Neuer Beitrag

TommieGoerz

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo,
wer macht mit bei einer Krimi-Leserunde rund um den kauzigen Nürnberger Kommissar Friedo Behütuns? Gerade ist nämlich beim ars vivendi Verlag mit "Einkehr" dessen fünfter Fall erschienen und ich würde 15 signierte, noch druckfrische Exemplare zur Verfügung stellen.
Lust?
Dann los!

Was solltet ihr als Interessenten mitbringen?
Das könnte nicht schaden:
- Ein bisschen Sympathie für das herrliche Frankenland und für seine Bewohner.
- Lust darauf, auch mal bis ins Mittelalter abzutauchen.
- Und Neugier auf die faszinierende (und manchmal auch beklemmende) Welt des Vergessens.
Dann wird euch das Buch ganz sicher Spaß machen.

Zum Vorgehen.
Ich würde folgendes vorschlagen: Das Buch hat 300 Seiten und wir teilen es in vier Teile auf:
- Teil 1: Kapitel 1 - 8 (bis S. 77)
- Teil 2: Kapitel 9 - 16 (bis S. 159)
- Teil 3: Kapitel 17 - 22 (bis S. 223)
- Teil 4: Kapitel 23 - Schluss (bis S. 301)
So kommen wir gut und zügig durch.

Bewerbungsfrist: bis einschließlich Samstag, 12. April.

Am Montag 14. 4. dann gehen die Bücher raus und sind bis Ostern bei euch.
Ab da geht's dann flott im 5-Tages-Rhythmus weiter:
- Teil 1 lesen bis 25. 4.
- Teil 2 lesen bis 30. 4.
- Teil 3 lesen bis 5. 5.
- Teil 4 lesen bis 10. 5.
Und immer eine Bewertung oder einen Kommentar dazu abgeben.
Ich selber werde die ganze Runde moderieren und auf alle Fragen und was sich sonst noch so ergibt, eingehen.
Einverstanden?
Perfekt.

Und was müsst ihr tun, um mitmachen zu können?
Das: Eine Frage beantworten.
Diese:
Wenn ihr mit dem Rad fahrt – fahrt ihr mit Helm oder nicht? Und warum?
Das war's auch schon.
Nur eines noch:
Was mache ich, wenn es mehr Bewerberinnen bzw. Bewerber als Bücher gibt?
Ich lose. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit, hier bei mir am Schreibtisch.
Einverstanden?
Dann freu ich mich auf eure Antworten!
Euer

Tommie Goerz


Autor: Tommie Goerz
Buch: Einkehr

kampfsenf

vor 3 Jahren

Ich gehe mit schlechtem Beispiel voran indem ich mich als ohne-Helm-Fahrerin oute. Das wird sich aber bald ändern, schließlich setze ich meinen Kindern auch einen Helm auf. Gerade vor ein paar Tagen habe ich einen schönen Satz gelesen: Wer ein Hirn hat soll es schützen. Also werde ich mir nun auch einen Helm besorgen. Versprochen!
Mitlesen würde ich auch gerne, ich war in der vorigen Leserunde auch schon dabei und es hat rießigen Spaß gemacht.

anja_bauer

vor 3 Jahren

Ich fahre nur mit Helm. Denn mein Leben und meine Gesundheit ist mir so was von wichtig.
Mich würde das Buch interessieren. Und zwar aus folgenden Gründen: Nürnberg ist eine dreiviertel Stunde weg von mir.Ergo ich wohne im Frankenland. Nürnberg ist eigentlich die "Hochburg" für das Mittelalter.
Und ich habe (vielleicht ein bisschen nun einschmeicheln *lach* ) am 11. April Geburtstag zwinker*

Beiträge danach
479 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

danzlmoidl

vor 3 Jahren

Runde 4 bis 10. 5.: Kapitel 23 bis Schluss (S. 224 - 301)
Beitrag einblenden

Ich hab nun das Buch abgeschlossen.

Leider muss ich immer noch sagen, dass ich dieses Buch nicht so berauschend finde, wie ich es anfangs erwartet habe.

Die Verwirrungen haben mich wahrscheinlich von Anfang an schon zu sehr aus der Bahn geworfen. Es kann allerdings gut auch so sein, dass ich nur zu wenig konzentriert war. Arbeit und Privatleben sind momentan alles andere als entspannend und da kann man schon schnell mal mit den Gedanken woanders hingeraten, ohne sich genau auf das Buch zu konzentrieren.

Ich fand den Schluss genauso seltsam, wie auch schon den Anfang. Viel zu schnell konnten alle Fotokartons gefunden werden, obwohl man doch ziemlich lange im Dunkeln forschte.

Glaub ich muss mir mit dem Schreiben der Rezension noch Zeit lassen, denn irgendwie finde ich schon hier nicht die richtigen Worte. Warum...? Ich weiß es einfach nicht... Selten war ich bei einem Buch so hin und hergerissen. Die Grundidee ist wirklich nicht schlecht und es liest sich auch alles wunderbar, aber die Gedankengänge von Behütuns haben mich schon ziemlich oft aus der Bahn geworfen.

Ich werd das alles jetzt mal sacken lassen und dann melde ich mich später nochmal dazu.

TommieGoerz

vor 3 Jahren

Runde 4 bis 10. 5.: Kapitel 23 bis Schluss (S. 224 - 301)
@danzlmoidl

Auf jeden Fall schon mal ein sehr ehrlicher Bericht. Da bin ich ja gespannt auf die Rezension.

anja_bauer

vor 3 Jahren

TommieGoerz schreibt:
... und noch nicht einmal ein englisches ... - nennen die das nicht mobile?

hm, keine Ahnung. Ist Handy überhaupt ein "echtes" Wort oder nur ein erfundenes?

Mone80

vor 3 Jahren

@anja_bauer

Den Begriff gibt es schon. Bedeutet "griffig, nützlich, zur Hand".

anja_bauer

vor 3 Jahren

Mone80 schreibt:
Den Begriff gibt es schon. Bedeutet "griffig, nützlich, zur Hand".

ahja, aber welche Sprache ist es *grübel*

Mone80

vor 3 Jahren

danzlmoidl

vor 3 Jahren

Abschlusskritik und Diskussion
Beitrag einblenden

So....

Hier nun meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Tommie-Goerz/Einkehr-1086768465-w/rezension/1094641649/

Ich habe mich wirklich schwer getan, diese zu schreiben, ich denke das wird beim lesen auch klar... Warum das so ist, kann ich mir bis jetzt nicht erklären...

Trotzdem ein herzliches Dankeschön, dass ich dieses Buch lesen durfte! Ich fand es trotzdem schön hier mitzulesen. Vor allem finde ich gut, dass auch eine etwas negativere Meinung nicht abgeschmettert, sondern akzeptiert wird. Vor kurzem habe ich eine andere Leserunde verfolgt, bei der wirklich das Gegenteil der Fall war.

Neuer Beitrag