Tommy Jaud Resturlaub

(1.001)

Lovelybooks Bewertung

  • 977 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 12 Leser
  • 121 Rezensionen
(210)
(348)
(312)
(99)
(32)

Inhaltsangabe zu „Resturlaub“ von Tommy Jaud

Seine Eltern wollen endlich mal Enkel. Seine Kumpels wollen, dass er sich endlich ein Eigenheim zulegt und sein Chef besteht darauf, dass das Apostroph im Firmenslogan da bleibt, wo es seit 37 Jahren steht. Als dann auch noch auf einer Hochzeitsfeier seine Freundin Kinderwünsche äußert, weiß der Brauerei-PR-Manager Peter ›Pitschi‹ Greulich (37), was er will: Raus aus der Provinz, raus aus seinem kleinbürgerlichen Leben. So schnell und so weit weg wie möglich ...»Natürlich schreibt das Leben die besten Geschichten. Aber Tommy Jaud reicht das nicht, weil er weiß, dass seine Figuren in diesem Leben erst einmal zurechtkommen müssen!«Bastian PastewkaNach dem Riesenerfolg mit ›Vollidiot. Der Roman‹ schlägt Tommy Jaud endlich wieder zu!

sensationell!

— dieKomoedie
dieKomoedie

Naja...mein 2.Reinfall von Tommy Jaud. "Hummeldumm" war wohl ein Zufalls-Hit...:( Die Männerrollen sind mir einfach unsympathisch!

— Haihappen_Uhaha
Haihappen_Uhaha

Ein Roman, der zeigt, was wirklich wichtig ist im Leben. (aber: Spanischkenntnisse von Vorteil)

— Selinavo
Selinavo

Es ist recht Gewöhnungsbedürftig...

— LostHope2000
LostHope2000

lustig unterhaltsam

— alexandra-tehiss
alexandra-tehiss

Jauds Zweitbuch - saukomisch.

— TheSilencer
TheSilencer

Vollidiot in Argentinien. Wieder sehr lustig :-)

— hymo
hymo

Das bisher beste Buch von Tommy Jaud! Es hat mich Tränen lachen lassen. Die Charaktere im Buch spiegeln den Franken 1 zu 1 wieder.

— Vicky_S
Vicky_S

Warum hat es das Buch geschafft, zu einem Spiegel-Bestseller zu werden?

— uli123
uli123

Lockere Sommerlektüre mit interessanten Schauplätzen!

— YvetteH
YvetteH

Stöbern in Romane

Alles, was ich nicht erinnere

Intensive Geschichte darüber, ob wir Menschen jemals wirklich kennen können. Toll!

CherryGraphics

Das Leben fällt, wohin es will

Ein sehr einfühlsames und Humorvolles Buch. Wieder sehr gelungen.

Monice

June

Häuser die träumen, die große Liebe, Spannung, Intrigen, Überraschungen... Was will man mehr?

Schmunzlmaus

Die Kunst, einen Dinosaurier zu falten

Stimmungsvolles Buch über die Leere und Langeweile. Sommerferien extra large.

MrsFraser

Ich, Eleanor Oliphant

Unglaublich bewegend und einzigartig!

leserattebremen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Riley kehrt zur Testamentseröffnung ihres Vaters in die Heimatstadt zurück. Beim Aufräumen im Elternhaus erfährt sie Erschreckendes.

Shellan16

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe gehalten ist. Dabei gilt als Richtwert etwa 2/3 des Covers sollen in dieser Farbe sein. Die Farbbücher müssen im Monat der entsprechenden Farbe gelesen werden, sonst zählen sie nicht.    Es gibt noch  Zusatzaufgaben, die ihr in Kombination mit dem „Farbbuch“ lösen könnt. Diese Aufgaben sind (im Gegensatz zum Vorjahr) von Anfang bekannt und können beliebig mit den Farben kombiniert werden. Jede Zusatzaufgabe darf nur einmal gelöst werden!  Es gibt 13 Zusatzaufgaben, von denen ihr (logischerweise) nur maximal 12 lösen könnt (jeden Monat ein Buch). Warum ich 13 Aufgaben stelle? Weil ihr so etwas mehr Entscheidungsfreiraum habt.  Die Zusatzaufgaben MÜSSEN in Kombination mit einem Farbbuch gelesen werden - Lest ihr ein Buch, das nur die Zusatzaufgabe erfüllt, zählt dies leider nicht.  Zusatzaufgaben dürfen nachträglich nicht getauscht werden! Einmal gelöst, ist die Aufgabe aus dem Spiel.  Es gelten für diese Challenge alle Bücher, die mehr als 100 Seiten haben (es gilt immer die von euch gelesene Ausgabe).  Punkte  Für jedes  Farbbuch, das im richtigen Monat gelesen wurde gibt es  1 Punkt.  Für jede  Zusatzaufgabe, die in Kombination mit einem Farbbuch gelesen wurde gibt es noch  +1 Punkt.  Somit kann man im Monat maximal 2 Punkte bekommen.  BEISPIEL April: Grün  Ich lese „Zeitenzauber - Die goldene Brücke“ von Eva Völler.  Damit bekomme ich 1 Punkt für die Farbe.  Zusätzlich erfüllt es das Kriterium „Von einer Frau geschrieben“. Dafür erhalte ich ebenfalls 1 Punkt.  Damit habe ich im April insgesamt 2 Punkte gesammelt.  FARBEN Januar : Bunt Februar : Weiß März :  Gelb April : Grün Mai: Metallic / Glitzer Juni : Blau Juli : Lila / Violett August : Rosa / Pink September : Rot Oktober : Orange November : Braun Dezember : Schwarz ZUSATZAUFGABEN 1 ) Ein Buch, das verfilmt wurde. 2) Ein Buch, das mehr als 550g wiegt. 3) Ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover. 4) Ein Buch, das in Afrika, Asien oder Südamerika spielt. 5) Ein Buch mit Feuer oder Wasser auf dem Cover oder im Titel.  6) Ein Buch, dessen Autor mindestens 3 weitere Bücher veröffentlicht hat.  7) Ein Buch mit einer Zahl im Titel. 8) Ein Buch eines Autors, von dem du noch nichts gelesen hast. 9) Ein Buch, das vor 1950 erstmalig erschienen ist. 10) Ein Buch, das einen Preis gewonnen hat (nennt den Preis). 11) Ein Buch, das von einer Frau geschrieben wurde. 12) Ein Klassiker  13) Ein Buch, das der zweite Teil einer Reihe ist WIE MACHE ICH MIT?  Erstellt einen Sammelbeitrag im Unterforum „Sammelbeitrag“ (BITTE NICHT UNTER „Bewerbung“!)  Schickt mir den Link zum Sammelbeitrag bitte in einer Nachricht!  Lest fleißig eure Bücher und sammelt Punkte! Tragt diese anschließend in euren Sammelbeitrag ein. Ihr könnt jederzeit in diese Challenge einsteigen, könnt aber nur ab dem aktuellen Monat mitmachen.  Noch Fragen?  Dann stellt diese gerne bei „Fragen & Antworten“. Antworten zu bereits gestellten Fragen werde ich dort im ersten Beitrag sammeln.  Seid ihr euch unsicher, ob euer Buch die Farbvorgabe erfüllt? Dann schaut im entsprechenden Thema nach. Dort tummeln sich viele liebe, hilfsbereite Menschen, die euch gerne weiterhelfen.  In den Monatsthemen könnt ihr euch zudem auch gerne über die Zusatzaufgaben, etc. austauschen.  Alles klar?  Dann freue ich mich, dass ihr dabei seid und wünsche euch ein farbenfrohes Jahr 2017!  Teilnehmerliste:  Aramara ban-aislingeach BeEe26 BlueSunset  booksvillavintage _Buchliebhaberin_ Car_Pe ClaraOswald Code-between-lines EnysBooks Gutti93 janaka  Johanna_Jay  Joo117 josie28 JulesWhetherther Kady katha_strophe kleinechaotin Kodabaer Kuhni77 LadySamira091062 lesebiene27 LostHope2000 louella2209 LubaBo mareike91  Mirijane MissSnorkfraeulein Mrs_Nanny_Ogg Nelebooks  papaverorosso PMelittaM Ponybuchfee QueenSize  sansol ScheckTina SomeBody StefanieFreigericht stebec sursulapitschi Talathiel Vucha zhera

    Mehr
    • 706
  • sensationell komisch

    Resturlaub
    dieKomoedie

    dieKomoedie

    12. November 2016 um 14:31

    Hat mich total erfasst. Wer wünscht sich nicht, auszubrechen und ein neues Leben zu beginnen? Hier wird´s versucht, tricky, wie er am Flughafen in eine andere Welt abtaucht, als vorgesehen. In Argentinien dann ... pures Chaos, alles anders, vollkommen pannenverdächtig! Aber er beisst sich durch und das mit Lachtränen-Garantie und Lesegenuss. Wer sich gerne mal wegwirft und sich schlapplacht ... genau der Treffer! Leseempfehlung: klar doch, aber wie!

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Was ist wirklich wichtig im Leben?

    Resturlaub
    Selinavo

    Selinavo

    03. August 2016 um 23:10

    Pitschi will ein neues Leben. Immer ist alles das gleiche, jedes Jahr fliegt er mit seinen Freunden und seiner Freundin nach Mallorca und es passiert einfach nichts spannendes mehr. Seine Freundin will zudem noch ein Haus und ein Kind. Aber Pitschi fühlt sich noch nicht so weit, er will noch was erleben. Somit lässt er seine Freundin kurzerhand ohne ihn nach Mallorca fliegen, während er sich auf den Weg nach Argentinien macht, wo er herausfindet, was wirklich wichtig im Leben ist...Insgesamt war das Buch in Ordnung. Zunächst hatte ich sehr starke Schwierigkeiten reinzukommen, weil ich eigentlich nicht so der Komödien-Typ bin und so Übertreibungen einfach nicht mag. Aber letztendlich wurde es dann doch noch besser. Ich mag die Aussage des Buches, denn es zeigt, was einem im Leben wichtig sein sollte und das man nicht jedes große Abenteuer mitnehmen muss, um glücklich zu sein. Es reichen die kleinen Dinge, die man oftmals bereits bei sich hat, aber gar nicht so wahrnimmt.Die fränkischen Akzente haben mich mitunter schon ein wenig genervt und Spanisch sollte man auch können, wenn man das Buch flüssig lesen möchte. Ich konnte jetzt keine Sympathien zu den Charakteren aufbauen, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich mich überhaupt nicht mit ihnen identifizieren konnte. Aber wie gesagt, die Aussage des Buches gefällt mir sehr gut. Und für Menschen, die Komödien mögen, ist das Buch bestimmt perfekt!

    Mehr
  • [Rezension] Resturlaub - Tommy Jaud

    Resturlaub
    LostHope2000

    LostHope2000

    27. July 2016 um 11:46

    Worum es geht Pitschi Greulich hat alles was man will, einen guten Job, eine Freundin, ein Haus aber er ist nicht zufrieden. All seine Freunde haben bzw. heiraten und genau das will er nicht! Er möchte keine Familie, er möchte seine Frau nicht heiraten, er möchte Frei sein! Dafür tut er alles, erst verwandelt er aus versehen die Hochzeit seines besten Freundes Arne in eine Katastrophe, dann täuscht er gemeinsam beim Malle Urlaub ein Überfall vor um nicht mit zu müssen und sucht sich ausgerechnet Argentinien aus. Dort lernte er ziemlich viele Leute kennen, es bauten sich Freundschaften auf und er hatte das große Ziel sich dort ein neues Leben aufzubauen. Aber wie viele Schwierigkeiten es dabei gab war ihm bis dahin nicht klar, schaffte er es dennoch dort sein neues Leben aufzubauen? Meine Meinung Das Buch allgemein war ganz ok, es war Humorvoll erzählt und der Inhalt stimmte auch aber ich persönlich konnte es durch den fränkischen nicht ganz verstehen und als dann noch spanisch kam überlas ich das einfach weil ich diese Sprachen eben nicht beherrsche. Dafür hat der Autor aber ein Mittel gefunden und es auf Deutsch manchmal übersetzt aber eben nur manchmal. Ich weiß nicht genau woran es jetzt wirklich lag, aber ich musste mich durch dieses Buch durchquälen was eigentlich recht schade war. Fazit "Vollidiot" von Tommy Jaud steht immer noch auf mein SuB aber wenn das auch so geschrieben ist werde ich es wohl nicht lesen auch wenn seine Bücher inhaltlich echt topp sind. Eine zweite Chance gebe ich diesen Autor jedoch aber trotzdem bekommt das Buch nur zwei Sterne von mir.

    Mehr
  • Leserkommentare zu Resturlaub von Tommy Jaud

    Resturlaub
    Bernd

    Bernd

    via eBook 'Resturlaub'

    Leichte Lektüre . Sehr gut .

    • 5
  • Die Mittelmäßigkeit des Lebens

    Resturlaub
    TheSilencer

    TheSilencer

    06. April 2016 um 07:04

    Peter Greulich ist in der Mittelmäßigkeit seines Lebens angekommen: mehr oder minder erfolgreich im Beruf, eine treue Freundin mit dem Wunsch nach Kind und Heirat an seiner Seite und die Eltern, die den Weg zum glücklichen Eigenheim ebnen. Aber will Peter das? Auf dem Weg zum elften Ballermann-Urlaub setzt Peter alles auf eine Karte und bricht aus seinem Leben aus - und landet direkt im Chaos. Zwischen einer unerreichbaren Sprachlehrerin, einer nutella-fressenden Katze namens Taxi, dem Abspann von Ice Age 2 und einem Auftritt als Hirsch in mitten der südländischen Rush Hour Argentiniens.Wer Vollidiot gelesen hat, kann sich vorstellen, wie Jaud diesen Weg mit absurder Situationskomik zu pflastern weiß. An das Erstlingswerk kommt das Zweitbuch zwar nicht dran, schon weil es mehr im Leben steht, aber lesenswert und saukomisch ist es dennoch.

    Mehr
  • Spiesserkollaps - Vollidiot in Argentinien

    Resturlaub
    hymo

    hymo

    18. March 2016 um 14:20

    Nun  hatte ich das zweite Buch gelesen von Tommy Jaud.

    Diesmal bekommt "Vollidiot" Panik. Haus, Kinder, Enkel ... Hochzeit.

    Also - Flucht nach Argentinien - und wie er halt so ist - Chaos, Mißverständnisse pur in Argentinia.

    Da bleibt kein Auge trocken. Freu mich auf das nächste Buch

  • Ballermann Ade ...

    Resturlaub
    NataschaWahl81

    NataschaWahl81

    03. March 2016 um 11:26

    Ein Buch von Tommy Jaud zu lesen, ist immer so wie sich in einer Komödie wiederzufinden, welcher vom "Frat Pack" gespielt wird. Saukomisch, zum Brüllen und zum Tränen lachen. Herr Jaud jongliert in diesem Roman mit Klischees, Absurditäten und das Lebensgefühl von Anfang-Dreißigern, wie ein Clown mit Bananen. Man weiß bis zum Schluss nicht, ob man sauer auf den Protagonisten (aus Frauensicht natürlich), oder Mitleid mit ihm haben soll. Kurzum ein Buch wie ein "Road Trip": Es gibt viel zu sehen, viel zu erleben und man hat das Gefühl, die Geschichte ist wie ein guter Kumpel, den man rülpsend dabei begleitet.

    Mehr
  • ...lustiger Resturlaub

    Resturlaub
    Armillee

    Armillee

    21. October 2015 um 19:11

    Ich hab mich köstlich amüsiert und bin mit "Mausbär" gerne durch die Geschichte maschiert. Manchen Slang musste ich laut aussprechen, um zu verstehen.
    Diese Geschichte ist herrlich komisch und voller Überraschungen.

  • Etwas zum Schmunzeln & Lachen

    Resturlaub
    Vicky_S

    Vicky_S

    10. October 2015 um 13:56

    Das bisher beste Buch von Tommy Jaud! Es hat mich Tränen lachen lassen. Die Charaktere im Buch spiegeln den Franken 1 zu 1 wieder.

  • Warum ein Bestseller?

    Resturlaub
    uli123

    uli123

    23. September 2015 um 21:33

    Von Tommy Jaud habe ich bislang noch kein Buch gelesen. Nach meinen Recherchen über ihn habe ich einen komischen Roman vergleichbar etwa mit denen von Tim Boltz erwartet. Leider wurde ich arg enttäuscht. Die wenigen halbwegs lustigen Passagen beruhen auf sprachlichen Missverständnissen des des Spanischen nur leidlich kundigen Protagonisten, der sich in Buenos Aires durchzuschlagen versucht, sowie originalfränkischen Äußerungen. Die Handlung plätschert eher dahin und hat mich fast gelangweilt: Der Mittdreißiger Peter gerät angesichts der Forderungen seiner langjährigen Freundin nach Ehe, Haus und Kind in eine Art Torschlusspanik und setzt sich nach Argentinien ab, um ein neues Leben zu beginnen. Es verwundert nicht und war lange voraussehbar, dass er schon nach kurzer Zeit geläutert heimkehrt. Etwas gestoßen habe ich mich an den vielen spanischen Sätzen, die sich nicht ohne weiteres erschließen lassen.   Dass das Buch als Spiegel-Bestseller eingestuft wird, verwundert mich etwas.

    Mehr
  • Warum in die Ferne schweifen, ....

    Resturlaub
    YvetteH

    YvetteH

    09. August 2015 um 19:36

    Klappentext: Seine Eltern wollen endlich mal Enkel. Seine Kumpels wollen, dass er sich endlich ein Eigenheim zulegt und sein Chef besteht darauf, dass das Apostroph im Firmenslogan da bleibt, wo es seit 37 Jahren steht. Als dann auch noch auf einer Hochzeitsfeier seine Freundin Kinderwünsche äußert, weiß der Brauerei-PR-Manager Peter ›Pitschi‹ Greulich (37), was er will: Raus aus der Provinz, raus aus seinem kleinbürgerlichen Leben. So schnell und so weit weg wie möglich ... Meine Meinung: Es war mein erster Tommy Jaud und ich fand ihn sehr unterhaltsam. Der Schreibstil ist flüssig und humorvoll. Ich konnte immer wieder vor mich hinkichern oder auch laut lachen. Protagonisten mit teilweise überspitzten Charaktermerkmalen ergänzen die Story und runden sie ab. Auch die Handlungsorte sind toll beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen. Mit schwäbischer Mundart und argentinischer Direktheit hat Tommy Jaud eine unterhaltsame Sommerlektüre  geschaffen. Mein Fazit: Eine lockere Urlaubs-/Sommerlektüre, die die Lachmuskeln beansprucht. Von mir eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    Mehr
  • Resturlaub hätte ich auch gerne!

    Resturlaub
    stebec

    stebec

    28. July 2015 um 17:07

    „Spätestens wenn dir einer deiner besten Freunde einen Strafzettel hinter den Scheibenwischer klemmt, ist es Zeit über ein paar grundsätzliche Dinge nachzudenken“ – Erster Satz Die Aufmachung: Das Cover an sich ist nicht sehr speziell. Wie alle anderen Bücher von Tommy Jaud haben wir hier eine Signalfarbe und Füße. Ein Erkennungsmerkmal seiner Bücher - bis auf Hummeldumm, da ist ein Erdmännchen drauf. Mir gefällt das Cover, weil es genau das vermittelt, was es es ist. Ein gutes und einfaches Buch. Der Plot: "Seine Eltern wollen, dass er endlich ein Haus baut. Seine Freundin will endlich ein Kind.Und seine Freunde wollen zum elften Mal nach Mallorca. Doch Pitschi Greulich hat einen ganz anderen Plan." - Klappentext Ich bin generell ein Fan von solchen Komödien, in denen sich die Handlung immer weiter verstrickt und die durch Situationskomik und Sarkasmus aufwarten. Auch hier hat mir dir Handlung gefallen. Ich war zwar vom Ende ein wenig enttäuscht, weil meiner Meinung nach viel auf der Strecke geblieben ist, aber das hat der Gesichte an und für sich keinen Abbruch getan. Für alle die interessiert sind, habe ich hier den Trailer zum deutschen Film, mit Starbesetzung ;): Die Protagonisten: Teilweise arbeitet Tommy Jaud mit sehr überzeichneten Charakteren, was mich aber nicht weiter gestört hat, weil ich eine gewisse Ausarbeitung an Stereotypen in einem humoristischen Roman einfach erwarte. Der Hauptprotagonist "Ptischi" ist eigentlich ziemlich ätzend, weil er der Meinung ist, dass er etwas besseres ist, als alle anderen. Das rührt aber nur von seiner permanenten Unzufriedenheit, die sich durch das Buch wie ein roter Faden zieht. Mir hat jedoch sein trockener Humor gefallen und die Art wie er Probleme angeht. Der Schreibstil und Umsetzung: Tommy Jaud ist ein humoristischer Autor und wie bei allen Schriftstellern dieses Genres muss man seinen Schreibstil einfach mögen, sonst hat man keinen Spaß beim lesen. Ich jedenfalls fühle mich dem Autor sehr nahe und kann mit seinem Wortwitz durchaus etwas anfangen. Deswegen hat mir die Umsetzung des Roman sehr gut gefallen. Fazit: Man mag es oder nicht. Mir jedenfalls hat es gefallen und ich werde bei Zeiten bestimmt noch ein Buch von diesem Autor lesen. 

    Mehr
  • Unkomplizierte Urlaubslektüre...

    Resturlaub
    parden

    parden

    UNKOMPLIZIERTE URLAUBSLEKTÜRE... Seine Eltern wollen, dass er endlich ein Haus baut. Seine Freundin will endlich ein Kind. Und seine Freunde wollen zum elften Mal nach Mallorca. Doch Pitschi Greulich hat einen ganz anderen Plan. Eine ziemlich komische Geschichte über einen 37-jährigen Brauerei-Manager, der ausgerechnet am Ende der Welt das sucht, was er zu Hause längst hatte. "Pitschi" Greulich hat einen wiederkehrenden Albtraum: "Peter Greulich, bis zu seiner Pensionierung Leiter der Abt. Öffentlichkeitsarbeit und Marketing von Seppelpeter's Spezialbräu, verstarb am 27.11.2056 in Bamberg-Strullendorf. Seiner Ehefrau Sabine und seinen drei leicht übergewichtigen Söhnen hinterlässt er ein Reihenhaus mit Kiesauffahrt und einen sauber polierten 5er BMW" – Seppelpeter! Ehefrau! Reihenhaus mit Kiesauffahrt! Der Horror trägt den Namen fränkische Provinz. Und heiratswillige Frauen! Als letzter unter Pitschis Freunden schickt sich nun Arne an, unter die Haube zu kriechen, um die Kiesauffahrt zu rechen. Das kann doch nicht alles gewesen sein, meint Pitschi allein auf weiter fränkischer Flur! Allein die Flop-Idee, Arnes "Junggesellenabschied" mit einer aufblasbaren Puppe zu krönen, macht Pitschi Greulich drastisch klar, wie weichgekocht die ehemaligen Saufkumpane inzwischen sind. Und immer sind die Weiber als Spaßbremsen mit ihrem Gemäkel und ihren Versorgungsansprüchen dran schuld, wenn Männerfreundschaften in die Binsen gehen (siehe "Kiesweg" und "Eigenheim"). Schließlich gerät die Hochzeitsfeier durch Pitschis alkoholgesättigte Festrede in heftigste Schieflage (zuvor schickte bereits ein künstlicher Bulle – Pitschis Spaßbeitrag – den Pfarrer für unbestimmte Zeit ins Nirwana). Jetzt brodelts in Bamberg-Strullendorf. Doch warum hat Dauerfreundin Biene bei dem feierlichen Akt so merkwürdig feuchte Augen bekommen? Pitschi schwant Übles. Zu allem Unglück steht auch noch der jährliche "Malle"-Urlaub vor der Tür. Pitschi trifft eine einsame Entscheidung. Nach seinem ersten Roman „Vollidiot" ist dies das zweite Buch aus der Feder Tommy Jauds. Inhaltlich haben die beiden Bücher allerdings nichts miteinander zu tun. Neben den Fettnäpfchen, in die der Antiheld "Pitschi" laufend tritt, entpuppt sich hier in diesem Buch das Fränkische als Running-Gag. "Resturlaub" liest sich schnell und flüssig, allerdings reichte es bei mir hier nicht zum Lachen aus vollem Hals sondern allenfalls zu einem gelegentlichen Schmunzeln. Die Geschichte ist ziemlich vorhersehbar und recht spaßig erzählt. Nette, mitunter ein wenig kalauernde Unterhaltung ohne große Überraschungen. Als Wochenendlektüre oder unkompliziertes Urlaubsbuch jedoch nicht ungeeignet... © Parden

    Mehr
    • 8
    dicketilla

    dicketilla

    07. July 2015 um 10:33
    kattii schreibt Hummeldumm ist auch mit das Beste! Kann ich nur zu raten!

    Schließe mich hier an.

  • weitere