Tomas Maidan Im Kessel - Schachmatt durch die Dame im Spiel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Kessel - Schachmatt durch die Dame im Spiel“ von Tomas Maidan

Das Leben dreier Menschen verschränkt sich in einer Nacht: Die schüchterne Anoje fällt bei Madame in Ungnade, weil sie schlechte Ware geliefert hat. Josemin, der Fremde aus dem Vorort, überwindet die Grenzen seines Bezirkes und dringt in die verbotene Nachtstadt ein. Und die schöne Sai schließlich spielt mit doppelten Karten. Während im Kessel zwei Gladiatoren um ihr Leben kämpfen, versteht Josemin viel zu spät: Drei sind einer zuviel. IM KESSEL ist ein Thriller voller überraschender Wendungen - und eine Hommage an die Erotik des Kampfes. Maidan erzählt ein modernes Märchen voller gebrochener Amazonen.

Lesenswert und interessant trotz kleiner Unstimmigkeiten.

— LadyMoonlight2012
LadyMoonlight2012

Stöbern in Krimi & Thriller

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Durst

Harry Hole ist zurück! Das Warten hat sich gelohnt.

buchleserin

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension - Tomas Maidan - Im Kessel: Schachmatt durch die Dame im Spiel

    Im Kessel - Schachmatt durch die Dame im Spiel
    LadyMoonlight2012

    LadyMoonlight2012

    23. December 2014 um 14:42

    Bei "Im Kessel: Schachmatt durch die Dame im Spiel" handelt es sich um einen Thriller, der in einer Parallelwelt spielt. In der Nachtstadt haben Frauen das Sagen. Mit Männern wird sehr brutal umgegangen. Sie dienen nur zur Unterhaltung und müssen an Gladiatorenkämpfen teilnehmen, bei denen nur ein Sieger hervorgehen kann. Das weibliche Geschlecht scheint in dieser Welt kaum Skrupel zu haben. Ich muss leider sagen, dass ich für Gladiatorenkämpfe nicht viel übrig habe. Ehrlich gesagt ist das so gar nicht mein Genre. Trotzdem hat es mich irgendwie gereizt, dieses Buch zu lesen. Ich bin ja immer auf der Suche nach Geschichten, die nicht alltäglich sind und dieses Buch schwimmt nicht unbedingt im Mainstream mit. Es handelt sich um eine ziemlich ungewöhnliche Geschichte, die auf jeden Fall lesenswert ist. Der Schreibstil gefällt mir wirklich gut. Es gibt leider einige kleine Unstimmigkeiten, dennoch handelt es sich hier um eine sehr interessante Geschichte, die mit einigen Überraschungen aufwarten kann. Langeweile kommt beim Lesen dank der flüssigen Schreibweise jedenfalls keine auf. Ich habe jedoch das Gefühl, dass hier einiges fehlt. Das Buch ist schon abgeschlossen, viele Fragen bleiben allerdings bis zum Schluss ungeklärt und lassen mich etwas verwundert zurück. Manchmal vermisse ich einfach den roten Faden. Ich hoffe, dass diese Ungereimtheiten im zweiten Band aus der Welt geschaffen werden, und freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Mehr