Tom Segev

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(7)
(6)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

David Ben Gurion

Bei diesen Partnern bestellen:

Simon Wiesenthal

Bei diesen Partnern bestellen:

Simon Wiesenthal

Bei diesen Partnern bestellen:

Die ersten Israelis

Bei diesen Partnern bestellen:

Elvis in Jerusalem

Bei diesen Partnern bestellen:

1967

Bei diesen Partnern bestellen:

Es war einmal ein Palästina

Bei diesen Partnern bestellen:

Die siebte Million

Bei diesen Partnern bestellen:

One Palestine, Complete

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Soldaten des Bösen

Bei diesen Partnern bestellen:

Seventh Million

Bei diesen Partnern bestellen:

Elvis in Jerusalem

Bei diesen Partnern bestellen:

Elvis in Jerusalem

Bei diesen Partnern bestellen:

1949, The First Israelis

Bei diesen Partnern bestellen:

Soldiers of Evil

Bei diesen Partnern bestellen:

One Palestine Complete

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fleißarbeit

    Simon Wiesenthal

    Peter_Waldbauer

    22. August 2017 um 20:56 Rezension zu "Simon Wiesenthal" von Tom Segev

    Eine gute Biographie, eine Fleißarbeit, die sich leicht lesen lässt. Keine Verklärung der Person Wiesenthals, auch persönliche Eitelkeiten kommen zur Sprache. Wiesenthal, Überlebender von zwölf Konzentrationslagern und Leiter des Jüdischen Dokumentationszentrums in Wien, suchte nach dem Zweiten Weltkrieg nach ehemalige Nazigrößen. So wurde unter seiner Mitwirkung Adolf Eichmann in Buenos Aires 1960 verhaftet. Auch andere KZ-Aufseher und NS-Verbrecher spürte Wiesenthal in Südamerika, Kanada und den USA auf. Wiesenthals Arbeit war ...

    Mehr
  • Ein Rückblick auf die ersten Israelis

    Die ersten Israelis

    karatekadd

    Rezension zu "Die ersten Israelis" von Tom Segev

    Wohl kaum ein Staat ist so vielschichtig und umstritten wie das 1948 entstandene Israel. Nach der UNO - Resolution von 1947, in der die Bildung eines jüdischen und eines arabischen, besser palästinensischen, Staates beschlossen wurde, proklamierte David Ben-Gurion am 14. Mai 1948 die Gründung Israels und verliest die Unabhängigkeitserklärung (vom britischen Mandat) in Tel Aviv. Tom Segev ist ein bekannter und sehr profilierter Journalist, der in Jerusalem lebt. Der Publizist und Historiker hat bereits mehrere, auch ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Simon Wiesenthal" von Tom Segev

    Simon Wiesenthal

    WinfriedStanzick

    02. October 2012 um 12:51 Rezension zu "Simon Wiesenthal" von Tom Segev

    Als der 1908 geborene Jude Simon Wiesenthal aus dem Konzentrationslager in Mauthausen befreit wurde, schwor er sich, sein Leben der Aufgabe zu widmen, überall auf der Welt Naziverbrecher zu finden und sie vor Gericht zu bringen. In unzähligen Fällen ist ihm dies auch gelungen. Der israelische Journalist und Historiker Tom Segev hat nun 5 Jahre nach dem Tod des 97 Jahre alt gewordenen Simon Wiesenthal eine Biographie dieses berühmten Nazijägers vorgelegt, nachdem er als erster dessen Archiv in Wien durcharbeiten konnte. ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Zwei lange Unterhosen der Marke Hering" von Ariel Magnus

    Zwei lange Unterhosen der Marke Hering

    DieBuchkolumnistin

    zu Buchtitel "Zwei lange Unterhosen der Marke Hering" von Ariel Magnus

    »Ich hab doch meine Freiheit, und Freiheit ist so viel wert. Das Wort ist klein, aber der Inhalt ist riesig.« Emma ließ sich mit 22 Jahren auf der Suche nach ihrer blinden Mutter freiwillig ins Konzentrationslager Theresienstadt und später nach Auschwitz deportieren und wäre ihrer Mutter auch auf dem Weg in die Gaskammer nicht von der Seite gewichen, hätten nicht die Nazis selbst sie aufgehalten. Der argentinische Autor Ariel Magnus will diese Frau, seine Oma, näher kennenlernen und beginnt, ihr Fragen zu ihrer Vergangenheit zu ...

    Mehr
    • 388
  • Rezension zu "Die ersten Israelis" von Tom Segev

    Die ersten Israelis

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. September 2011 um 19:47 Rezension zu "Die ersten Israelis" von Tom Segev

    interessanter Überblick über die Gründungsjahre des Staates Israel. Mit vielen interessanten Anekdoten. Manchmal etwas detailversessen. Würde mir bessere Strukturierung und Zeitübersicht wünschen. Die inhaltliche Beschreibung von bestimmten Themen und Prozessen, verhindert manchmal die Nachvollzieharkeit im zeitlichen Kontext, da das gesamte Buch nur aus Fließtext besteht.

  • Rezension zu "Es war einmal ein Palästina" von Tom Segev

    Es war einmal ein Palästina

    Sokrates

    24. May 2007 um 20:45 Rezension zu "Es war einmal ein Palästina" von Tom Segev

    Das Buch kann nur zum Teil überzeugen: Segev's Erzählstil bleibt sehr erzählerisch, legt wert auf persönliche Erzählungen und Erlebnisse. Dabei bleibt leider ein wenig die Historie außer Acht bzw. sie wird mit dem Persönlichen verwoben. An einigen Stellen erscheint das Buch daher langatmig, der Leser neigt zum Weiterblättern. Historische Erläuterungen werden nur am Rande hinzugeworfen. - Schade, denn der Titel hat sehr viel Interessantes versprochen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks