Tommy Jaud Millionär

(114)

Lovelybooks Bewertung

  • 102 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 25 Rezensionen
(43)
(46)
(21)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Millionär“ von Tommy Jaud

Simon nörgelt, Simon nervt - aber Simon verbessert die Welt. Glaubt er. Kirchenglocken, Klopapierperforationen, Karriere-Frauen - das sind so seine Widersacher. Außerdem braucht der inzwischen arbeitslose Vollidiot mal eben eine Million Euro, um eine nervtötende Nachbarin loszuwerden. In seiner Not entwickelt Simon eine derart abgefahrene Geschäftsidee, dass die Chancen hierfür gar nicht so schlecht stehen. Tommy Jaud schreibt über die gnadenlose Rückkehr eines liebenswerten Chaoten: Nach Vollidiot und Resturlaub der neue filmreife Bestseller kongenial gelesen von Christoph Maria Herbst! Als Schmankerl fügt der Argon Verlag noch Bonus-Tracks mit den besten Versprechern bei.

Ein Angriff von Tommy Jaud und Christoph Maria Herbst auf die Lachmuskeln!

— LettersFromJuliet
LettersFromJuliet

Gut gelesen, aber die Story war nicht so mein Fall.

— black_horse
black_horse

Stöbern in Romane

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

Wie der Wind und das Meer

Ein emotionales Drama mit unvergesslichen Protagonisten

Monika58097

Vintage

Musik wird hier nicht mit Noten sondern mit Buchstaben geschrieben!

Laurie8

Der Junge auf dem Berg

Schockierend, geht unter die Haut, Taschentuchalarm!

DaniB83

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda meets crime

Pat82

Wer hier schlief

Ein Suchender, der das Leben noch nicht richtig kapiert hat, sich selbst ein Bein stellt.

dicketilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Angriff von Tommy Jaud und Christoph Maria Herbst auf die Lachmuskeln!

    Millionär
    LettersFromJuliet

    LettersFromJuliet

    30. June 2014 um 16:54

    Meine Meinung [Kurzrezension] Schreibstil: Ich mag Tommy Jauds Schreibstil, denn er verpackt die alltäglichen Dinge mit ganz viel Humor, driftet dabei aber nicht ab und wird zu albern. Charaktere: Man könnte meinen, dass sich der einstige Vollidiot Simon Peters zum Millionär gemausert hat. Nö! Er ist immer noch ein Vollidiot und er braucht einige Zeit bevor er endlich aus seinem tiefen Loch rauskommt und sein Leben wieder in die Hand nimmt. Mit dabei sind seine seltsamen Freunde und eine sehr nette Frau vom Kundenservice. Handlung: Klar, hier kann man keine literarische Höchstleistung erwarten, muss allerdings auch nicht sein. Manchmal braucht man einfach nur etwas zum Lachen und das hat der Autor geschafft. Spannung kommt hier nicht wirklich auf, aber man freut sich aufs Weiterhören und Weiterlachen. Sprecher: In Hummeldumm hat Tommy Jaud bewiesen, dass er ein super Hörbuchsprecher ist. Hier liest jedoch (leider) Christoph Maria Herbst, der das auch super macht, wobei ich seine Stimme mittlerweile mehr mit den Erdmännchen-Büchern von Moritz Matthies verbinde. Dahinter verbirgt sich auch Tommy Jaud und dann passt das alles wieder. Wahrscheinlich hätte es (abgesehen von Tommy Jaud) keinen besseren Sprecher für dieses Hörbuch geben können. Fazit Ein Angriff von Tommy Jaud und Christoph Maria Herbst auf die Lachmuskeln!

    Mehr
  • Sehr gute Idee

    Millionär
    kvel

    kvel

    09. October 2013 um 22:44

    Der verarmte Protagonist hält sich mit Nörgeleien bei Hersteller-Hotlines über Wasser. Jedoch entwickelt er eine einzigartige Idee und hat unerwarteten Erfolg. Das Hörbuch ist sehr gut gesprochen! Dennoch ist die Anzahl der Stellen, die wirklich witzig waren und mich zum Schmunzeln gebracht haben, sehr dünn gesäht. Da ich aber die Idee hinter der Story lobenswert finde, dass nämlich der “olle Nörgler” doch noch Erfolg hat, auf eine originelle und zu ihm passende Weise, habe ich dann doch 4 Sterne vergeben. Fazit: Super Story!

    Mehr
  • Millionär

    Millionär
    -sabine-

    -sabine-

    13. April 2013 um 08:54

    Dies ist mein erstes (Hör)Buch von Tommy Jaud und da ich schon viel Gutes gehört hatte, wollte ich es gerne einmal probieren. Simon Peters ist arbeitslos und glaubt, als Beschwerdemailverfasser und Kunden-Hotline-Anrufer die Welt zu verbessern. Doch seine neue Nachbarin entpuppt sich als Hammertussi und stört seinen Alltag, wie also sie loswerden? Einfach das Haus kaufen, um ihr kündigen zu können – doch dafür braucht er eine Million… Vielleicht hätte ich mit „Vollidiot“ und „Resturlaub“ anfangen sollen und nicht mit der Fortsetzung, dennoch glaube ich, dass mir auch diese Bücher nicht gefallen hätten. Den vielgepriesenen Wortwitz fand ich einfach nur anstrengend und albern, die Geschichte an den Haaren herbeigezogen. Keiner der Charakter war mir irgendwie sympathisch, und wäre meine Neugierde, ob Simon das große Geld macht, nicht so groß gewesen, hätte ich sicherlich abgebrochen. Lob jedoch an den Sprecher Christoph Maria Herbst, der es schafft, die vielen Charaktere mit ihren eigenen Dialekten und Macken einzigartig rüberzubringen. Insgesamt bin ich trotz des guten Sprechers leider enttäuscht und gebe nur 2 Sterne – schade, vielleicht werde ich beizeiten Tommy Jaud noch mal eine Chance geben.

    Mehr
  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    Raffy87

    Raffy87

    19. February 2013 um 15:55

    Chrtoph Maria Herbst ist ein Meister der Komik , die verschieden Facetten in seiner Betonung/ Stimme wertet das Buch noch ein klein wenig auf und macht es noch lustiger...

    Auch wenn ich z.B "Stromberg" noch nie etwas abgewinnen konnte, zählt
    C.M Herbst seit diesem Hörbuch, zu einem meiner absoluten Top Hörbuchsprechern.

  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    78sunny

    78sunny

    21. January 2013 um 19:12

    4 von 5 Sternen Kurzbewertung: Dieser Band hat mir schon deutlich besser gefallen als Vollidiot. Ich fand, dass es dieses Mal schon deutlich mehr Handlung. Ich hatte hier nicht wie im Vorgänger das Gefühl, dass ein Witz an den anderen gereiht wurde. Dieses Mal war mir Simon Peters, die Hauptperson, bereits von Anfang an sympathisch. Die Nebencharaktere haben mir auch wieder super gefallen. Sie waren unterschiedlich, interessant und ich hatte ein klares Bild von ihnen im Kopf. Die Liebesgeschichte gefiel mir in diesem Buch sehr viel besser als im Band eins. Es war sogar richtig romantisch und trotzdem super witzig. Christoph Maria Herbst macht seine Arbeit als Sprecher wirklich gut. Er kann seine Stimme exzellent verstellen. Außerdem ist es sehr angenehm seine Stimme zu hören. Alles in allem war das Hörbuch sehr unterhaltsam. Reihe: Vollidiot Millionär Überman

    Mehr
  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    11. January 2013 um 14:53

    Millionär ist der zweite Teil um Simon Peters. Der erste Band heißt “Vollidiot”. Dass ich dieses Buch nicht kenne hat aber nicht gestört. Ich hatte nicht das Gefühl, dass mir Wissen fehlt. Simon ist arbeitslos und auch eher etwas antriebsschwach. Er geht jeden Tag ins “Büro”, um sich über alles und jedes zu beschweren. Durch sein ganzes Verhalten ist einem Simon nicht wirklich sympathisch, aber irgendwie macht das auch den Reiz des Buches aus. Ich schwankte die ganze Zeit, ob ich ihm die Daumen drücken soll, dass er es schafft, oder ob ich ihm gönne, dass er auf die Nase fällt. Die Geschichte ist zunächst etwas langatmig, aber Christoph Maria Herbst schafft es, durch seine gewohnt tolle Erzählweise den Hörer an der Geschichte dran zu halten. Er spricht die Charaktere mit verschiedenen Stimmen und seine “Johanna” habe ich einfach nur geliebt. Als Simon beschließt, dass er Johanna los werden muss nimmt die Geschichte Fahrt auf und bei “Reddedair” hätte ich mich wegwerfen können vor lachen. Als Schmankerl am Schluss kommen noch einige Szenen, die aufgrund von Versprechern nicht so genommen werden konnten. Die Geschichte selbst ist recht flach und ich glaube, dass mir das Buch nicht gefallen hätte, aber sie gewinnt unheimlich durch den tollen Sprecher, Christoph Maria Herbst, der den Figuren Charakter verleiht und Leben einhaucht. Von mir gibt es 3 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    Nordlight

    Nordlight

    18. August 2012 um 10:41

    Ich hatte Christoph Maria Herbst live bei einer Lesung dieses Buches erlebt. Die war spitze und enthielt natürlich nur die Höhepunkte. Das Stück selbst ist anfangs etwas langatmig, kommt aber ab der Mitte (als er die Chance darin sieht, seine Nachbarin aus dem Mietshaus zu ekeln, indem er es kauft) richtig gut in Fahrt.

  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    Kristin_van_F

    Kristin_van_F

    22. July 2012 um 14:16

    sehr gut gelsen - Story einfach nicht mein Ding

  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    nautilus2000

    nautilus2000

    25. April 2011 um 16:35

    Nachdem ich "Vollidiot" fast in einem Stück durchgehört hatte, musste ich natürlich auch die Fortsetzung "Millionär" haben, denn ich war neugierig wie es mit Simon Peters weitergeht. Wieder einmal eine Glanzleistung von Christoph Maria Herbst, der dieser Geschichte seinen ganz eigenen Stempel aufdrückt. Das oberste Stockwerk in dem Haus, in dem Simon lebt, wird zu einem Nobelpenthouse umgebaut und kurz darauf zieht die neue Mieterin ein. Eine reiche Ziege, die keine Rücksicht auf die anderen Mieter nimmt und Simon den letzten Nerv raubt. Kurzerhand entschließ sich der Arbeitslose das ganze Haus zu kaufen und muss innerhalb kürzester Zeit eine große Summe Geld aufbringen. Ob das mit seiner neuen Geschäftsidee klappt, müsst ihr selbst lesen.... Wenn ihr euch entscheidet das Hörbuch zu kaufen, dann beginnt erst mit dem Vollidioten, denn da findet ihr die ganze Vorgeschichte zu Simon Peters. Leichte Unterhaltung die einen immer wieder zum Schmunzeln bringt.

    Mehr
  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    Reneesemee

    Reneesemee

    28. October 2010 um 15:12

    Es ist mein erstes Hörbuch von Tommy Jauds und ich muß sagen es war nicht wirklich mein ding und über seinen Humor konnte ich nun wirklich nicht lachen. Tommy Jauds Humor soll eigendlich urkomisch sein, aber davon habe ich leider nix gemerkt. Naja und die männliche Seite mit all seinen Nöten aus dieser Sicht zu betrachten machte mir auch keinen spaß. Der Autor Tommy Jaud erzählt eine Geschichte eines arbeitslon Nörglers der sich bei allen Produktherstellern beschwert über die schlechte Qualität ihrer Produkte. Naja er ist der Meinung das, dass irgend jemand machen muß und da er gerade arbeitslos ist hat er mehr Zeit als ihm lieb ist. Und dann hat er eine rettende Idee hat um so endlich seine Situation zu ändern. Es ist eine Geschichte mit viel schwarzem Humor. Ich wünsche allen die solche Geschichte mögen viel spaß beim lesen oder hören.

    Mehr
  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    sumsebiene16

    sumsebiene16

    11. October 2010 um 22:49

    Besser als der erste Teil, gut geschrieben und perfekt vorgelesen von Christoph Maria Herbst.

  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    anena

    anena

    25. May 2010 um 18:59

    Ein tolles Hörbuch, das uns nach Wolfsburg und zurück begleitete. Der Vorleser, Christoph Maria Herbst ist wirklich genial, wie er die verschiedenen Dialekte und Stimmen imitieren kann! Das Buch ist so lustig durch wunderbare schräge Metaphern und herrliche Personenbeschreibungen, dass wir doch glatt die Abfahrt auf die B4 verpassten.

  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    Stürmchen

    Stürmchen

    29. March 2010 um 19:26

    Das Hörbuch ist wirklich super! Christoph Maria Herbst liest einfach göttlich und lässt das Buch wirklich leben! Ganz ganz toll und sehr sehr kurzweilig!

  • Rezension zu "Milionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    cherubina

    cherubina

    09. February 2010 um 21:08

    Sich selbst am Kragen packen, auch wenn man am Bodensatz angelangt ist. Sich nicht aufgeben, niemals, auch wenn das Licht am Ende des Tunnels nur noch ein leises Flackern ist ... humoriger wie Tommy kann das niemand beschreiben. Es dann noch von Rainer Maria Herbst vorgelesen bekommen auf langen Autofahrten, das muss man sich einfach geben.

  • Rezension zu "Millionär" von Tommy Jaud

    Millionär
    Quasi

    Quasi

    20. January 2010 um 23:33

    Simon Peters ist zurück - oder immer noch da, nur woanders. Seit nunmehr zwei Jahren nicht mehr im dingeldingelding punkt punkt punkt beschäftigt, ist er nun Hartz IV-Empfänger und wohnt statt in einer schönen Innenstadtwohnung in einer kleinen Bude in Köln-Sülz. Trotz Arbeitslosigkeit geht er wichtigen Beschäftigungen nach: Vormittags nutzt er die Happy-Hour eines Internetcafés um ein günstiges Büro zu haben. Wegen dem 11. September ist er quasi abhängig von Spiegel-online. Die restliche Zeit des Tages terrorisiert er die Procter & Gamble Kundenhotline, um Gratisprodukte zu bekommen. Das Leben könnte fast schön sein, würde nicht über ihm eine neureiche Tussi eingezogen sein, die Simon zwingt, über Nacht Millionär zu werden, damit er das Mietshaus kaufen und die nervige Nachbarin loswerden kann. Erst war ich skeptisch, ob das Hörbuch was für mich ist, aber ich war schon nach wenigen Minuten wirklich begeistert. Von Christoph Maria Herbst abgesehen, der als Sprecher einfach nur passend ist und das ganze zu einem Hörvergnügen par excellence macht, bringt einem Jauds Vollidiot Peters mit seiner Absurdität zum lachen, lachen, lachen. Wie kann jemanden sowas einfallen, fragt man sich da und begegnet ähnlichen Situationen trotzdem im Alltag. Alles in allem wirklich ein nettes (Hör-)buch um mal abzuschalten, dass einem ein paar langweilige Stunden versüßt! Meine Empfehlung ist eindeutig HÖREN! Einen Punkt Abzug gibt es für die gekürzte Fassung - nachdem Herbst mein ganz persönlicher Vorleser war, will ich's gar nicht mehr selber lesen, um alles Weggekürzte auch noch zu erfahren! Daher 9 von 10 Punkten

    Mehr
  • weitere