Tom Sharpe Henry dreht auf

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(9)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Henry dreht auf“ von Tom Sharpe

Nach den Bestsellern „Puppenmord“ und „Trabbel für Henry“ der dritte Roman um den Kulthelden Henry Wilt Henry Wilt hat es nicht leicht. Als Lehrer an der Berufsschule in Ipford wäre er schon froh, wenn er sich auf das Unterrichten konzentrieren könnte. Stattdessen muss er eine Konferenz nach der anderen über sich ergehen lassen, und dann stattet auch noch der Privatsekretär des Erziehungsministers der Schule eine Stippvisite ab. Ausgerechnet jetzt findet man ein totes Mädchen im Heizungskeller, und Henry Wilt steckt wieder mittendrin im Schlamassel …

Stöbern in Romane

Unsere Seelen bei Nacht

Welch zarter, schmerzender Roman über die Liebe in späteren Jahren, über die Hoffnung und für mehr Mut, dem Herz freien Lauf zu lassen!

DieBuchkolumnistin

Ein Zuhause für Percy

meist zu kindlich gehalten - wäre mit kleinen Abänderungen besser für eine andere Altersgruppe geeignet

Gudrun67

Underground Railroad

Grandios

queenbee_1611

Heimkehren

Schön erzählte Geschichte

queenbee_1611

Das Ministerium des äußersten Glücks

Mein persönliches highlight in diesem Jahr, unbedingt zu empfehlen

Milagro

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die mir leider zu oberflächlich bleib und die aber durch die Sprache meine Gedanken/Interpretationen angeregt hat.

SteffiKa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rettungsaktion

    Henry dreht auf
    Arun

    Arun

    04. March 2014 um 08:52

    Mein inzwischen drittes Buch von Tom Sharpe. Dieser Autor war meine Neuentdeckung im Jahr 2013, das Jahr indem er auch 85 jährig verstarb. Obwohl seine Bücher schon ab 1971 erschienen habe ich letztes Jahr erst mein erstes gelesen. Seine bösen Gesellschaftssatiren erschienen in der Zeit ab 1971 bis 2010 insgesamt liegen 16 Bücher auf Deutsch vor. Gelesen habe ich bis jetzt drei, vier weitere liegen noch auf meinem SuB Werde mal versuchen alle zu erwerben und auch zeitnah zu lesen, angedacht ist ein Werk pro Monat. Das vorliegende Buch „Henry dreht auf“ ist das dritte aus der „Henry Wilt – Reihe“, dies war mir vorher nicht geläufig sonst hätte ich es zurückgestellt und die Reihenfolge eingehalten. Die richtige Folge wäre: 1. Puppenmord 2. Trabbel für Henry 3. Henry dreht auf. Einige Worte zum Buch, der Autor startet auch hier wieder einen Angriff auf unser Zwerchfell. Unser Held Henry Wilt (Berufsschullehrer) gesegnet mit einer etwas kräftigen (dicken) Frau und Vierlingen – vier Mädchen um die 12 Jahre die es faustdick hinter den Ohren haben. Um das Schulgeld für seine Töchter aufzubringen unterrichtet er auch noch nebenbei im Gefängnis und auf einem Stützpunkt der US-Armee. Nun trifft es Henry wieder einmal knüppeldick, in seiner Schule wird er bei einer durchaus löblichen Rettungsaktion fälschlicherweise als Sexist beschuldigt, des weiteren hat ihn die Polizei als angeblichen Drogendealer ins Auge gefasst, auf der US – Militärbasis als Terrorist verdächtigt und zu Hause hat er es auch nicht leicht. Mal ein Beispiel: Seine Frau möchte das gemeinsame Sexualleben ein wenig mehr anregen, dazu mischt sie Henry ein sogenanntes Wundermittel ins Bier wobei sie es mit der Dosierung nicht so genau nimmt, nach dem Motto viel hilft viel! Henry wacht in der Nacht mit fürchterlichen Schmerzen in seinem besten Stück auf. Er greift zur Selbsthilfe und versucht die Schmerzen mit Hilfe von Creme und Salbe aus dem Kosmetiksortiment seiner Frau zu lindern, um diese genau zu platzieren greift er auf Utensilien aus der Küche zurück. Seine Frau inzwischen aufgewacht ertappt ihn beim Hantieren dabei und möchte nun fortan die Tortenspritze nicht mehr benutzen. Wer auf diese Art von Humor steht sollte unbedingt einmal ein Buch von Tom Sharpe versuchen. Die Welt am Sonntag schrieb über ihn: Der Autor beweist mit typisch britischem, lakonisch-pechschwarzem Humor, wie bei genügend Durchhaltevermögen sich aus jeder Mücke ein monströser Elefant stricken lässt. Habe gesehen in meinem Buchladen des Vertrauens gibt es noch weitere Bücher von ihm, die Jagd ist eröffnet.

    Mehr
  • Rezension zu "Henry dreht auf" von Tom Sharpe

    Henry dreht auf
    Dubhe

    Dubhe

    15. September 2011 um 16:53

    Der Klapptext hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht.
    Doch leider gefiel es mir nicht so gut.
    Der Inhalt ist etwas schwer zu beschreiben, ohne zu viel zu verraten, also überlasse ich diesen eurer Fantasie.
    Am Anfang ist das Buch etwas verwirrend, doch dann wird es langsam besser.
    Doch wahrlich gibt es bessere Bücher.

  • Rezension zu "Henry dreht auf" von Tom Sharpe

    Henry dreht auf
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    26. January 2010 um 16:45

    Noch nicht genug von Henry? Eine Folgegeschichte von Puppenmord. Manchmal denke ich, ein eintöniges, geordnetes Leben wäre doch wesentlich streßfreier, aber wahrscheinlich niemals so lustig und kurzatmig!