Tom Rob Smith

(1.036)

Lovelybooks Bewertung

  • 1283 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 25 Leser
  • 188 Rezensionen
(432)
(387)
(160)
(40)
(17)
Tom Rob Smith

Lebenslauf von Tom Rob Smith

Tom Rob Smith wurde 1979 in London geboren, wo er auch heute noch lebt. Seine Mutter stammt aus Schweden, der Vater ist Engländer. Er studiert an der Cambridge University und anschließend in Italien Creative Writing. Danach ist er als Drehbuchautor tätig. Im Jahr 2008 erscheint sein erster Roman "Kind 44", in dem er sich mit der Sowjetunion der 50er Jahre auseinander setzt. Der MGB-Agent Leo jagt einen Serienmörder, der sich Kinder als Opfer aussucht. Allerdings stellt ihn diese Aufgabe vor eine große Herausforderung, da es in der Sowjetunion offiziell keine Kriminalität gibt - also bringt er sich und seine Angehörigen in Lebensgefahr, wenn er weiter ermittelt. "Kind 44" wurde in 26 Sprachen übersetzt und wurde für viele verschiedene Auszeichnungen nominiert. Im Jahr 2009 folgt "Kolyma", wieder ist Leo der Protagonist. Dieses mal muss er sich in einen Gulag einschleichen, um seine Adoptivtochter zu retten. Im September 2011 erscheint sein neuestes Werk "Agent 6", der dritte und letzte Band um Leo Demidow. Aus dem Inhalt: Moskau 1950. Der schwarze amerikanische Sänger Jesse Austin besucht die Sowjetunion, um sein idealistisches Bild des Kommunismus zu überprüfen. Damit Austin nicht hinter die Kulissen des für ihn inszenierten Alltags schauen kann, wird ihm Geheimdienstoffizier Leo Demidow an die Seite gestellt. Doch trotz Leos Einsatz kommt es fast zum Eklat. Fünfzehn Jahre später reist Demidows Frau Raisa mit ihren beiden Töchtern nach New York, wo ein Konzert sowjetischer und amerikanischer Schüler für Entspannung im Kalten Krieg sorgen soll. Auch Jesse Austin wurde eine Rolle in dem Spektakel zugewiesen. Der Abend endet mit mehreren Toten, und nur ein Mann weiß, was wirklich geschah: Agent 6. Und eines Tages wird Leo ihn finden...

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Top Thriller!

    Kind 44

    Pialalama

    14. January 2018 um 16:38 Rezension zu "Kind 44" von Tom Rob Smith

    Als ich das Buch gekauft hatte, sagte eine Freundin zu mir:“ Das ist wirklich richtig gut, aber die beschriebenen Dinge sind echt heftig!“. Als begeisterte Thriller-Leserin, denkt man sich da nicht wirklich viel. Ich lese ständig schlimme, grauenvolle und groteske Sachen. Aber das hier war etwas anderes. Schon auf den ersten Seiten wird man mit der Grausamkeit und Brutalität konfrontiert, die sich durch das gesamte Buch zieht. Allem voran Gewalt gegen Kinder. Gewalt gegen Unschuldige ist immer grausam. Gewalt gegen Kinder, noch ...

    Mehr
  • Ohne jeden Zweifel

    Ohne jeden Zweifel

    vormi

    11. September 2017 um 23:52 Rezension zu "Ohne jeden Zweifel" von Tom Rob Smith

    Für Daniel ist die Nachricht ein Schock: Seine Mutter, die seit Kurzem mit ihrem Mann in Schweden lebt, wurde in die Psychiatrie eingeliefert. Tilde leide unter Wahnvorstellungen, behauptet Daniels Vater. Doch Tilde selbst, die aus Schweden zu ihrem Sohn nach London flieht, erzählt eine ganz andere Geschichte. Eine von vertuschten Verbrechen in einer eingeschworenen kleinen Gemeinschaft und vom Verschwinden einer jungen Frau. Doch niemand will ihr glauben. Nun ist Daniel ihre letzte Hoffnung.Inhaltsangabe auf amazonEigentlich mag ...

    Mehr
  • Die Zeit unter Stalin wird authentisch gezeigt

    Kind 44

    sommerlese

    26. August 2017 um 09:16 Rezension zu "Kind 44" von Tom Rob Smith

    "Kind 44" ist der Auftakt einer dreiteiligen Thriller-Reihe von Tom Rob Smith aus dem Goldmann Verlag, der bereits 2008 erschienen ist.Moskau 1953: Auf den Bahngleisen wird die Leiche eines kleinen Jungen gefunden, nackt, verstümmelt und der Magen wurde herausgeschnitten. Aber in der Sowjetunion der Stalinzeit werden Verbrechen öffentlich verschwiegen. Daher wird Leo Demidow, ein Geheimdienstoffizier beim MGB, zu der Familie des toten Jungen geschickt, um ihnen diesen als Unfall deklarierten Mord mitzuteilen. Leo ist ein treuer ...

    Mehr
  • ...Band 3...

    Agent 6

    Lesebegeisterte

    09. August 2017 um 14:01 Rezension zu "Agent 6" von Tom Rob Smith

    Band 3 mit Leo Demidow. Wieder einmal befinden wir uns in Moskau in den 1950igern. Dieser Thriller ist spannend, mit viel Action und somit bestens für Männer geeignet.Ich würde allerdings empfehlen, die Serie chronologisch zu lesen! ( „Kolyma“ und „Kind 44“)

  • Unglaublich gut geschrieben

    Kind 44

    Popi

    19. June 2017 um 15:57 Rezension zu "Kind 44" von Tom Rob Smith

    Kind 44Von Tom Rob SmithKlappentext:Moskau 1953. Auf den Bahngleisen wird die Leiche eines kleinen Jungen gefunden, nackt, fürchterlich zugerichtet. Doch in der Sowjetunion der Stalinzeit gibt es offiziell keine Verbrechen. Und so wird der Mord zum Unfall erklärt. Der Geheimdienstoffizier Leo Demidow jedoch kann die Augen vor dem Offenkundigen nicht verschließen. Als der nächste Mord passiert, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln und bringt damit sich und seine Familie in tödliche Gefahr … Autor:Tom Rob Smith wurde 1979 als ...

    Mehr
    • 4
  • ...Band 3...

    Agent 6

    Lesebegeisterte

    17. June 2017 um 09:01 Rezension zu "Agent 6" von Tom Rob Smith

    Band 3 mit Leo Demidow. Wieder einmal befinden wir uns in Moskau in den 1950igern. Dieser Thriller ist  spannend, mit viel Action und somit bestens für Männer geeignet.Ich würde allerdings empfehlen, die Serie chronologisch zu lesen! ( „Kolyma“ und „Kind 44“)

  • Eine verwirrende Geschichte, die einem Sohn alles abverlangt

    Ohne jeden Zweifel

    sollhaben

    08. June 2017 um 18:12 Rezension zu "Ohne jeden Zweifel" von Tom Rob Smith

    Daniels Eltern entscheiden sich ihren Besitz in England zu verkaufen und in Schweden, der Heimat der Mutter, ihren Lebensabend zu verbringen. Die regelmäßigen eMails zeigen, dass sie sich langsam eingewöhnen und Freunde finden. Bis ein aufgeregter Telefonanruf von Daniels Vater, ihn aufschreckt. In dieser Nachricht erfährt er, dass seine Mutter krank ist und in eine Psychiatrische Anstalt eingeliefert wurde, denn sie beschuldigt ihren Mann, in verschiedene Verbrechen verwickelt zu sein. Sofort bucht Daniel einen Flug nach ...

    Mehr
  • Absolut packend

    Kind 44

    Guerkkchen

    05. April 2017 um 20:05 Rezension zu "Kind 44" von Tom Rob Smith

    Ein Staat, in dem es keine Verbrechen gibt, ein System, in dem man jeden Moment untergehen kann. Vertuschte Kindermorde. Kind 44 nimmt seine Leser mit in die Sowjetunion der 1950er Jahre und zeichnet ein Szenario das so bedrückend wie schrecklich ist. Leo Demidow ist Geheimdienstoffizier und lebt seinen Job in dem festen Vertrauen, dass es richtig ist, wie es ist. Doch dann wird die Leiche eines kleinen Jungen auf einem Bahngleis gefunden. Ein Unfall, sagt der Staat. Mord, sagt der Vater. Als Leo kurz darauf seine Frau Raisa als ...

    Mehr
  • Gelungener Thriller!

    Kind 44

    Jen_loves_reading_books

    19. March 2017 um 17:19 Rezension zu "Kind 44" von Tom Rob Smith

    Kind 44vonTom Rob SmithErhältlich als:TB für 9,95 €ISBN 978 3 442 47807 1ca. 506 Seitenoder alsKindle Edition für 8,95 €Herausgeber:Goldmann VerlagThrillerZum Inhalt: Moskau 1953. Auf den Bahngleisen wird die Leiche eines kleinen Jungen gefunden, nackt, fürchterlich zugerichtet. Doch in der Sowjetunion der Stalinzeit gibt es offiziell keine Verbrechen. Und so wird der Mord zum Unfall erklärt. Der Geheimdienstoffizier Leo Demidow jedoch kann die Augen vor dem Offenkundigen nicht verschließen. Als der nächste Mord passiert, beginnt ...

    Mehr
  • Spannend und äußerst lehrreich

    Agent 6

    Wortmagie

    12. March 2017 um 11:55 Rezension zu "Agent 6" von Tom Rob Smith

    Tom Rob Smith ist vermutlich der Begründer meiner Vorliebe für politische Thriller. Sein Debüt „Kind 44“ trat in mein Leben, als ich längst genug hatte von ewig gleichen Psychothrillern. Die Geschichte des Agenten Leo Demidow, der versucht, in einem System Serienmorde aufzuklären, in dem es offiziell keine Verbrechen gab, faszinierte mich ungemein, weil der Fall eine dominante politische Ebene hat. Ich lernte viel über die stalinistische Sowjetunion, über die ich bis dahin fast gar nichts wusste. Der Fortsetzung „Kolyma“ verdanke ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks