom Reichel zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!

"Tom Reichel erzählt in seinem neuen Buch die Geschichte einer Familie, in der es drunter und drüber geht. Kurz vor dem 12. Geburtstag von Tochter Doro spitzt sich die Lage zu. Da tritt Heinrich als Diener in ihr Leben. Er scheint aus einer anderen Zeit zu stammen, ist mit einem 1959er Bentley vorgefahren, wie ein englischer Butler gekleidet und gehört zu einer geheimnisvollen Bruderschaft, die im Verborgenen wirkt. Man lässt ihn verwundert ein, weil er so überzeugend aussieht. Und der Mann aus der Dienerschaft erweist sich für alle als rettender Engel ...

"Heinrich hatte die Menschen schon immer eher für ihre Schwächen als für ihre Stärken geliebt. Und anders konnte man als Diener wohl auch nicht sein. Also verkniff er sich jede Bemerkung und nickte nur leicht über den Schreibtisch hinüber. Er war bereit. Eine neue Aufgabe.""

Hier der Link zu Leseprobe.

Bitte bewerbt euch bis zum 21. September 24 Uhr hier im Thread und beantwortet die Frage, wie euch die Leseprobe gefällt: Wie findet ihr die Verse, die am Anfang jeden Kapitels stehen? Was gefällt euch besser? Der Prolog oder das erste Kapitel ?


Bitte beachtet, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage…) veröffentlicht.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine CHRISTLICHE Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

Autor: Tom Reichel
Buch: Der Diener

Kaito

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde gern mitlesen und springe mal mutig als erste in den Lostopf.

Die Verse am Anfang der Kapitel sind interessant. Ich bin eigentlich nicht sehr gläubig, trotzdem bringen mich die Verse zum nnchdenken und sie haben nicht unrecht.
Prolog und Kapitel 1 sind beide gut geschrieben. Der Prolog macht mich aber wesentlich neugieriger. Ich liebe solche geheimnisvollen Geschichten.
Dieses Buch ist jetzt definitiv auf meiner Wunschliste gelandet.

pallas

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Dieses Buch klingt so geheimnisvoll und wunderschön. Oft sehr traurig.
Die Verse find ich super, lassen mich sehr nachdenken. Ja die treffen oft ins Schwarze.
Prolog und der erste Kapitel unterscheiden sich ziemlich. Wer war der Mann der so alt geworden ist? Vielleicht hören wir noch mehr von ihm. Finde aber sehr interessant.
Den Autor kenne ich gar nicht.
Deshalb würde ich sehr gerne mitlesen und mehr über den Stil und die Story erfahren.

Beiträge danach
29 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Kaito

vor 3 Jahren

Prolog bis Kapitel 2
Beitrag einblenden

Tut mir leid, dass ich so lange gebraucht habe.

Mir gefällt die Vorstellung, dass ein Adeliger seine Diener losgeschickt hat um er anderen Adeligen und dann auch ärmeren Menschen zu helfen.
Vielleicht nicht der ideale Samariter aber eine noble Idee.
Heinrich scheint wirklich der perfekte Diener zu sein. Klassisch, reserviert aber trotzdem immer auf dem Laufenden.
Ich kann mir gut vorstellen, wie erstaunt Armin war. Und auch dass er nicht glauben kann, dass Heinrich "sein" Diener sein soll. Aber dafür hat er wirklich super reagiert.

Ich bin gespannt, was für eine "Katastrophe" auf die Familie zu kommt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nur um Eheprobleme und Schwierigkeiten im Job geht.

KleinerVampir

vor 3 Jahren

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mich nach der PN von Maria auch gleich hier in der Runde melden - ich habe das Buch hier von Buchrättin bekommen, weiß natürlich, dass ich es als Rezi-Exemplar bekommen habe und bin auch schon dran, allerdings wußte ich nichts von der Runde und nabe daher nicht gewußt, dass ich die Rezension *sofort* schreiben muß. Jetzt weiß ich überhaupt erst von der Leserunde, ich hatte vermutet, dass es eine "Rezension ohne Leserunde" sein soll. Sorry, man kann sich auch mal irren ;-)

Ich entschuldige mich dafür, ich bin sonst als sehr zuverlässiger Teilnehmer bekannt. Da ich jetzt aufgeklärt wurde, dass die Rezension sofort fällig ist, werde ich das Buch dazwischenschieben - es kann aber dennoch noch zwei, drei Tage dauern, bis ich es mit Genuss gelesen habe. Melde mich sofort, wenn ich soweit bin!

LG KleinerVampir

P.S.: Ich sag ja immer: Kommunikation ist das A und O.... und trotzdem redet man manchmal aneinander vorbei ;-)

Kaito

vor 3 Jahren

Kapitel 3 bis Kapitel 4
Beitrag einblenden

Die Sache mit der Internetseite ist klasse. Und Heinrich weiß anscheinend wirklich nicht, dass sein "Boss" schon auf dem neusten Stand ist xD

Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Buch so sehr auf den "Klienten" fokussiert ist. Der Diener hat sicher einen großen Anteil an der Situation, bleibt aber eher im Hintergrund. Dabei ist Heinrich ein so toller Charakter, er würde sich sicher auch im Vordergrund sehr gut machen. Aber das ist wohl das Schicksal eines Dieners, er ist immer der im Hintergrund agierende.

Hagen ist ja so ein ***. Der gehört echt aus dem Fenster gehängt... -.-
Aber er war dann doch zu etwas gut. Jetzt weiß Armin, dass man Lucius retten kann. Hoffentlich schafft er es auch rechtzeitig. Wenn er wirklich versucht Doros leiblichen Vater zu finden könnte es zu spät sein.

Buchraettin

vor 3 Jahren

Beitrag einblenden
@KleinerVampir

also, das war mir so auch nicht bewußt... ich hatte hier ja gelesen rezensiert und dann nur an dich weiterverschenkt, da ich es nicht behalten wollte;)

Kaito

vor 3 Jahren

Kapitel 5 bis Ende
Beitrag einblenden

Das Buch war anders als ich erwartet hatte. Aber er hat mir trotzdem gut gefallen.
Es war stellenweise wirklich sehr schwermütig und "negativ", Heinrich war dann immer irgendwie das Licht am Ende des Tunnels.
Ich hätte auch gern mehr über ihn erfahren und auch über das Leuchten. Anscheinend weiß der Orden ja um was es sich handelt... Was ist es denn? :)

Das Buch hat zwar ein offenes Ende, aber ich finde das hat auch etwas endgültiges.
Es wird sicher keine Fortsetzung, Vorgeschichte oder Sidestory über Heinrich geben. Das finde ich einerseits sehr schade, denn er ist eine wirklich tolle Figur. Andererseits ist das aber wohl auch gut so, denn der "Zauber" dieses Buches würde dann irgendwie verloren gehen.

Kaito

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Hier kommt der Link zu meiner LB-Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Tom-Reichel/Der-Diener-1113968138-w/rezension/1117802210/

Ich werde sie auch auf Amazon posten und auch auf wasliestdu.de
Danke dass ich mitlesen durfte. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Diesen Autor werde ich sicherlich im Auge behalten.

KleinerVampir

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Als Ersatzleser von Arwen von den Abschnitten entbunden kommt hier meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Tom-Reichel/Der-Diener-1113968138-w/rezension/1117885398/

So ganz 100%ig mein Fall wars jetzt nicht, sorry. Der Schreibstil hat mir mit seinen vielen kurzen Sätzen nicht ganz so gut gefallen, weil darunter einfach mein Lesefluss gelitten - und weil ich ja zügig lesen mußte, um hier am Ball zu bleiben - wars für mich ein bissel anders, als ich inhaltlich erwartet habe.

Ich hätte mir mehr Romanhaftes, weniger im Sinne von Ratgeber erwartet - dennoch ist das Buch nicht schlecht!

Neuer Beitrag