Tommie Goerz

 4.3 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Einkehr, Schlachttag und weiteren Büchern.
Tommie Goerz

Lebenslauf von Tommie Goerz

Tommie Goerz alias Dr. Marius Kliesch (geb. Erlangen 1954) studierte Soziologie, Philosophie und Politische Wissenschaften, leitete ein Forschungsprojekt in der Psychiatrie und ging dann in die Werbung. 20 Jahre entwickelte er als Creative Director in einem der größten Agenturnetzwerke der Welt Kampagnen für internationale Unternehmen. Danach übernahm er an der Fakultät Design in Vertretung der vakanten Professur für Text und Konzeption vier Semester an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg die Lehraufgaben im Bachelor-Studiengang, heute ist er Dozent er an der Faber-Castell-Akademie in Stein. Er selbstständig, hat eine kleine Agentur und berät Unternehmen. Er gewann zahlreiche Kreativpreise, u. a. einen Bronzenen Löwen in Cannes (2007). Zusammen mit seiner Band Hans, Hans, Hans und Hans begleitet er seine Lesungen gerne mit fränkischer Kabarett-Musik und kriminellen Liedern. Bisher erschienen von ihm bei ars vivendi die „Bierkrimis“ Schafkopf (2010), Dunkles (2011), Leergut (2011) und Auszeit (2012) sowie mehrere Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien.

Neue Bücher

Schlachttag

 (14)
Neu erschienen am 02.11.2018 als Hardcover bei ars vivendi.

Alle Bücher von Tommie Goerz

Sortieren:
Buchformat:
Einkehr

Einkehr

 (26)
Erschienen am 01.01.2014
Schlachttag

Schlachttag

 (14)
Erschienen am 02.11.2018
Auszeit

Auszeit

 (13)
Erschienen am 03.09.2012
Der Tod kommt schnell

Der Tod kommt schnell

 (13)
Erschienen am 31.03.2015
Dunkles

Dunkles

 (5)
Erschienen am 01.03.2011
Schafkopf

Schafkopf

 (5)
Erschienen am 17.06.2010
Leergut

Leergut

 (3)
Erschienen am 01.11.2011
Schafkopf (Neuauflage)

Schafkopf (Neuauflage)

 (1)
Erschienen am 17.07.2018

Neue Rezensionen zu Tommie Goerz

Neu
twentytwos avatar

Rezension zu "Schafkopf (Neuauflage)" von Tommie Goerz

Schafkopf
twentytwovor einem Monat

Vier äußerst brutale Morde innerhalb kürzester Zeit – Kommissar Friedo Behütuns ist sich ziemlich sicher, dass die Taten auf das Konto eines einzelnen Täters gehen. Doch sein Bauchgefühl ist das Eine und die Indizienlage das Andere. Nichts passt zusammen und auch die an den Tatorten hinterlegten Hinweisstücke, lassen keinen schlüssigen Zusammenhang erkennen. Verzweifelt suchen Behütuns und sein Team nach einem plausiblen Tatmotiv, das sich ihnen trotz ausgiebigem Brainstorming nicht erschließen will. Dann plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und der Staatsschutz übernimmt den Fall. Obwohl Behütuns jetzt offiziell nicht mehr ermitteln darf, kann er sich damit nicht abfinden. Einer Intuition folgend, läßt er sich vom Zufall leiten und plötzlich fügt sich alles zusammen.

Fazit
Ein vielschichtige Story, die sich gratwandlerisch zwischen Mordermittlung und Gesellschaftskritik bewegt.

Kommentieren0
35
Teilen
twentytwos avatar

Rezension zu "Nachtfahrt" von Tommie Goerz

Nachtfahrt
twentytwovor 5 Monaten

Auch zwei Jahre nach dem Tod seiner Freundin, läuft Kommissar Friedo Behütuns immer noch ziemlich neben der Spur. Kein Wunder also, dass er den „Cold Case“ den ihm sein Chef aufs Auge gedrückt hat, nicht so richtig ernst nehmen will und nur mühsam in die Gänge kommt. Im Grunde genommen möchte er den Fall so schnell wie möglich erledigt wissen, ohne allzu viel Energie dabei aufzuwenden. Doch dann meldet sich unverhofft sein altes Bauchgefühl zurück. Irgendetwas ist faul an der ganzen Geschichte. Er beginnt nachzuforschen. Einer vagen Idee folgend, fliegt er dafür sogar auf eigene Kosten nach Sizilien …

Fazit
Ein ausgeklügelter Frankenkrimi mit viel Lokalkolorit und interessanten philosophischen Reflexionen.

Kommentieren0
7
Teilen
twentytwos avatar

Rezension zu "Schlachttag" von Tommie Goerz

Schlachttag
twentytwovor einem Jahr

Nachdem der verschwundene Pfarrer unauffindbar bleibt, beschließen Kommissar Friedo Behütuns und sein Team, sich in den Pfarreien umzuhören, in denen er früher tätig war. Dies führt sie nach Markt Erlbach, eine kleine Ortschaft im Hinterland, in der vor vielen Jahren eine junge Frau verschwunden ist und ebenso wie der Pfarrer, nie wieder aufgetaucht ist. Obwohl die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering ist, dass die beiden Fälle etwas miteinander zu tun haben, beginnen sie Nachforschungen anzustellen. Je tiefer sie graben desto undurchsichtiger wird die Geschichte und Behütuns, der sich schon immer auf sein Bauchgefühl verlassen hat, glaubt einer wichtigen Spur auf dem Weg zu sein.

Fazit
Ein ruhiger und tiefsinniger Krimi, der auf humorvolle Art und Weise und viel Lokalkolorit Appetit auf Franken macht.

Kommentieren0
35
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
TommieGoerzs avatar
Hallo,

wer hat Lust, kurzentschlossen an einer Leserunde zu einem fränkischen Krimi mitzumachen? Es geht um das sechste Abenteuer des Nürnberger Kommissars Friedemann (Friedo) Behütuns und das Buch, noch ganz druckfrisch, heißt "Schlachttag". Alle TeilnehmerInnen erhalten von mir ein signiertes Buch und ich werde die Leserunde auch selber moderieren. Kurzentschlossen deshalb, weil für die Bewerbung nur eine Woche Zeit bleibt, letztmögliche Bewerbung ist am Samstag, 19. 3. 2016, pünktlich um 18:00 Uhr. Bei mehr als 15 Bewerbungen lasse ich hier am Schreibtisch das Los entscheiden. Am 20. 3., also pünktlich zu Frühlingsanfang, erhalten alle TeilnehmerInnen bescheid, am Montag 21. dann gehen die Bücher in die Post und dann geht es immer achtkapitelweise Woche für Woche weiter. Wir sind also nach vier Wochen komplett durch.
Eine Warnung vielleicht: In dem Buch sind etliche Dialoge auf Fränkisch verfasst, weil's authentischer ist. Da müsst ihr euch halt durchbeißen.
Und noch ein paar Dinge für alle BewerberInnen.
Bitte bewerbt euch nur,
- wenn ihr das Buch auch wirklich lest und aktiv mitmacht,
- wenn ihr eine Rezension schreibt,
- die auch bei amazon reinstellt
- und auch in den Osterferien Zeit zum Lesen habt.
Dafür, wie gesagt, bekommt ihr auch ein signiertes Exemplar.
So, und jetzt noch die obligate Frage, die mir alle BewerberInnen zusammen mit ihrer Bewerbung beantworten sollten:
Warst du schon einmal bei einer Schlachtung dabei – vom Abstechen der Sau über das Kesselfleisch bis hin zum Verwursten?
Übrigens - wenn nicht: Nach Schlachttag hast du zumindest alles einmal gelesen. Das Buch ist also nicht unbedingt etwas für Veganer ;-)
So, genug geschrieben.
Jetzt freu ich mich auf eure Bewerbungen!
Herzliche Grüße

Euer
Tommie Goerz
Zur Leserunde
TommieGoerzs avatar
Hallo,
wer hat Lust an einer kleinen spätsommerlichen Leserunde mit dem Kurzkrimiband "Der Tod kommt schnell"? 12 Krimis, 175 Seiten, also nicht zu viel "Lesearbeit" und Spaß macht das Büchlein hoffentlich auch – immerhin schrieb Tanja Oppelt vom Bayerischen Rundfunk darüber: „'Der Tod kommt schnell' ist ein perfektes Buch für den Urlaub oder ein ruhiges Sommerwochenende." Mein Verlag hat 15 Bücher für die Leserunde zur Verfügung gestellt und die gehen natürlich von mir signiert raus.
Wer mitmachen will, vervollständige mir mit seiner "Bewerbung" bitte diesen Satz: "Das Unheimlichste in meinem letzten Urlaub war ..."
So, da ich "nur" 15 Bücher habe, können natürlich nur 15 Personen mitmachen. Deshalb entscheidet bei mehr Bewerbungen natürlich hier an meinem Schreibtisch das Los.
Die Bewerbungsfrist läuft mit dem 2. 9. aus, dann kriegen alle, die mitmachen Bescheid und möglichst schnell das Buch.
Also wie isses?
Zur Leserunde
TommieGoerzs avatar
Hallo,
wer macht mit bei einer Krimi-Leserunde rund um den kauzigen Nürnberger Kommissar Friedo Behütuns? Gerade ist nämlich beim ars vivendi Verlag mit "Einkehr" dessen fünfter Fall erschienen und ich würde 15 signierte, noch druckfrische Exemplare zur Verfügung stellen.
Lust?
Dann los!

Was solltet ihr als Interessenten mitbringen?
Das könnte nicht schaden:
- Ein bisschen Sympathie für das herrliche Frankenland und für seine Bewohner.
- Lust darauf, auch mal bis ins Mittelalter abzutauchen.
- Und Neugier auf die faszinierende (und manchmal auch beklemmende) Welt des Vergessens.
Dann wird euch das Buch ganz sicher Spaß machen.

Zum Vorgehen.
Ich würde folgendes vorschlagen: Das Buch hat 300 Seiten und wir teilen es in vier Teile auf:
- Teil 1: Kapitel 1 - 8 (bis S. 77)
- Teil 2: Kapitel 9 - 16 (bis S. 159)
- Teil 3: Kapitel 17 - 22 (bis S. 223)
- Teil 4: Kapitel 23 - Schluss (bis S. 301)
So kommen wir gut und zügig durch.

Bewerbungsfrist: bis einschließlich Samstag, 12. April.

Am Montag 14. 4. dann gehen die Bücher raus und sind bis Ostern bei euch.
Ab da geht's dann flott im 5-Tages-Rhythmus weiter:
- Teil 1 lesen bis 25. 4.
- Teil 2 lesen bis 30. 4.
- Teil 3 lesen bis 5. 5.
- Teil 4 lesen bis 10. 5.
Und immer eine Bewertung oder einen Kommentar dazu abgeben.
Ich selber werde die ganze Runde moderieren und auf alle Fragen und was sich sonst noch so ergibt, eingehen.
Einverstanden?
Perfekt.

Und was müsst ihr tun, um mitmachen zu können?
Das: Eine Frage beantworten.
Diese:
Wenn ihr mit dem Rad fahrt – fahrt ihr mit Helm oder nicht? Und warum?
Das war's auch schon.
Nur eines noch:
Was mache ich, wenn es mehr Bewerberinnen bzw. Bewerber als Bücher gibt?
Ich lose. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit, hier bei mir am Schreibtisch.
Einverstanden?
Dann freu ich mich auf eure Antworten!
Euer

Tommie Goerz


danzlmoidls avatar
Letzter Beitrag von  danzlmoidlvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 71 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks