Tom Wolfe Ein ganzer Kerl

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(14)
(12)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein ganzer Kerl“ von Tom Wolfe

Tom Wolfes Meisterwerk zur Finanzkrise jetzt als Neuausgabe

Amerika in Zeiten der Krise: Der erfolgsverwöhnte Tycoon und Immobilienmakler Charlie Croker hat sich verspekuliert. Statt auf dem Höhepunkt seines Lebens steht er plötzlich vor dem Aus. Und auch der elegante Anwalt Roger Too White kämpft ums Überleben. Ähnlich wie in "Fegefeuer der Eitelkeiten" liefert Tom Wolfe ein gnadenloses Panorama des American Way of Life.

Stöbern in Romane

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Welche Bücher soll ich mir kaufen? Brauche Buchtipps!

    Daniliesing

    Hallo, ich tue mich aktuell sehr schwer mit meinen Büchern, die ich hier so habe und dabei sind das wirklich nicht wenig. Vielleicht brauche ich also mal was ganz neues, etwas, das mich wirklich überrascht und vielleicht nicht unbedingt das ist, was ich immer lese. Deshalb wollte ich euch nach Buchkauftipps fragen! Es wäre klasse, wenn ihr mir hier eure Lieblingsbücher nennt, die ich auf keinen Fall verpassen sollte. Es dürfen gern auch Geheimtipps sein, sowas mag ich ganz besonders :-) Es sind also solche Bücher gesucht, die euch richtig am Herzen liegen und die ihr am liebsten immer wieder empfehlen würdet. (Bitte keine Eigenwerbung von Autoren!) Wichtig dabei: ich sollte das Buch noch NICHT in meiner Bibliothek hier haben. Denn von den Büchern, die ihr mir hier empfehlt, möchte ich mir danach 3-5 kaufen und selbst schauen, wie ich sie finde. Natürlich werde ich berichten, für welche Bücher ich mich entscheide und hier verraten, wie sie mir gefallen haben. Jetzt bin ich ganz gespannt und dankbar für jeden Tipp! Eure Empfehlungen möchte ich bis einschließlich 18.5. sammeln und danach werde ich eine Entscheidung treffen und die Bücher kaufen. Dankeschön! Bisherige Vorschläge hänge ich mal an:

    Mehr
    • 113
  • Rezension zu "Ein ganzer Kerl" von Tom Wolfe

    Ein ganzer Kerl

    Loony_Lovegood

    15. December 2010 um 11:07

    Die Hauptperson in diesem Roman ist Charlie Croker, ein legendärer Ex-Footballspieler, der es mit seinem Reichtum bis an die Spitze der "VIP's" der Gesellschaft geschafft hat. Er besitzt mehrere Firmen, Privatjets und sein ganzer Stolz ist eine Farm, die er allein zur Wachteljagd und Pferdezucht benutzt um Geschäftspartner und "Freunde" zu beeindrucken. Es wird alles sehr übertrieben dargestellt, worüber man nur schmunzeln kann. Doch Charlie übertreibt es mit seinem Luxuswahn und steht deshalb plötzlich vor dem Ruin. Jetzt kann der Spass beginnen :-) Tom Wolfe ist wirklich ein genialer Schriftsteller, der tolle Charaktere erschafft und weiß wie er den Leser einfängt. Er erzählt die Geschichten von mehreren Charakteren immer schrittweise und am Ende fügt sich alles genial zusammen. Man hat wirklich Spass daran seine Bücher zu lesen und vor allem sein Schreibstil ist super. Man merkt, dass er Journalist ist, da er es beherrscht Dinge detailgetreu zu beschreiben, das hatte ich so noch bei keinem anderen Schriftsteller erlebt. Das Buch fängt zwar Anfangs etwas schwach an und man denkt sich "was ist das für eine öde Story", aber das ändert sich wirklich sehr schnell. Es ist spannend und bringt einen immer wieder zum lachen und schmunzeln. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen und die 1.080 Seiten waren schnell gelesen. Vom Unterhaltungsgrad ist es eines der besten Bücher, die ich gelesen habe!! Ich finde es auch um einiges besser als "Fegefeuer der Eitelkeiten". Ich kann es jeden wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein ganzer Kerl" von Tom Wolfe

    Ein ganzer Kerl

    LoK

    22. December 2006 um 09:07

    Die schönste Szene: Bei der Verhandlung von Charly Croker mit einem Bankmanager, der für heikle Kredite zuständig ist, entwickeln sich Schweißflecken zu "Satteltaschen" auf dem Hemd von Charly. "Saddlebags completed" lautet das freudige Fazit des Bankers, nachdem er Charly gegrillt hat.

  • Rezension zu "Ein ganzer Kerl" von Tom Wolfe

    Ein ganzer Kerl

    Schelmuffsky

    17. November 2006 um 13:51

    Neben Kurt Vonneguts "Breakfast of Champions" (ebenfalls lesen, sowieso) ein Klassiker über die amerikanische Gesellschaft. Wenn es um beste Szenen geht: Für mich eindeutig die, als Charly Crocker auf seiner Farm mit seinen vermeintlichen Geschäftspartnern den Stall seines besten Deckhengstes besucht. Da reagieren nicht nur die Gäste einigermaßen entgeistert, sondern auch als Leser ist man ziemlich sprachlos. Auch sonst lässt Crocker keinen Fettnapf aus. Bis auf den etwas gewolllten Schluss ein großartiger Roman, der an Sarkasmus kaum zu überbieten ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks