Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

"Unbekannt verzogen" - so lautet der Titel eines herrlich komischen Romans von Tom Winter, der gerade im Insel Verlag erschienen ist. In Hauptfigur Carols Leben geht darin so ziemlich alles schief, was nur schiefgehen kann. Hingegen führt Briefträger Albert ein schrecklich ödes Leben! Doch dann kommt alles anders, als erwartet und für den Leser wird es amüsant und ein richtig beglückendes Leseerlebnis.

Mehr zum Inhalt:
Carol hat es gründlich satt: Da ist sie mit einem Mann verheiratet, dessen Rumgejammer bei ihr beinahe Mordgelüste weckt, hat eine halbwüchsige Tochter, die ihr vorkommt wie ein Alien im eigenen Haus, und nun auch noch das – endlich hatte sie sich ein Herz gefasst, nach Athen abzuhauen, da macht das Schicksal ihr einen Strich durch die Rechnung.
Und dann ist da Albert: Der Briefträger schlurft einsam und lustlos durchs Leben, seit seine Frau gestorben ist. Nicht mal seine selbstmordgefährdete Katze Gloria schenkt ihm so recht Beachtung. Und jetzt, kurz vor der Rente, wird er auch noch dazu verdonnert, unzustellbare Briefe zu sortieren. Er gehört wohl endgültig zum alten Eisen – doch plötzlich trudeln bei ihm Briefe einer anonymen »C.« ein, schlagartig fühlt er sich ihr verbunden wie einer alten Freundin und macht sich auf den Weg, sie zu finden …


--> Leseprobe

Wenn ihr originelle Geschichten liebt und diesen herrlichen Roman gemeinsam in einer Leserunde entdecken möchtet, dann aufgepasst: Zusammen mit dem Insel Verlag suchen wir nämlich 25 neugierige Testleser für "Unbekannt verzogen"! Im Gewinnfall sind eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten der Leserunde sowie eine abschließende Rezension selbstverständlich.

Bewirb dich ganz einfach bis zum 24. März 2013 mit deiner Antwort auf die gleich folgende Frage für eines der Leseexemplare:

Die persönlichen Briefe welcher Person würdest du gern mal lesen und wieso?


Autor: Tom Winter
Buch: Unbekannt verzogen

Daniliesing

vor 5 Jahren

Teil 1: Carol+Albert (bis Seite 26)

Was ist euer erster Eindruck von den beiden Protagonisten?

Daniliesing

vor 5 Jahren

Teil 2: LEBEN (Seite 29-76)

Carol hat den ersten Brief geschrieben, wie fandet ihr ihn, was hättet ihr geschrieben?

Beiträge danach
511 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Donauland

vor 4 Jahren

Teil 2: LEBEN (Seite 29-76)
Beitrag einblenden

Im Brief ans Universum schreibt sie all ihre Gedanken nieder, die sie beschäftigen, über ihre Arbeit und ihre Tochter, das hilft ihr sich zu beruhigen. Sie schreibt darin auch, dass ihr Leben wesentlich lieber mit einem anderen Mann verbracht hätte und Bob war nur eine Art Kompromiss, der sie ziemlich unglücklich macht und bisher konnte sie sich nicht befreien.
Mir gefiel der Vergleich mit dem Schokoladensoufflé.
Albert ist einfach allein, er hat niemand, er tut mir richtig leid. Auch bei seiner Arbeit sind sie froh, wenn er endlich in Rente ist, er arbeitet jetzt in einer Abstellkammer und schlichtet unzustellbare Briefe.
Dabei bekommt er auch Carols Brief, den er auch liest und nimmt ihn zu sich mit nach Hause, er verwahrt ihn in einer Keksdose im Kasterl, wie einen Schatz.
Beide sind einsam, Carol obwohl sie Familie hat und Albert, weil er einfach niemand hat.

Donauland

vor 4 Jahren

Teil 3: LEBEN (Seite 77-142)
Beitrag einblenden

Albert hat den nächsten Brief von seiner C. verpasst, jetzt weiß er nicht, wie C. wirklich heißt. So bleiben seiner Vorstellungen weiter aufrecht, nur muss er lange auf die nächste Nachricht warten, er ist schon aufgeregt.
Carol mag ich, sie möchte Bob verlassen, doch sie schafft es nicht und kümmert sich richtig liebevoll um Bob.

Donauland

vor 4 Jahren

Teil 3: LEBEN (Seite 77-142)
Beitrag einblenden

Millie schreibt:
Am witzigsten fand ich ja die Gedanken, die Albert sich zum Seniorenticket für den Bus macht (S.120/121), da hab ich mich kaum noch eingekriegt vor Lachen :D:D

Da kann ich nur zustimmen *g*

Donauland

vor 4 Jahren

Teil 4: LEBEN (Seite 145-199)
Beitrag einblenden

Carol darf nicht über seine Erkrankung sprechen, nicht einmal mit der Tochter, das fand ich schon ziemlich eigenartig. Aber am schlimmsten fand ich den Abend mit den Freunden von Bob, ohne Vorbereitungen treffen zu können, denn in ein paar Stunden stand der Besuch schon vor der Tür.
Aber warum hat er seine Eltern und Schwiegereltern eingeladen?
Irgendwie war das eine komische Party, das wichtigste für Bobs Freunde war der Alkohol.

Donauland

vor 4 Jahren

Teil 4: LEBEN (Seite 145-199)
Beitrag einblenden

C.s Briefe geben Albert Mut, sich einmal zur Wehr zu setzen. Seinen Nachbar Max mag er mal einen Denkzettel verpassen, die Blumen können nichts dafür und seine Vorgehensweise ist richtig hart für die Blumen. Aber er wollte einfach mal seine Wut auf Max loswerden.
Auch erfahren wir etwas über seine verstorbene Frau. Auch Albert beginnt Briefe zu schreiben, mir gefällt die Veränderung von Albert.

Donauland

vor 4 Jahren

Rezensionen zum Buch

Meine Rezi ist auch online:
http://www.lovelybooks.de/autor/Tom-Winter/Unbekannt-verzogen-1018783543-w/rezension/1051800705/
Nur leider ist mein Post nicht mehr hier.
Vielen Dank für das tolle Buch! Ich hatte wirklich schöne Lesestunden und freue mich auf die weiteren Werke des Autors!

Lesefee86

vor 4 Jahren

Rezensionen zum Buch

Leider habe ich es nicht vorher geschafft die hier veröffentlichte Rezi zu verlinken. Nun aber endlich: http://www.lovelybooks.de/autor/Tom-Winter/Unbekannt-verzogen-1018783543-w/rezension/1052545984/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks