Tomasz Lubienski 1939. Noch war Polen nicht verloren

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1939. Noch war Polen nicht verloren“ von Tomasz Lubienski

Am 8. Mai jährten sich Kriegsende und Niederlage Nazideutschlands zum 65. Mal - das Ende eines barbarischen Krieges, aber für Polen nicht das Ende der Katastrophe. Der polnische Historikers Tomasz Lubienski schaut in seinem neuen Buch noch einmal zurück auf den Anfang, auf die Jahreswende 1938/1939: Wie stand Polen damals da? War die politische Führung des Landes auf der Höhe der Zeit, war sie der brutalen Aufgabe gewachsen? Hätte sie die Katastrophe verhindern können, durch eine besonnenere, durch eine andere Politik?§Tomasz Lubienski geht dieser Frage in seinem ganz eigenen Stil nach, und er verfügt über ganz eigene Quellen: drei Männer aus seiner Familien standen in jenen Jahren im Dienst des polnischen Außenministers. Dessen Sekretär, ein Onkel des Autors, hinterließ Aufzeichnungen mit beklemmenden Einsichten.§Polnische Geschichtsschreibung als Beitrag zu einem europäischen Blick auf unsere gemeinsame Vergangenheit - jetzt in deutscher Übersetzung.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen