Tomek Tryzna

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(9)
(4)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Zauberer

Bei diesen Partnern bestellen:

Girl Nobody

Bei diesen Partnern bestellen:

Fräulein Niemand

Bei diesen Partnern bestellen:

Miss Nobody

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zauberer

    Zauberer
    ErinaSchnabu

    ErinaSchnabu

    27. July 2015 um 21:30 Rezension zu "Zauberer" von Tomek Tryzna

    Von Tomek Tryzna habe ich bereits den beeindruckenden Roman „Fräulein Niemand“ gelesen und musste mir „Zauberer“ von ihm bestellen, um zu schauen, was Herr Tryzna noch so auf dem Kasten hat. Inhalt: Romek Stratos lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester im kommunistischen Nachkriegspolen und glaubt, dass er verantwortlich für das Unglück seiner Familie ist: Lala, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, bietet ihm an, mit ihrem Tretauto zu fahren und Romek lässt die elterliche Wohnung unbeaufsichtigt. Einbrecher nehmen in diesem ...

    Mehr
  • Fräulein Niemand.

    Fräulein Niemand
    ErinaSchnabu

    ErinaSchnabu

    22. December 2013 um 20:46 Rezension zu "Fräulein Niemand" von Tomek Tryzna

    Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden. Es war mal wieder einer dieser Tage, an dem ich mich durch Amazon und seine Lieblingslisten wühlte, in der Hoffnung, schöne Werke auf meinen Wunschzettel setzen zu können. Im Zentrum der Geschichte stehen vor allem nicht einfache, pubertäre, innige Mädchenfreundschaften, im Polen der 80er/90er. Die Hauptperson in dem Roman ist die 15-Jährige Marysia, die mit ihrer Familie vom Land in eine mittelgroße Stadt in eine Plattenbauwohnung zieht und kurz vor ihrem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Zauberer" von Tomek Tryzna

    Zauberer
    Gilfaen

    Gilfaen

    21. February 2011 um 17:55 Rezension zu "Zauberer" von Tomek Tryzna

    "Ich hielt durch, weil ich einen Grund hatte, zu leben. Ich konnte meine Familie nicht ihrem Schicksal überlassen. Ich hatte einen hervorragenden Rettungsplan. Ich musste leben."* Romek Stratos, ein Kind noch, sollte auf die Wohnung seiner Eltern Acht geben, während diese arbeiteten - als Schneider in einem Atelier. Nur kurz hat er die ihm zugewiesene Aufgabe verlassen, um mit dem Tretauto von Lala zu fahren. Noch keinen Überblick über die Gefahren habend und somit schwer erschüttert über das Ergebnis der räuberischen Diebestour, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Niemand" von Tomek Tryzna

    Fräulein Niemand
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. November 2010 um 14:03 Rezension zu "Fräulein Niemand" von Tomek Tryzna

    In diesem Buch steckt so viel. Man darf ganz nah dabei sein, wenn Marysia sich von dem naiven Landei zu einem Mädchen entwickelt, das zu Grausamkeiten und Intrigen fähig ist. Zunächst von Kasias Intelligenz und ihrer starken Persönlichkeit beeindruckt und demütig fasziniert, ist sie nach dem Bruch mit dieser Freundin, was zugleich auch ein Bruch im Buch und in ihrer Persönlichkeit ist, in Ewas Gegenwart nicht mehr die Schwache, sondern diejenige, die herausfordert und nicht mehr nur Opfer gefährlicher Spiele, sondern selbst ein ...

    Mehr
  • Rezension zu "Fräulein Niemand" von Tomek Tryzna

    Fräulein Niemand
    raspberryswirlgirl

    raspberryswirlgirl

    24. November 2008 um 15:44 Rezension zu "Fräulein Niemand" von Tomek Tryzna

    Klasse geschrieben - eine Geschichte über Mädchenfreundschaft, mit allen vorstellbaren weiblichen Gemeinheiten!

  • Rezension zu "Zauberer" von Tomek Tryzna

    Zauberer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. September 2008 um 16:06 Rezension zu "Zauberer" von Tomek Tryzna

    Romek fühlt sich schuldig, weil er seiner Meinung nach für den Einbruch in die Wohnung seiner Familie mit verantwortlich ist, da er nur an das verlockende Tretauto dachte und die Wohnung unbewacht zurückließ. In seiner gesamten Kindheit wird dieser Einbruch sein Leben maßgeblich bestimmen. Die Familie stürzt nach diesem Vorfall wieder in Armut. Aus der Sicht des naiven jungen Romeks werden nun seine Gedanken, Sorgen und Rettungsversuche, die er sich ersinnt, um seiner Familie wieder ein angenehmes Leben zu bescheren, erzählt. ...

    Mehr