Biografie, Tagebuch, Briefe

von Tomas Espedal 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Biografie, Tagebuch, Briefe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buecherwurm1973s avatar

Tomas Espedal hat in verschiedenen Texten ergründet, weshalb er wurde, wie er ist.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Biografie, Tagebuch, Briefe"

Ein Buch wie ein Vermächtnis. Tomas Espedal schreibt in seinem bislang intimsten Buch über die Orte, an denen er lebte, die Frauen, die er begehrte, die Gesichter derer, die er als junger Boxer zertrümmerte, die Bücher, die er las, und über die Liebe zu seiner sterbenden Mutter. Espedal lotet die Grenzen von fiktionalem und autobiografischem Schreiben aus : In jedem der in sich eigenständigen Texte »Biografie«, »Tagebuch« und »Briefe« gibt er schmerzvoll preis, wie er wurde, was er ist, bis am Ende der Schriftsteller über die Privatperson siegt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957573674
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:347 Seiten
Verlag:Matthes & Seitz Berlin
Erscheinungsdatum:10.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buecherwurm1973s avatar
    Buecherwurm1973vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Tomas Espedal hat in verschiedenen Texten ergründet, weshalb er wurde, wie er ist.
    Fragmente eines Lebens

    Ich habe Tomas Espedal nicht gekannt, bis ich vor ein paar Wochen auf Instagram ein Live-Video der Berliner Buchhandlung Ocelot angeschaut habe. Zwei Teammitglieder gaben mehrere Buchtipps. Da wurde unteranderem dieses Buch genannt. Sofort war mir klar, dass ich muss lesen, am liebsten sofort. Nun habe ich es gelesen und bin total hin und weg. Tomas Espedal erzählt in verschiedenen Textformen aus seinem Leben oder besser gesagt Fragmente aus seinem Leben. Jeder kennt das von sich, es gibt kurze Augenblicke im Leben, die einen prägen, die man nie mehr vergisst. Durch Notizen und Tagebuch schreiben, hält er solche Momente fest. Danach feilt er an den Texten, bis sie seine Gefühle und Sichtweise wiedergeben.

    Ich bin eine passionierte Biografien-Leserin. Ich mag es, wenn mir jemand seine Lebensgeschichte erzählen mag. Das macht Tomas Espedal auch, aber auf eine besondere Art und Weise. Seine Texte sind oftmals nicht einmal eine Seite lang und doch so prägnant und auf den Punkt gebracht. Er beschreibt oft nur den einen Augenblick und deren Gefühle er auslöst. Es sind Momente und Fragmente, die den Autor geprägt und zu dem gemacht haben, wie er heute ist.

    Das Buch muss man langsam lesen. Die Texte auf sich wirken lassen. So kann man es passieren, dass man plötzlich das Gefühl hat, an einem kleinen Tisch zu sitzen und durch die regennasse Scheibe den Apfelbaum und seine Früchte zu betrachten. Mich haben seine Beschreibungen über das Sterben, seiner Angst, seinem Herumirren und den Alkoholeskapaden sehr berührt. Nach ca. 50 Seiten musste ich jeweils eine Pause einlegen, weil ich emotional so müde und geflasht war.

    Ich werde bestimmt seine neueren Werke auch noch lesen. Tomas Espedal ist ein aussergewöhnlicher Autor mit einem extrem scharfen Blick auf prägende Lebensmomente. 

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks