Tomi Adeyemi

 3.9 Sterne bei 352 Bewertungen

Lebenslauf von Tomi Adeyemi

Preisgekrönte Bloggerin schreibt mutmachenden New York Times Bestseller: Die nigerianisch-amerikanische Autorin hat Englische Literatur in Harvard und Westafrikanische Mythologie und Kultur in Brasilien studiert. 2018 veröffentlichte die Schriftstellerin, die auf ihrer Website, die von Writer’s Digest als eine der besten genannt wurde, kreative Schreibtipps gibt, ihren Debütroman „Children of Blood and Bone“. Der Fantasy-Jugendroman stürmte die New York Times Bestsellerlisten und wurde noch im selben Jahr unter dem Titel „Children of Blood and Bone - Goldener Zorn“ ins Deutsche übersetzt. 20th Century Fox sicherte sich bereits die Filmrechte für die Trilogie, über Zélie, deren Welt zusammenbricht, als ihre Mutter ermordet und die Magie ihrer Welt geraubt wird. Der machthungrige König Saran nahm einem ganzen Volk die Hoffnung. Doch Zélie ist wild entschlossen, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Für die Recherchen zu ihrem Erstling, von dem sie sich wünscht, kleine schwarze Mädchen könnten sich mit der Protagonistin identifizieren und an ihre eigenen Stärken glauben, ließ sich Tomi Adayemi zwei Jahre Zeit. In San Diego lebt und arbeitet die Autorin an weiteren fantastischen Romanen, die bereichernd für die Jugendliteratur sind und den Geist der Zeit treffen.

Alle Bücher von Tomi Adeyemi

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

 (316)
Erschienen am 27.06.2018
Children of Blood and Bone

Children of Blood and Bone

 (18)
Erschienen am 27.06.2018
Children of Blood and Bone: Goldener Zorn

Children of Blood and Bone: Goldener Zorn

 (0)
Erschienen am 27.06.2018
Children of Blood and Bone - Legacy of Orisha

Children of Blood and Bone - Legacy of Orisha

 (17)
Erschienen am 08.03.2018

Neue Rezensionen zu Tomi Adeyemi

Neu

Rezension zu "Children of Blood and Bone - Legacy of Orisha" von Tomi Adeyemi

got a black magic woman
Keksisbabyvor 14 Tagen

Die Maji wurden vor langer Zeit vom König ausgerottet, weil er sich von deren Magie bedroht fühlte. Nur deren Kinder wurden am Leben gelassen und fristen nun ein Sklaven-Dasein. Ihre weißen Haare zeichnen die Divîné aus. Zélies unbeherrschtes Temperament bringt sie oft in Schwierigkeiten. Als Kleinkind musste sie den Mord ihrer Mutter mit ansehen und nun sieht sie wie ihr Vater mehr schlecht als recht versucht die Familie durchzubringen. Durch Zufall gerät sie auf den Markt an die Prinzessin Amari, die ihrem Vater ein magisches Artefakt gestohlen hat, mit dem es möglich wäre die Magie wieder auf die Devîné zu übertragen. Zélie, ihr Bruder Tzain und Amari machen sich auf, zwei weitere Artefakte zu suchen. Ihnen ist der Kronprinz auf der Spur, der entdeckt das auch in im Maji Kräfte walten und der sich mit aller Macht dagegen wehrt.

„The Children of blood and bone“ hat im Gegensatz zu vielen anderen Dystopien farbige Protagonisten, und wurde daher ein bisschen gehypte. Ich finde es gut, dass es auch einmal dunkelhäutige Helden gibt, vielmehr wäre mir am liebsten die Welt wäre so bunt, dass man so etwas nicht als herausragend vermarkten müsste. Ich hoffe das noch viele solcher Bücher kommen, damit es keine Rolle mehr spielt welche Hautfarbe der Lieblingscharakter in einem Buch hat. Die Geschichte ist sehr spannend und hat mich sehr schnell in ihren Bann geschlagen. Zélie ist durch ihre aufbrausende, kämpferische Art nicht gleich jedermanns Liebling aber gerade diese Schwächen machten mir die Figur sehr sympathisch, obwohl Amari mit ihrer ruhigen Art auch Respekt abnötigte. Beides sind starke weibliche Hauptfiguren, mit denen ich gefiebert und gelitten habe. Gewitzt fand ich den Schachzug dem Kronprinzen Inan magische Kräfte zu verleihen. Wie willst du etwas hassen, bekämpfen und verdammen, was ein Teil von dir ist? Daher muss er sich entscheiden, auf welcher Seite er steht. Zudem kann man als Leser sehr gut seinen Entwicklungsprozess im Verlauf der Geschichte ablesen. Wie er einst den Lehren seines Vaters treu ergeben, nun dessen Gräueltaten nicht mehr übersehen kann. Dennoch gelingt es ihm bis zum Ende hin nicht, die Vision eines erneuerten Orïsha von Zélie zu teilen. Aber möglicherweise hat die Autorin sich dies für die Fortsetzung aufgehoben. „Children of Blood and Bone“ ist ein hervorragend erzählte Dystopie, die viel mehr Ähnlichkeit mit der Realität hat, als wir uns in den westlichen Ländern vorstellen können. Ich für meinen Teil weiß nicht sehr viel über Westafrika und die Unterdrückung, die da vorherrscht, vielleicht kommt es mir daher so dystopisch vor.

Ich freue mich riesig die jungen Freiheitskämpfer im nächsten Band wiederzutreffen und hoffe das dieser bald veröffentlicht wird.

Kommentieren0
16
Teilen

Rezension zu "Children of Blood and Bone – Goldener Zorn" von Tomi Adeyemi

Sie töten meine Mutter. Sie raubten uns die Magie. Sie zwangen uns in den Staub...
Leseratte2007vor einem Monat

Darum geht es (Klappentext):

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr und ihrer treuen Löwenesse alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …

Meine Meinung:

Ich habe schon sehr viele fantastische Geschichten gelesen, die mich mal mehr oder weniger begeistern konnten, doch dieses Werk konnte mich nicht nur fesseln, sondern auch überraschen. Ich hatte keine Erwartungen und sehr unterschiedliche Meinungen vernommen und gelesen. Doch mich konnte das Buch wirklich begeistern.
Nicht nur waren Zélie, Amari, Inan und Co. sehr unterschiedliche Charaktere, mit unterschiedlichen Hintergründen und Umfeldern, sondern auch ihre Entwicklungen fand ich sehr authentisch und nachvollziehbar, wenn ich Inan einklammere. Er ist zunächst der Antagonist, verzweifelt und hin und hergerissen. Er passt nicht in das runde Bild, aber ich nehme ihm seine Zerissenheit ab. Er ist mit den Vorurteilen aufgewachsen ohne eigene Erfahrungen sammeln zu können und er kann nicht sofort einfach Umschalten oder sein Gehirn ausschalten. Viele kritisieren, dass Zélie zu impulsiv, zu naiv oder dumm sei, aber ich kann nur darauf erwidern, dass sie ein menschliches Wesen ist. Mit ihren Fehlern, Makeln und Eigenheiten. Sie ist nicht perfekt, sonst wäre es auch ziemlich langweilig geworden!
Mir hat die Handlung unglaublich gut gefallen. Viel Action, Spannung, Magie, Götter und Brutalität. Adeyemi verschönert nichts. Das ist nicht ihr Anspruch und die Leute, die jetzt meckern, dass das nichts für 14 jährige Kinder/Teenager ist, sollten sich diese genauer mit ihren Teenagern beschäftigen, die haben schon ganz andere Spiele oder Filme gesehen, nur weil Gewalt ausgeübt wird, verstecken sie sich nicht mit einem verheulten Gesicht unter ihrer Decke!
Die Autorin hat das Rad nicht neu erfunden, aber dies ist heutzutage auch ziemlich schwer. Alles hat man schon in Ansätzen so gelesen, aber wichtig finde ich, dass sie trotzdem innovative Gedanken hatte. Die religiös afrikanisch angehauchte Kultur/Gesellschaft war total interessant und ich persönlich habe noch nichts in diese Richtung gelesen. Es gibt drei Perspektiven, sehr übersichtlich für Highfantasy, die sonst mit massig mehr Perspektiven aufwarten kann.
Die Atmosphäre, die kreiert wurde, war/ist besonders eindrücklich. Unterdrückung, Gewalt und Leid trifft auf eine hoffnungsvolle Stimmung, die immer lauter wird. Besonders das Nachwort der Autorin hat mich ein wenig traurig zurückgelassen, weil ich ihre Intention nur unterstützen kann.
Insgesamt hat mir die Geschichte viel Spaß gemacht, der Schreibstil war flüssig und verständlich und ich bin sehr neugierig, wie es weitergeht. Ich möchte unterhalten werden, sonst würde ich mir trockene literarisch wertvolle Werke aussuchen und lesen! Ich kann die mittelmäßige Bewertung nicht nachvollziehen!

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Children of Blood and Bone – Goldener Zorn" von Tomi Adeyemi

Wieso
chloelennevor einem Monat

Weiß nicht, wieso es so gefeiert wird. Es hat mir  überhaupt nicht gefallen. :(

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Lieselotte
Der LovelyBooks Adventskalender beschert euch eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute könnt ihr eines von 5 Exemplaren von "Children of Blood and Bone – Goldener Zorn" von Tomi Adeyemi gewinnen!

Bewerbt euch heute am 20.12.2018 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verratet uns, wem ihr dieses Buch schenken würdet!

Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Habt ihr schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest ihr ihn? Dann klickt auf den Fuchs und sichert euch so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn ihr den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckt, landet ihr im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

Mehr zum Buch:
Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr und ihrer treuen Löwenesse alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …

Der internationale Bestseller! Große Kinoverfilmung bereits in Arbeit bei Fox 2000 ('Twilight', 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter').


Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen. 
S
Letzter Beitrag von  Sophia_Bookaholicvor 6 Monaten
Herzlichen Glückwunsch an die anderen Gewinner!!!
Zur Buchverlosung

DAS Jugendbuch-Highlight im Frühjahr 2018

Ihr wartet sehnsüchtig auf ein Buch, das euch mal wieder so richtig begeistern kann? Dieses besondere Buch, das euch komplett vereinnahmt und nicht mehr loslässt? Mit "Children of Blood and Bone – Goldener Zorn" hat die 24-jährige Tomi Adeyemi einen unfassbar guten Jugendroman geschrieben. Mit tollen Ideen, einem frischen Stil, Stoff zum Nachdenken und einer fantastischen Welt überrascht uns die junge Autorin in diesem Debüt. Ich kann euch schon jetzt verraten, dass mich das Buch von der ersten Seite an gepackt hat und ich gar nicht mehr aufhören konnte und wollte.

Deshalb ist "Children of Blood and Bone – Goldener Zorn" auch unser nächstes Buch-Highlight im FISCHER Leseclub, das wir euch in dieser Leserunde vorstellen möchten.

Mehr zum Buch:

Sie töteten meine Mutter.
Sie raubten uns die Magie.
Sie zwangen uns in den Staub.

Jetzt erheben wir uns.

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr und ihrer treuen Löwenesse alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt …

>> Leseprobe

"Children of Blood and Bone – Goldener Zorn" ist der Auftakt zu einer Reihe, die gerade internationale Erfolgsgeschichte schreibt. Euch erwartet mit »Orïsha« eine für das Fantasy-Genre nahezu einzigartige Welt, die sich mit ihren Mythen und Gottheiten an die westafrikanische Kultur anlehnt. Möchtet ihr noch vor dem Erscheinungstermin am 27. Juni Teil dieser Geschichte werden? Dann nutzt jetzt eure Chance!

Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER FJB 50 Leseexemplare des Buches unter allen, die sich bis einschließlich 16.05.2018 über den "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch-Highlight bewerben und uns folgendes verraten.

Im Nachwort ihres Buches schreibt Tomi Adeyemi, dass ihr Buch auch eine Aufforderung sein soll, Unrecht nicht einfach hinzunehmen. Erzählt uns von einer Situation, in der euch oder jemand anderem Unrecht widerfahren ist und wie ihr damit umgegangen seid!


Bitte beachtet: Die Leseexemplare haben noch eine andere Ausstattung (Broschur ohne Veredelungen) als die Originalausgabe, die am 27.6. erscheinen wird.

In den folgenden Wochen stellen wir euch Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, erhaltet ihr am Ende der "Buch-Highlight"-Aktion als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen.

Zusätzlich gibt es eine Aufgabe, die ihr innerhalb von 24 Stunden lösen müsst, um das Buchlos zu erhalten. Es lohnt sich also, regelmäßig vorbeizugucken! 
 
Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.   

Wer 10 Buchlose sammelt, erhält ein Wunschbuch aus den S. FISCHER Verlagen, das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.   

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch-Highlight teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.   

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch-Highlight zu "Children of Blood and Bone – Goldener Zorn" endet am 27. Juni 2018 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch-Highlight", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.   

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.   

Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch-Highlight"-Aktion teilzunehmen.    

Die Buchlose gelten immer nur für die jeweilige "Buch-Highlight"-Aktion und können nicht in die nächste Aktion übertragen werden.    

 Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Aufgaben der "Buch-Highlight"-Aktion bis spätestens 27. Juni 2018. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!   

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 674 Bibliotheken

auf 175 Wunschlisten

von 22 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks