Tom Wolfe Ich bin Charlotte Simmons

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin Charlotte Simmons“ von Tom Wolfe

Endlich: Der Nachfolger von "Fegefeuer der Eitelkeiten". Dieses Hörbuch erzeugt einen Sog, der einen alles vergessen läßt: Charlotte Simmons ist ein unscheinbares, wenn auch hochbegabtes Mädchen vom Lande. §Ihr Ehrgeiz ist es, das elitäre Dupont College zu besuchen - ihr Schicksal, daß sie "dazugehören" will. Ironisch schildert Wolfes Alter ego, gelesen von Matthias Brandt, die Welt in der Nußschale eines Ostküstencolleges - und jeder, der es hört, ist mittendrin. Tom Wolfe, Amerikas Starautor, schildert in diesem rasanten Campusroman den gegenwärtig in den USA tobenden Kulturkampf zwischen dem Konservatismus im Süden und dem Liberalismus an der Ost- und Westküste: präzise, schonungslos und voller Aktualität.

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich bin Charlotte Simmons" von Tom Wolfe

    Ich bin Charlotte Simmons
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    21. March 2011 um 12:13

    Eher mäßig interessiert hab ich dieses Hörbuch begonnen und wurde dann doch von dieser Geschichte rund um Charlotte Simmons, dieses etwas naive, aber erfrischend andere Mädchen total begeistert. Sprachgewaltig, aber durchaus auch zu leisen Tönen fähig, schildert er die Schwierigkeiten, die jungen Menschen begegnen, wenn sie ihren Platz in der Welt zu finden suchen. Ein durchaus kritischer, aber eben trotzdem respektvoller Roman. Gut und eindringlich gelesen von Matthias Brandt, dem es sogar gelingt, die manchmal natürlich etwas absurden Gefühlsregungen der jungen Charlotte authentisch rüber zu bringen. Mich hat das Ende ein wenig enttäuscht, aber auch nicht so, daß es mir das ganze Buch versaut hätte. Durchaus lesens- bzw. hörenswert.

    Mehr