Tommy Jaud Resturlaub,

(116)

Lovelybooks Bewertung

  • 114 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(39)
(41)
(26)
(8)
(2)

Inhaltsangabe zu „Resturlaub,“ von Tommy Jaud

Peter Pitschi Greulich reicht es: Seine Freundin will Kinder und ein Eigenheim,§seine Eltern wollen Enkel und seine Freunde wie jedes Jahr nach Mallorca. Da§will Pitschi nur noch eines: Ganz weit weg und das so schnell wie möglich! Eine§schräge, wahnsinnig komische Geschichte über einen 37-jährigen Brauerei-PRManager,§der am Ende der Welt das sucht, was er zu Hause längst hat ...

Wer seine Zeit vergeuden möchte, sollte unbedingt dieses HB hören.

— kimba
kimba

Selten so gelacht!

— jaenz
jaenz

Stöbern in Romane

Ich, Eleanor Oliphant

Ein Highlight für mich. Wunderbar ehrliche Protagonisten in einer erschreckenden, aber auch berührenden Geschichte mit witzigen Momenten.

Lisbeth76

Und es schmilzt

Ein wenig umständlich geschrieben in meinen Augen, aber auch tiefgründig, erschreckend und düster.

Lisbeth76

Im siebten Sommer

Ein tolles Wohlfühlbuch über Mut für einen Neuanfang, Vater-Kind-Beziehung und natürlich auch Liebe

lenisvea

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Naja ...

    Resturlaub,
    engineerwife

    engineerwife

    05. October 2015 um 16:42

    Wie gut, dass dieses Hörbuch für mich nicht das Erste des Autors war. Ich hätte ihn sonst bestimmt für mich abgehakt. Zugegeben, wunderbar vorgetragen wurde es von Christoph Maria Herbst aber die Stellen, an denen ich lachen konnte, waren doch eher dünn gestreut. Mit Hummeldumm war Tommy Jaud so ein Brüller gelandet, dass das bestimmt schwer zu toppen ist. Für mich persönlich gibt es erst mal eine Pause vom Autor. 

    Mehr
  • Fazit: Kann man kennen, ist aber kein Verlust, falls nicht!

    Resturlaub,
    kvel

    kvel

    29. March 2014 um 22:22

    Der Protagonist ist ein Mittdreißiger, der in die Kriese geraten ist: Seine Freundin träumt von einer gemeinsamen Zukunft mit Ehe, Haus und Kind. Beruflich scheint auch nicht mehr viel zu gehen. Und es steht ein gemeinsamer Urlaub mit befreundeten Päärchen zum x-ten Male auf Mallorca an. Das “hält” er nicht mehr “aus” und flieht. Das Hörbuch ist sehr gut gesprochen! Dennoch ist die Anzahl der Stellen, die wirklich witzig waren und mich zum Schmunzeln gebracht haben, sehr dünn gesäht.

    Mehr
  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    SarahCatherine

    SarahCatherine

    16. September 2010 um 11:22

    Pitschi Greulich ist Mitte 30, arbeitet als PR-Manager in einer fränkischen Brauerei und ist anders als fast alle seine Freunde noch unverheiratet. Als ihm kurz vor der Hochzeit eines anderen Freundes seine langjährige Freundin eröffnet, dass sie mit seinem Vater alles durchgerechnet und ein Baugrundstück reserviert hat, sieht Pitschi sich dem gefühlten Grauen vom Häuschen am Stadtrand, immer weniger werdenden Kneipenabenden, Kindern, Hund gegenüber. Doch wie kommt man da wieder raus? Wie jedes Jahr ist geplant, dass Pitschi und Freundin Bine mit drei anderen Pärchen und einem verbleibenden Single-Polizisten nach Malle in den Urlaub fliegen. Während sie am Flughafen auf ihren Flug warten, treibt ein Panikanfall Pitschi dazu, sich in der Herrentoilette selbst zu vermöbeln und so vermeintlich übel zugerichtet dem Urlaub zumindest vorerst zu entziehen. Sein nächster Schritt ist es, nach dem Abflug der anderen am nächsten Schalter den nächsten Flug nach möglichst weit weg zu buchen und Bine einen bösen Schlussmachbrief zu schreiben und diesen abzuschicken. So landet er in Buenos Aires. Er in kurzen Hosen, völlig unbedacht und unvorbereitet darauf, dass auf der Südhalbkugel ja gerade Winter ist... Pitschi versucht, sich durchzuschlagen, lernt Spanisch und verknallt sich in seine Lehrerin, während er nebenbei per Handy seiner auf Mallorca verweilenden Bine vorgaukelt, eigentlich ja noch in Franken zu sein. Nach nur einer Woche und eigentlich mehr Stress als Urlaub wird ihm klar, was er da aufs Spiel setzt. Tommy Jauds Geschichte gelesen von Christoph Maria Herbst ist herrlich. Ich höre Hörbücher beim Autofahren und hier habe ich mehrmals gehofft, dass andere Autofahrer nicht gerade dann herüberschauen, wenn ich mich kringle vor Lachen. Eine absolut unterhaltsame Geschicht über 30 somethings, die nach ihrem Platz im Leben suchen und dabei zwischen so vielen Stühlen stehen können. Empfehlenswert leichte Unterhaltung!

    Mehr
  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. September 2010 um 17:39

    Unbedingt als Hörbuch hören, gelesen von Christoph Maria Herbst (Stromberg).

  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    Rabenfrau

    Rabenfrau

    14. August 2010 um 15:44

    Peter „Pitschi“ Greulich wird langsam alles zu viel: Der gefühlt 100ste Pärchenurlaub auf Mallorca steht an, ein Großteil seiner Freunde ist inzwischen verheiratet, sein Job als Brauerei-PR-Manager geht ihm auf die Nerven und plötzlich will seine Freundin Biene ein Eigenheim außerhalb der Stadt, Heirat und Kinder. Kurz entschlossen inszeniert Pitschi auf der Flughafentoilette einen Raubüberfall und unter dem Vorwand, nachzukommen sobald alle Formalitäten geklärt sind, nimmt er den nächsten Flieger so weit weg wie möglich. Buenos Aires, Argentinien. Mit Strandklamotte landet er im argentinischen Winter und ergattert ein Zimmer in einer kleinen WG. Doch selbst dort kann er seiner Heimat Bamberg nicht entkommen, denn Mitbewohnerin „Keks“ trägt doch tatsächlich ein T-Shirt mit der Aufschrift „Uni Bamberg“. Trotz allem versucht Pitschi Fuß zu fassen. Er macht einen Spanisch-Kurs und verguckt sich sofort in die hübsche Sprachlehrerin Luna, versucht einen Job zu finden… Doch immer öfter merkt Pitschi, dass das alte Leben vielleicht gar nicht so schlecht war, wie er eigentlich dachte… Tommy Jaud ist ja bekannt dafür, Bücher zu schreiben, die man guten Gewissens als „leicht“ beschreiben kann. Denn obwohl in „Resturlaub“ auch ernstere Töne angeschlagen werden, dominiert doch der Humor. Leider bleibt nach dem Lesen (oder Hören) nicht viel zurück. Man konsumiert die Geschichte, lacht auch ab und an amüsiert auf, doch das war es dann auch schon wieder. Einen bleibenden Eindruck hinterlässt die Story nicht. Zwei Sterne bekommt das Hörbuch trotzdem, den Christoph Maria Herbst, der hier als Sprecher fungiert, war für mich ein Grund bis zum Ende durchzuhalten. Er liest „Resturlaub“ genau so wie man es von ihm erwarten würde. Besonders gelungen fand ich die Szenen, in denen Pitschi betrunken vor sich hinlallt oder Sprachschülerin Heidi fleißig vor sich hin schwäbelt – auch auf Spanisch. Wer bereits andere Bücher von Tommy Jaud mochte, wird auch mit „Resturlaub“ gut bedient sein. Als leichter Happen für Zwischendurch durchaus geeignet, aber eben auch nicht mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    susi555

    susi555

    20. June 2010 um 21:13

    Als ich angefangen habe, dieses Hörbuch zu hören, dachte ich erst, ach herje-was istdas bloß für ein Mist. Aber nach und nach wurde es immer besser. sehr lustig. Was sicher auch - wie hier schon öfter erwähnt - an C. M. Herbst liegt. Ich hätte ihm noch Stunden zuhören konnen!!

  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    moni_angekommen

    moni_angekommen

    10. April 2010 um 20:56

    Mag sein, dass es am Stil von C.M. Herbst liegt: Ich fand es absolut kurzweilig, witzig und wirklich klasse. Die Stimme von Herbst passt genau zum Ton den Jaud mit seinen Büchern anschlägt; und obwohl ich sonst immer das Buch vorziehen würde bin ich mir in diesem Fall sicher, dass es selbst gelesen weit weniger Spaß macht.

  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    Bluueemchen

    Bluueemchen

    23. November 2009 um 13:18

    Mir hat dieses Hörbuch sehr gut gefallen. Es wird witzig vorglesen und die Story ist auch lustig. Ein Mann, der vor seiner Freundin (die ihn heiraten möchte, Haus bauen, Kinder etc.) flüchtet und ins Ausland nach Argentinien geht und dort ein neues Leben anfangen will. Alles während seine Freundin in Spanien mit den ganzen Freunden Urlaub macht und diese denken alle, dass Pitschi ganz verletzt zu Hause sitzt. In Argentinien merkt Pitschi aber schnell, dass doch nicht alles Gold ist was glänzt und dass er es daheim mit seiner Freundin sehr gut hat und diese auch nicht verlieren will. Jetzt heißt es nur noch schnell nach Hause und hoffen, dass er vor seiner Freundin ankommt, damit diese nicht merkt, was wirklich war ;-) Für eine lange einsame Autofahrt kann ich dieses Hörbuch wirklich empfehlen. Das hat Spaß gemacht!

    Mehr
  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    Sonnenscheinchen

    Sonnenscheinchen

    01. May 2009 um 21:08

    Bei weitem nicht so gut und lustig wie "Vollidiot".

  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    pape

    pape

    13. January 2009 um 20:26

    Ich war erst ein bisschen kritisch mit Christoph Maria Herbst als Leser, wurde dann aber positiv überrascht. Sein Fränkisch ist echt gut und auch die anderen Dialekte/Akzente bringt er überzeugend rüber. Die verschiedenen Rollen liest er super und ist eine super Besetzung als Sprecher. Die Geschichte an sich ist - typisch Tommy Jaud - sehr witzig, aber beinhaltet auch einige Stellen, die durchaus zum Nachdenken anregen. Insgesamt eine gute Mischung die sich gut hören lässt, wenn man nebenbei noch etwas arbeiten muss und sich nicht die Zeit zum Selberlesen nehmen kann. Es macht das Arbeiten doch durchaus erträglicher.

    Mehr
  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    molli

    molli

    07. December 2008 um 18:53

    ich dachte erst oh nein was ist das denn,etwas später aber gefiel es mir doch besonder die stelle wo er im flugzeug sitz da musste ich schmunzeln .ist schon witzig

  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    Julx

    Julx

    26. November 2008 um 19:56

    Zum Tränenlachen genial!

  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    Kuni

    Kuni

    30. October 2008 um 00:45

    NEIN..... Ein Christoph M. Herbst versucht Fränkisch vorzulesen,dieser versuch ist einfach nur kläglich.der rest ist bestimmt lustig vorgetragen. aber ein echter Franke versucht ja auch nicht z.Beispiel Plälzer dialekt nachzusprechen....Deshalb die Note 3....

    Als Tommy Jaud- fan und Franke einfach eine Fehlbesetzung

  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    Molks

    Molks

    20. October 2008 um 19:54

    Das Buch hat mir schon gut gefallen, aber es von Christoph Maria Herbst (Stromberg) vorgelesen zu bekommen, toppt einfach alles! Toll wie er die einzelnen Charaktere mit verschiedenen Stimmen liest.

  • Rezension zu "Resturlaub" von Tommy Jaud

    Resturlaub,
    Lillifee

    Lillifee

    10. September 2008 um 13:28

    Christoph Maria Herbst übertrifft sich hierbei mal wieder selbst! Ich hab das Hörbuch mittlerweile mindestens 5 Mal gehört und könnte immernoch lachen!!! Einfach GENIAL!!!

  • weitere