Tom Saller

(78)

Lovelybooks Bewertung

  • 96 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 70 Rezensionen
(26)
(42)
(9)
(1)
(0)

Lebenslauf von Tom Saller

Musik und Literatur in einer Familien-Saga: Der im Jahr 1967 geborene deutsche Autor Tom Saller arbeitet seit dem Abschluss seines Medizin-Studiums in der Nähe von Köln als Psychotherapeut. Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist er als Saxofonist in einer Jazz-Combo und als Schriftsteller aktiv. Im Frühjahr 2018 erschien sein Romandebüt „Wenn Martha tanzt“, dessen Handlung überwiegend in den 20er-Jahren am Weimarer Bauhaus von Walter Gropius angesiedelt ist. In diesem Jahrhundertroman der deutschen Geschichte erzählt Tom Saller den Werdegang der jungen, im Jahr 1900 in Pommern geborenen Martha, die sich als junge Frau auf den Weg nach Weimar macht. Dort schließt sie sich dem Bauhaus an und feiert Erfolge als Tänzerin, bis die Nationalsozialisten die berühmte Kunstschule schließen und Martha mit ihrem Kind und mit ihrem Notizbuch in ihre Heimat zurückkehrt. Viele Jahre später beabsichtigt ihr Urenkel, das wertvolle Notizbuch mit ihren einzigartigen Erinnerungen an das Bauhaus in New York zu versteigern, und lässt Martha‘s Geschichte auferstehen. Mit „Wenn Martha tanzt“ gelang Tom Saller ein erfolgreiches Debüt, das sein Interesse für die Literatur und die Musik gekonnt miteinander verbindet.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessant und schön erzählt!

    Wenn Martha tanzt

    Mira20

    22. May 2018 um 12:06 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Ein ansprechendes Cover mit einem schönen Titel – ich war gespannt, was mich erwartete! Obwohl das Buch keine anspruchsvolle Lektüre war und im Nu gelesen ist, so empfand ich trotzdem als nachhaltig. Die Kunstszene der 1920er Jahre hat mich schon immer fasziniert. Aber über das Bauhaus in Weimar hab ich eigentlich gar nichts gewusst. So tauchte ich ein in eine Schule des kreativen Schaffens und Experimentierens. So viele bekannte Künstler haben sich hier getroffen und ihre Werke wurden von dieser gemeinsamen Zeit geprägt.  Die ...

    Mehr
  • 2 Zeitebenen, ein altes Tagebuch, alte Meister der Kunst

    Wenn Martha tanzt

    sabrinchen

    21. May 2018 um 03:24 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Dieses Buch habe ich sehr zwiespältig gefunden und es konnte mich nicht restlos überzeugen. Was mir gut gefallen war das es auf 2 Zeitebenen gehalten war. Das Tagebuch war ein spannender Auftakt. Der Plot um Marthas Karriere gefiel mir am Anfang ganz gut und auch die Message hinter der Erzählung war eine spannende Sache.Später wurde der Plot immer zäher und ich konnte nicht bei der Sache bleiben. Das mit den geometrischen Formen war mir aber dann zuviel und auch zu unverständlich dargestellt.Es passte irgendwie nicht so richtig, ...

    Mehr
  • Ein Roman im Bauhausstil

    Wenn Martha tanzt

    Streifi

    14. May 2018 um 18:32 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Thomas findet im Nachlass seiner Großmutter ein Tagebuch, das Tagebuch der verschollenen Urgroßmutter Martha. Zuerst denkt er, irgendein Witzbold, hätte sein Gekritzel mit Paul Klee oder Kandinsky signiert, bis er herausfindet, dass die Skizzen tatsächlich von den Signierenden stammt und diese wohl mit Martha gemeinsam am Bauhaus in Weimar waren.Irgendwie hat er das Gefühl das Tagebuch mit einer Vorgeschichte ergänzen zu müssen und schreibt diese auf.Als das Tagebuch in New York versteigert wird, ergibt sich für ihn plötzlich die ...

    Mehr
  • Irgendwie habe ich etwas anderes erwartet bzw. mir vorgestellt

    Wenn Martha tanzt

    schafswolke

    07. May 2018 um 10:40 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Wer hat Interesse an einem alten Tagebuch und zahlt dafür Millionen Dollar? Das fragt sich auch Thomas. Das Tagebuch ist ein Teil aus dem Nachlass seiner Großmutter. Geschrieben hat es Martha, seine Urgroßmutter. Doch irgendwann hat sich ihre Spur verloren und keiner weiß, was aus ihr geworden ist.Manchmal ist das ja so ein Ding mit Erwartungen, Vorstellungen oder Wünsche an ein Buch. War es jetzt gut oder schlecht? Oder war es einfach nicht so ganz passend für einen selbst? Ich kann es hier eigentlich gar nicht so genau ...

    Mehr
  • Vom Bauhaus und der Kunst in schweren Zeiten zu überleben...

    Wenn Martha tanzt

    nicigirl85

    29. April 2018 um 15:54 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Ehrlich gesagt habe ich ausschließlich zu dem Buch gegriffen, weil es zu einer Zeit spielt, die stets mein Interesse weckt, nämlich die Zeit um den zweiten Weltkrieg. Und dann zog mich die Handlung so in ihren Bann, dass ich auch jetzt nach dem Lesen noch Gänsehaut habe und völlig überwältigt bin. In der Geschichte geht es um Martha, die mit einer Mutter und zwei Vätern groß wird. Ihr Vater ist Kapellenmeister und so wächst sie wohlbehütet und stets von Musik begleitet auf. Doch schnell wird ihr die enge Welt des Dorfes zu klein ...

    Mehr
  • Eine berührende Geschichte

    Wenn Martha tanzt

    zauberblume

    18. April 2018 um 16:32 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Dem Autor Tom Saller ist mit "Wenn Martha tanzt" ein äußerst unterhaltsamer und berührender Debütroman gelangen. Wir besuchen Pommern, machen einen Abstecher nach Weimar und landen schließlich in New York.Und nun zur Geschichte: Im Nachlass seiner Großmutter, versteckt in einem alten Rucksack, findet Thomas ein Notizbuch. Dieses Buch ist jedoch etwas ganz besonderes, gehörte es doch seiner Urgroßmutter Martha und ist mit bislang unbekannten Skizzen und Zeichnungen von Freisinger, Klee, Kandinsky und anderen Bauhaus Künstlern ...

    Mehr
  • *+* Tom Saller: "Wenn Martha tanzt" *+*

    Wenn Martha tanzt

    Irve

    11. April 2018 um 20:11 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Marthas Geschichte hat mich schon mit den ersten Sätzen in ihren Bann gezogen. Die sanfte, schlichte Erzählmelodie haben mir sehr gut gefallen. Ebenso die langsame und bedächtige Entfaltung des Potentials und der Sprengkraft, die der Geschichte innewohnen. (Die Rezension ist meinem Bücherblog entnommen.) Sie hat mich trotz oder vielleicht exakt wegen ihrer leisen Töne gefesselt. „Töne“ ist gar ein gutes Stichwort, denn Töne sind einer der Dreh- und Angelpunkte des Romans. Martha kann sie sehen, was ihr ein ureigenes, ...

    Mehr
  • Liebevolle Familiensaga

    Wenn Martha tanzt

    dj79

    10. April 2018 um 16:30 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Martha Wetzlaff wird 1900 in Pommern geboren und lebt mit ihren Eltern Elfriede und Kapellenmeister Otto, ihrem toten Bruder Heinzchen, Dienstmädchen, Knecht und zahlreichen Musikern in Türnow im „großen Haus“. Einer der Musiker ist Wolfgang, ein ganz besonderer Freund der Familie. Er ist es auch, der Marthas - etwas merkwürdig anmutendes - Talent wahrnimmt und sie nach Weimar ans Bauhaus schickt, damit Martha es dort herausarbeiten kann. Obwohl sie von namenhaften Künstlern umgeben ist und von ihnen unterrichtet wird, gelingt es ...

    Mehr
  • Das beeindruckende Leben von Martha

    Wenn Martha tanzt

    buchernarr

    10. April 2018 um 00:32 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Thomas findet das Tagebuch seiner Urgrossmutter Martha im Dachboden seiner verstorbenen Grossmutter. Dieses ist voll mit Zeichnungen von Klee, Kandinsky, Schlemmer und anderen bekannten Künstlern und Thomas beginnt herauszufinden welche die Beziehung seiner Urgrossmutter zu den wichtigen Persönlichkeiten der 20er und 30er Jahre war.  Das Tagebuch wird versteigert, der Urenkel von Martha verkauft es zu einem nicht unbedeutenden Preis. Er beginnt ein Buch über das Tagebuch zu schreiben und hält somit das Leben von Martha fest. ...

    Mehr
  • Mitreißend trotz einiger Schwächen

    Wenn Martha tanzt

    Buchelefant

    04. April 2018 um 09:43 Rezension zu "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller

    Die Geschichte handelt auf zwei Zeitebenen und ist auf beiden gleichermaßen mitreißend und spannend. Immer, wenn die Ebene gewechselt wurde, hätte ich am liebsten vorgeblättert um zu sehen, wie es weiter geht. Dabei bin ich aber mit den Hauptpersonen gar nicht so richtig warm geworden. Martha in der Zeit der beiden Weltkriege in Türnow und Weimar, ihr Urenkel 2001 in New York - beide sind mir eigentlich fern geblieben, ihre Handlungen und Denkweisen konnte ich teilweise nicht nachvollziehen. Dass mich das Buch trotzdem gefesselt ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.