Tom Schreck In den Seilen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „In den Seilen“ von Tom Schreck

Harte, kantige Kerle gibt es genug. Hier kommt ein neuer Anti-Held: Duffy Dombrowski. Völlig überraschend wird er Besitzer eines Basset Hound – und Al zum Protagonisten im Debütroman des New Yorker Autors Tom Schreck. Duffy Dombrowski ist keine der üblichen Krimispürnasen. Er ist: Sozialarbeiter (kein schlechter, wenn seine Chefin ihn nur machen ließe), Profiboxer (kein guter, aber sagen Sie’s ihm bloß nicht) und Besitzer eines schwergewichtigen Bassets (noch nicht lange genug, um zu wissen, wie man sich als Rudelchef verhält). Als Duffys Schützling Walanda ermordet wird, nachdem ihre Stieftochter entführt worden war, scheint niemand etwas unternehmen zu wollen. Nur Duffy fühlt sich der Toten verpflichtet und geht auf die Suche. Dabei stößt er auf einen Internet-Pornoring und deckt eine terroristische Verschwörung auf. Mit seinem ganz eigenen Humor stellt Tom Schreck einen schlagfesten Anti-Helden vor. Einen Mann, der viel einsteckt, bevor er buchstäblich zurückschlägt. Denn beide, Held und Autor, kennen die Gesetze der Straße und sind Insider in der Welt des Boxens. Und beide, Autor und Held, haben ihren zwar trägen, aber verlässlichen Freund: Basset Hound Al, der zwar noch nicht boxen kann, aber schon mal auf andere Weise helfend eingreift, wenn es gefährlich wird.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In den Seilen" von Tom Schreck

    In den Seilen
    mabuerele

    mabuerele

    30. April 2011 um 17:08

    Hunde-Krimi? Bis Seite 100 jedenfalls nicht und da habe ich es aufgegeben. Bis dahin hatte es der Hund nur fertiggebracht, aus einem Teil der Einrichtung seines neuen Herrchens Putzwolle und Kleinholz zu machen. Duff ist Sozialarbeiter und Gelegenheitsboxer in einer Stadt bei New York. Er ist der Erzähler des Romans. Im Mittelpunkt stehen seine Erlebnisse als Sozialarbeiter. Es ist harte Arbeit und da sind Samthandschuhe nicht gefragt. So liest sich der Roman auch. Stellenweise versucht er, humorvoll zu werden. Tut mir leid, der Schreibstil gefällt mir nicht. Dabei äußert er sich über seine Klienten nicht abwertend, eher über seine Chefin. Ich hatte einen netten Hunde-Krimi erwartet und habe eine Beschreibung sozialer Konfliktfälle erhalten. Auch die Boxszene, die einen Teil der Handlung einnimmt, interessiert mich nicht. Damit war das Buch für mich persönlich ein Fehlgriff. Wer mit anderen Erwartungen rangeht, könnte das durchaus anders sehen.

    Mehr