Tom Rob Smith Child 44

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(8)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Child 44“ von Tom Rob Smith

A relentless page-turner. A terrifying evocation of a paranoid world where no one can be trusted. A surprising, unexpected story of love and family, of hope and resilience. CHILD 44 is a thriller unlike any you have ever read. "There is no crime." Stalin's Soviet Union strives to be a paradise for its workers, providing for all of their needs. One of its fundamental pillars is that its citizens live free from the fear of ordinary crime and criminals. But in this society, millions do live in fear . . . of the State. Death is a whisper away. The mere suspicion of ideological disloyalty-owning a book from the decadent West, the wrong word at the wrong time-sends millions of innocents into the Gulags or to their executions. Defending the system from its citizens is the MGB, the State Security Force. And no MGB officer is more courageous, conscientious, or idealistic than Leo Demidov. A war hero with a beautiful wife, Leo lives in relative luxury in Moscow, even providing a decent apartment for his parents. His only ambition has been to serve his country. For this greater good, he has arrested and interrogated. Then the impossible happens. A different kind of criminal-a murderer-is on the loose, killing at will. At the same time, Leo finds himself demoted and denounced by his enemies, his world turned upside down, and every belief he's ever held shattered. The only way to save his life and the lives of his family is to uncover this criminal. But in a society that is officially paradise, it's a crime against the State to suggest that a murderer-much less a serial killer-is in their midst. Exiled from his home, with only his wife, Raisa, remaining at his side, Leo must confront the vast resources and reach of the MBG to find and stop a criminal that the State won't admit even exists.

sehr spannend und vor allem erschreckend in der Schilderung einer Gesellschaft von totalem Misstrauen und ständiger Gefahr von Verhaftung

— Anja_Lev

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Apartment

Sehr gruselige Geschichte mit einem Hauch von Paranormal Activity.

_dieliebezumbuch

Blutzeuge

Thriller-Kost vom Allerfeinsten. Unerwartet, spannend und nervenaufreibend!

Seehase1977

Origin

Ganz anders als erwartet, aber trotzdem spannend

Faltine

YOU - Du wirst mich lieben

Beklemmend und atmosphärisch

lauravoneden

Die Brut - Die Zeit läuft

Super spannender zweiter Teil! Konnte mich sogar noch mehr überzeugen, als Teil eins.

.Steffi.

Unter Fremden

Eine schöne Geschichte über eine starke Frau, die es lernen muss, über sich hinauszuwachsen!

Cleo22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Child 44" von Tom Rob Smith

    Child 44

    anena

    29. May 2012 um 09:38

    A suspensefull thriller set in Russia in the fifties. It shows the political system of spying, mistrust and repression in a psychological as well as physical way. The protagonist is a former war hero and member of the political system, who turns into an opponent of the system. I had to get used to the strange way of punctuation (direct speech is only signified by italic print). The story is too brutal for me - children killed and their livers eaten by the killer - and the plot is a little too far fetched. But still there is a lot of suspense in the book.

    Mehr
  • Rezension zu "Child 44" von Tom Rob Smith

    Child 44

    Aeryn

    20. February 2010 um 20:42

    Ein Dorf in der Ukraine, Januar 1933. Die Dorfbewohner, die alle Vorräte auf Befehl des Politbüros abliefern müssen, sind kurz vor dem Verhungern. Selbst Haustiere und auch jede Ratte, derer man habhaft werden konnte, wurden bereits verspeist. Für den zehnjährigen Pawel scheint es daher wie ein Geschenk des Himmels, als er eine dürre Katze entdeckt. Zusammen mit seinem tollpatschigen jüngeren Bruder geht er auf die Jagd nach ihr … um niemals zu seiner Familie zurückzukehren. 20 Jahre später wird der Geheimdienstoffizier Leo Demidov damit beauftragt, eine Familie „zu beruhigen“, die behauptet, ihr Sohn sei brutal ermordet worden. Aber Mord ist in Stalins perfekter Sowjetrepublik undenkbar, von Mord zu sprechen ein Verbrechen gegen den Staat. Leo gelingt es, die Familie davon zu überzeugen, dass es für sie alle besser ist, den Mord an ihrem Sohn als tragischen Unfall zu akzeptieren, doch dann gerät sein eigenes Leben aus der Bahn und er wird mit weiteren Morden konfrontiert, die dem an dem kleinen Jungen gleichen. Er beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, aber anstatt nur einen Mörder zu jagen, wird auch er zum Gejagten, gejagt von seinen eigenen Kollegen. Tom Rob Smith erster Roman ist ein spannender Krimi, aber mehr noch ein beeindruckendes Bild der spätstalinistischen Sowjetunion. Es gelingt ihm auf beklemmende Weise das Gefühl der ständigen Bedrohung, der Angst vor Denunziation, Deportation und Hinrichtung in einer entmenschlichten Gesellschaft, in der man nicht einmal den engsten Verwandten vertrauen kann, zu vermitteln. Dabei ist die Krimihandlung über weite Teile eher zweitrangig, ihre Auflösung der einzige Schwachpunkt eines tollen, aber auch sehr düsteren Buches. Beängstigend auch, dass zwar die Story fiktiv ist, die Hintergründe aber nur zu real und man leider sagen muss, dass sich das heutige Russland auch nicht wirklich als ein Hort von Recht und Gerechtigkeit präsentiert. Nichts destotrotz ein Buch, das man lesen sollte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks