Tomas Ross Der Tod des Kandidaten

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tod des Kandidaten“ von Tomas Ross

Am 24. November 2001 wird Anke Luyten aus dem Gefängnis entlassen. Vier Jahre hat die junge Frau wegen Beihilfe zum Mord hinter Gittern gesessen. Ihr Freund und ein paar andere Tierschützer haben Affen aus einem Labor für Tierversuche befreit. Ein Wachmann ist dabei gestorben. Vier Jahre hat die junge Frau geschwiegen und keinen ihrer Komplizen verraten. Aber schon wenige Tage nach ihrer Entlassung spricht ein Beamter des niederländischen Sicherheitsdienstes sie an. Sie soll ihre ehemaligen Freunde bespitzeln. Empört lehnt sie ab. Aber die Leute vom Geheimdienst lassen nicht locker. Sie glauben zu wissen, dass die fanatischen Tierschützer diesmal ein Attentat planen … Die tödlichen Schüsse auf den Schriftsteller und Politiker Pim Fortuyn im Mai 2002 haben die niederländische Gesellschaft von Grund auf erschüttert. Es war der erste politische Mord seit 400 Jahren. Tomas Ross gelingt es, die schillernde Persönlichkeit des Ermordeten, aber auch die politischen und gesellschaftlichen Hintergründe in eine knappe, spannende Handlung zu fassen. Ein Thriller, der uns unsere westlichen Nachbarn ein gutes Stück näherbringt. Für den vorliegenden Roman erhielt er den „Gouden Strop" für den besten niederländischen Spannungsroman.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen