Tom Winter Zwillinge fürs Leben

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwillinge fürs Leben“ von Tom Winter

Da sitzt Meredith nun und starrt auf einen Becher Joghurt. Den Becher, den ihr Mann Alastair vor genau einem Jahr ebenso zurückließ wie sie und die beiden Kinder und den sie aufbewahrt hat wie ein Beweisstück von einem Tatort. Meredith tröstet sich mit Grünpflanzen, je größer ihr Kummer, desto mehr lässt sie es um sich herum wuchern. Es fehlt nicht mehr viel, und ihr Haus verwandelt sich in einen Dschungel. Doch als Alastair verkündet, dass er seine neue Freundin heiraten wird, hat Meredith genug und setzt den Joghurtbecher mit heliumgefüllten Ballons buchstäblich an die Luft – und kümmert sich um die Dinge, die wichtiger sind als ein nostalgiebeladenes, schimmelndes Milchprodukt: Ihr Zwillingsbruder Jack schnappt nämlich eine Bemerkung auf, die beide hellhörig werden lässt: Ist ihr tot geglaubter Vater vielleicht noch am Leben? Sie machen sich auf die Suche und müssen sich schließlich der Wahrheit über ihre Familie stellen …

Ein sanftes Buch mit feinem Humor, das eindringlich über das Leben erzählt

— KatalinMaerz

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

Ziemlich beste Mütter

Ein Roman aus dem Leben "ziemlich bester Mütter" Authentisch mit Tiefgang!

Diana182

Sind dann mal weg

Ein höchst amüsantes Buch, das vor guter Laune, kauzigen Figuren und skurrilen Einfällen nur so sprüht.

ekoepping

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Das Buch enthält mehrere kleine Geschichten, die Unterschiedlicher nicht sein können. Geschichten über Familien, die auf lustiger und nachde

Himmelsblume

Papa ruft an

Bielendorfers neuester Humor-Coup ist abermals ein Fest für die Lachmuskeln.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwillinge fürs Leben

    Zwillinge fürs Leben

    Daphne1962

    08. January 2015 um 14:23

    Zwillinge, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Da ist Meredith mit ihren 2 Kindern, die sich versuchen einen Weg in der Welt zu schaffen und unter der Abwesenheit des Vaters leiden. Merediths Leben liegt in Scherben, ihr Mann hat sie verlassen und lebt mit einer jüngeren Frau zusammen. Es stürzt sie in eine Midlife-Krise. Ihrem Bruder Jack geht es nicht viel besser. Er ist Werbetexter und leidet unter einer Schaffenskrise. Geld ist nicht alles im Leben. Seine Schwester sorgt sich über die Veränderung.   Während Jack in Kaufrausch verfällt und Meredith einen Dschungel aus dem Haus macht, haben die Kinder so ihre eigenen Sorgen. Tochter Jeremia auf der Suche nach der 1. Liebe im Internet, so schlägt sich der 11jährige Luke tapfer gegen die Angriffe von Mitschülern durch. Die Kindheit der Zwillinge war alles andere als glücklich. Eine Mutter, die nicht in der Lage war für ihre Kinder zu sorgen. Der Vater angeblich vor der Geburt der Kinder gestorben. Die Mutter vegetiert im Pflegeheim dahin und leidet seit langem unter Demenz. Einer erblichen Variante. Zufällig kommt Jack dahinter, das der Vater gar nicht verstarb. Warum ist das die Version, die die Zwillinge kennen? Getrieben hinter das Geheimnis zu kommen, bemüht Jack sich um Aufklärung.   Wer hier jetzt eine Geschichte erwartet, am Ende wird alles gut, das Übliche, jeder findet wieder zurück, der liegt da ganz falsch. Es ist eher die Geschichte, die das Leben wirklich schrieb. Ein Wunder stellt sich nicht ein, man muss mit den Situationen sich arrangieren, die das Leben für einen vorgesehen haben. Tom Winter geht zwischendurch in die Vergangenheit mit kleinen Rückblicken, so kann man viele Erlebnisse besser verstehen. Er schreibt sehr gefühlvoll und erlebnisreich. Ich war so in dieser Familie integriert, das ich das Buch in einem Rutsch lesen musste. Das kann ich auch jedem Leser empfehlen zu tun.  

    Mehr
  • Eindringlich und sanft

    Zwillinge fürs Leben

    KatalinMaerz

    Meredith und Jack sind Zwillinge. Sie sind Mitte Vierzig und haben mit ihrem Leben zu kämpfen. Ihre Kindheit verbrachten sie bei einer lieblosen (inzwischen dementen)  Mutter und ohne Vater, der schon vor ihrer Geburt gestorben sein soll. Die Sehnsucht nach ihm und seiner Liebe ist ihr ständiger Begleiter. Vor kurzem wurde Meredith von ihrem Mann verlassen und Jack versucht ebenfalls, sein Leben in den Griff zu bekommen. Auch die Kinder von Meredith, Jemima und Luke, haben es nicht leicht. Die Fünfzehnjährige kompensiert ihre Enttäuschung über ihren abwesenden Vater, indem sie in einer online-Partnerbörse mit den Männern spielt. Nicht ungefährlich. Der elfjährige Luke wird in der Schule gemobbt. Dann erfahren Meredith und Jack, dass ihr Vater noch leben soll. Der Autor Tom Winter erzählt über Verlust. Verlust in allen Varianten: Verlust des Vaters/der Sicherheit eines Familienlebens/des Arbeitsplatzes/des Verstandes/der Zukunft. Große, ernsthafte Themen. Allerdings gelingt es ihm auf wunderbare Weise, ein hoffnungsvolles Buch zu schreiben. Ich weiß nicht, wie er das gemacht hat. Vielleicht liegt es am feinen Humor, der mitschwingt. Oder den anrührenden Szenen menschlicher Größe. In die Geschichte sind immer wieder Rückblenden eingebaut. So erhält man stückchenweise Einblick in die Vergangenheit der Zwillinge und ihrer Mutter. Diese Rückblenden stehen in Kontrast zur derzeitigen Wirklichkeit, lehren dadurch aber, Verständnis zu haben. Ich hatte nicht das Gefühl, eine moderne Story über reale Personen vor mir zu haben. Es ist eher eine Geschichte mit Weichzeichner. Das Cover mit seiner symbolischen Zeichnung vermittelt einen ähnlichen Eindruck. Leider versage ich in dem Bemühen, die Stimmung des Buches zu beschreiben. Deshalb höre ich hier auf und rate Ihnen: Lesen Sie es selbst und lassen sich davon berühren.

    Mehr
    • 2

    Insel_Verlag

    05. January 2015 um 11:03
  • Buchverlosung zu "Zwillinge fürs Leben" von Tom Winter

    Zwillinge fürs Leben

    Jules1988

    Familie in Aufruhr Mit "Zwillinge fürs Leben" schreibt Tom Winter nach seinem erfolgreichen Debüt "Unbekannt verzogen" wieder einen Roman, der die Dinge mit Humor nimmt, auch wenn das Leben es einem nicht immer leicht macht. Tom Winter erzählt mit einem lachenden und einem weinenden Auge und mit großer Wärme für seine liebenswerten Figuren. Das Buch: Da sitzt Meredith nun und starrt auf einen Becher Joghurt. Den Becher, den ihr Mann Alastair vor genau einem Jahr ebenso zurückließ wie sie und die beiden Kinder und den sie aufbewahrt hat wie ein Beweisstück von einem Tatort. Meredith tröstet sich mit Grünpflanzen, je größer ihr Kummer, desto mehr lässt sie es um sich herum wuchern. Es fehlt nicht mehr viel, und ihr Haus verwandelt sich in einen Dschungel. Doch als Alastair verkündet, dass er seine neue Freundin heiraten wird, hat Meredith genug und setzt den Joghurtbecher mit heliumgefüllten Ballons buchstäblich an die Luft – und kümmert sich um die Dinge, die wichtiger sind als ein nostalgiebeladenes, schimmelndes Milchprodukt: Ihr Zwillingsbruder Jack schnappt nämlich eine Bemerkung auf, die beide hellhörig werden lässt: Ist ihr tot geglaubter Vater vielleicht noch am Leben? Sie machen sich auf die Suche und müssen sich schließlich der Wahrheit über ihre Familie stellen … Hier geht's zur Leseprobe! Wir verlosen zusammen mit dem Insel Verlag 15 Exemplare von "Zwillinge fürs Leben". Fünf der Bewerber, die auch noch unsere Spezialaufgabe lösen, haben zusätzlich die Chance auf Tom Winters Debüt "Unbekannt verzogen"! Wenn ihr mitmachen wollt, beantwortet einfach bis einschließlich 7. Dezember 2014 folgende Frage: Was ist deiner Meinung nach der größte Vorteil beziehungsweise Nachteil daran, ein Zwilling zu sein? Spezialaufgabe: In ihrem Kummer hilft Meredith das Gärtnern in ihrem tristen Garten. Pflanze oder platziere eine Blume an einem traurigen Ort und zeige uns, wie du die graue Winterwelt ein bisschen grüner und lebendiger machst. Wir sind gespannt auf dein Foto! Der Autor: Tom Winter, 1974 in der Nähe Londons geboren, lebt nach 15 Jahren in Hongkong und Shanghai in Berlin und arbeitet als Werbetexter für internationale Firmen. "Unbekannt verzogen" ist sein Debüt, "Zwillinge fürs Leben" sein zweiter Roman. So ihr Lieben, hier kommen jetzt die Gewinner, die beide Bücher gewinnen, weil sie besonders schöne Fotos gepostet haben: KatalinMaerz, bine525, zauberblume, mamamal3, MiniBonsai Und hier sind die zehn Gewinner, die "Zwillinge fürs Leben" gewinnen: Agnes13, Wayland, Janine2610, Daphne1962, readandmore, Lucinda85, Zwinkerling, Mopsi, Nynaeve04, Mone80 Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
    • 146
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks