Neuer Beitrag

Bordeme

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe LovelyBooker, 


Ich freue mich, die nächste Leserunde bei LovelyBooks zu starten. Dieses mal werden sechs E-Books meiner neuen heißen BDSM-Novella verlost:




Zehn - Die Sklavin, Band 2
Klappentext:

Das Liebesleben von Rechtsanwalt Patrick Rensch entwickelt sich nach seinem heftigen Tête-à-Tête mit Sklavin Janina, liebevoll „Die Zehn“ genannt, zur Katastrophe. 
Ehefrau Lena zweifelt am Sinn der offenen Ehe und zieht sich von Patrick zurück. 
Die devote Schönheit Janina heiratet einen anderen und geht auf Hochzeitsreise. 
Zu seinem Erstaunen stellt Rick, der Liebhaber ausgefallener Erotik fest, dass sein Interesse an anderen Frauen erloschen ist. Seine Gefühle kann er nicht einordnen. Nur eins scheint klar: Lena, die er abgöttisch liebt, will er ebenso wenig aufgeben wie die Sklavin Janina, die ihm den Verstand raubt. So verfolgt er weiter die polyamouröse Agenda mit beiden Frauen. Doch wie können in Ricks explosiven Dreiergespann alle Wünsche befriedigt werden, ohne dass jemand auf der Strecke bleibt, und wie passt Janinas Mann Robert ins Bild?


Voraussetzung für die Teilnahme:
Ihr seid mindestens 18 Jahre.
Ihr mögt Literatur aus dem Genre Erotik und BDSM.
Euch macht das gemeinsame Lesen und Diskutieren Spaß
Ihr veröffentlicht eure Eindrücke als Rezension auf LovelyBooks, Amazon und wenn ihr möchtet auch auf anderen Plattformen z.B. eurem Blog.

Beantwortet bei der Bewerbung einfach folgende Fragen: 
Welche Assoziationen ruft bei Euch die Kombination von Titel, Cover und Kurzbeschreibung hervor? 

Die Gewinner können zwischen den Formaten Epub und Mobi wählen, das E-Book per Mail zugestellt. 


Ich freue mich auf eure Antworten und die gemeinsame Leserunde!


Liebe Grüße
Tomasz Bordemé






Autor: Tomasz Bordemé
Buch: Zehn - Die Sklavin, Band 2: BDSM-Novella

melanie1984

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Gerne würde ich mitlesen, leider kenne ich aber den Vorgänger nicht. Erotische Romane, vor allem aus dem BDSM- Bereich, habe ich schon viele gelesen. Das Cover ist sehr sinnlich, deutet aber, wenn man den Titel nicht kennt, nicht unbedingt auf BDSM hin.
Im Gewinnfall benötige ich bitte ein mobi-Format.

Agata2709

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover lädt ein zum verführen
Der Klaptext verspricht eine heiße Geschichte mit viel Spannung, viel Sex und Kampf um Frauen.
Und der Titel verspricht eine gute Geschichte zu werden. (Allein wenn man schon den ersten Teil kennt. Dem ich grade lese)

Alles in allem es kann nur geil werden.

Beiträge danach
73 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Bordeme

vor 8 Monaten

Fragerunde zu Robert

Mandy_Kalous schreibt:
Alles was einer nicht auferlegten Norm entspricht, stößt bei vielen Mitmenschen auf Unverständnis oder auch Missachtung. Daher finde ich es toll, so ein Thema, wie. Z. B. Polyamorie oder Cuckold, anzuschneiden. Wenn Robert in der Konstellation glücklich ist, warum nicht. Bleibt zu erwarten, wie es im nächsten Buch weitergeht. Ob das Thema noch ausgebaut wird und der Leser auch darüber mehr erfährt. Ich finde, solange die Beteiligten ihre Einigung finden, ihre Grenzen und Spielregeln festlegen, soll jeder so machen, wie es gefällt und glücklich macht.

Ich vergleiche sexuelle Vorlieben mit Speiseeissorten. Ich mag Pistazienneis nicht, finde es widerlich, mich schüttelt es bei dem Gedanken ein P-Eis essen zu müssen. Was andere Leute in dem Geschmack finden, ist mir ein absolutes Rätsel.

Auf meinem Blog habe ich btw mal ein interessantes Buch zum Thema rezensiert
https://www.tbordeme.de/buchempfehlung-perv-the-sexual-deviant-in-all-of-us/

Bordeme

vor 8 Monaten

Sonstiges zum Buch

RebekkaT schreibt:
Mir gefällt die Umsicht, mit der das Buch "trotz" der durchgängigen Realitätsnähe auch immer Rücksicht auf die unbedarften Leser, die mit Szenebebriffen und -verhaltensweisen nicht vertraut sind, nimmt. Auch die Blicke über den Tellerrand - neulich waren es Horror und Crime, diesmal sind es andere Neigungen - gefallen mir gut: weniger, weil es für mich selbst interessant wäre, sondern vielmehr, weil sie reflektiert stattfinden. Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Tomasz-Bordem%C3%A9/Zehn-Die-Sklavin-Band-2-BDSM-Novella-1408889527-w/rezension/1418408370/ Vielen Dank, erneut, für ein tolles und anregendes Buch!

Danke. Das freut mich sehr, weil mir das auch sehr wichtig ist.

mehrpfot

vor 7 Monaten

Plauderecke
Beitrag einblenden

Also...nach Lektüre der Novella... der Klappentext ist irreführend und entspricht für mich nicht ganz dem tatsächlichen Inhalt, der mir vermittelt wird.
Lena zweifelt zwar am Sinn der offenen Ehe, zieht sich aber nicht nur aufgrunddessen von Rick zurück, sondern ist in erster Linie enthaltsam wegen des Abheilprozesses des neuen Intimschmucks.

mehrpfot

vor 7 Monaten

Fragerunde zu Rick
Beitrag einblenden

Keine Ahnung, was ich vom Rick halten soll, im ersten Teil war er mir sowas von unsympatisch, aber auch jetzt finde ich ihn nicht besonders sympatisch.
Auch seine Wandlung während des nun zweiten Teils von dem absoluten Dom und eigentlich Arschlos gegenüber Janina zu einem sehr passiven „Beiwohner“ und „Gönner“ seiner Ehefrau Lena... ...keine Ahnung, was ich davon halten soll.
Das trägt auch nicht dazu bei, daß ich Rick mehr Sympathie oder so entgegenbringen kann.
Er mag sicher seine Frau Lena lieben, sofern er zu so einem Gefühl wirklich fähig ist, aber er ist von Janina regelrecht besessen und darum kommt er von ihr nicht los und eigentlich dominiert und benutzt sie ihn, so mein Eindruck.

mehrpfot

vor 7 Monaten

Fragerunde zu Lena
Beitrag einblenden

Lena war ja schon in Teil Eins meine Sympathieträgerin.
Sie weiß, was sie will und was sie nicht will, was ihr definitiv gefällt und dennoch ist sie bereit, sich auszuprobieren und auszuprobieren, wenn sie Jemanden hat, der ihr dabei Halt gibt bzw. sie ermutigt, oder um zu sehen, was dem Andern an ihr unbekannten Spielarten so gefällt und ob sie sich auch dafür begeistern kann.
Also eine Frau, die im Alltagsleben ihren Kerl steht, aber im Sexleben einfach auch gerne eine wirkliche Frau ist, ohne sich total dominieren zu lassen, was ja Jeder anders definiert.
Dass sie mit ihrem Ehemodell der offenen Beziehung nicht immer klar kommt, ist nachvollziehbar, auch das funktioniert nur mit gewissen Spielregeln und dass dabei einer diese offene Beziehung mehr auslebt als der Andere, ist normal, meine ich.

mehrpfot

vor 7 Monaten

Fragerunde zu Janina
Beitrag einblenden

Ich würde sagen, wenn es um Kontrolle geht, dann es ist es ausgewogen zwischen Rick und Janina, denn Janina ist ein sorry... manipulierendes und berechnendes Miststück im negativen Sinne, das zwar auf unterwürfig macht, aber... Ich mag sie noch weniger als Rick.
Vor allem seit dem zweiten Teil.
Auch ihr Charakter ist irgendwie ..gespalten, auf mich macht sie den Eindruck einer Person mit multipler Persönlichkeitsstörung, weil ihr Verhalten so...wankelmütig und für mich nicht immer nachvollziehbar ist, außer eben mit der Erklärung, dass sie sich nur so verhält aus purem Kalkül.

mehrpfot

vor 7 Monaten

Fragerunde zu Robert
Beitrag einblenden

Hmm... Robert ist für mich noch nicht so richtig greifbar, seine Neigung Cuckold... im Endeffekt zeigte Rick diese ja auch als er Lena die beiden Lover spendierte.
In gewisserweise sind wir ja auch durch das Lesen solcher Geschichten schon Voyeure oder könnten auch Tendenzen zu einer vielleicht verborgenen Neigung dieser Art zeigen.
Deshalb verurteile ich es garantiert nicht. Es ist erlaubt was gefällt und einem gut tut.
Wenn Jemand damit glücklich ist und für sich und seinen Partner oder Partnerin einen Weg gefunden hat, dass keiner unglücklich ist, egal welche Spielart der Einzelne bevorzugt, ist alles erlaubt.

Neuer Beitrag