Ghostsitter, Band 05

von Tommy Krappweis und Timo Grubing
4,3 Sterne bei4 Bewertungen
Ghostsitter, Band 05
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (3):
Tine_1980s avatar

Eine geniale Kinderbuchreihe!

Kritisch (1):
Engel1974s avatar

schwerfälliger Schreibstil, schwere Wortwahl, viele unbekannte Wörter

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ghostsitter, Band 05"

Boah! Als hätte Tom als Besitzer einer Geisterbahn mit lebendigen Untoten nicht schon genug Ärger am Hals! Dann hat er auch noch Zoff mit Geistermädchen Mimi und als Sahnehäubchen macht ihm sein Freund Zoracz mal wieder das Leben schwer: Wer sollte sonst dahinterstecken, dass Katzenfrau Dada innerhalb weniger Stunden um Jahrzehnte altert?
Beim Versuch, Dada zu retten, findet Tom sich plötzlich in einem verfallenen Schloss wieder - ganz auf sich allein gestellt. Während von seinen Freunden noch immer keine Spur ist, erhält er auf einmal unerwartete Hilfe ...
Ausgezeichneter Gruselspaß für Jungs von Multitalent Tommy Krappweis!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783505140334
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Egmont Schneiderbuch
Erscheinungsdatum:04.04.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Engel1974s avatar
    Engel1974vor 6 Tagen
    Kurzmeinung: schwerfälliger Schreibstil, schwere Wortwahl, viele unbekannte Wörter
    schwerfälliger Schreibstil, schwere Wortwahl

    „Ghostsitter Tanz der Untoten“ von Tommy Krappweis, ist bereits der 5. Teil einer Kinderbuchserie. Gedacht ist sie für Kids ab 10 Jahren.

     

    Warum geht es?

    Toni, der Besitzer einer Geisterbahn, hat ziemlich ungewöhnliche Freunde, darunter Zoff, ein Geistermädchen. In diesem Abenteuer macht ihn sein Erzfeind Zoracz, das Leben schwer, seine Freunde verschwinden spurlos und die Katzenfrau Dada altert im Nu, um mehrere Jahrzehnte. Als Not am Mann ist bekommt Toni dennoch unverhofft Hilfe.

     

    Meinung:

    Da von dieser Serie bereits der 5. Band erschienen ist habe ich mir gedacht muss diese Reihe doch sehr gut bei den Kindern ankommen. Nun ich diesen Band zusammen mit meinen „Lesekindern“ (10 bis 12 Jahre) begonnen, muss dazu allerdings sagen, dass wir die Vorbände nicht kennen.

     

    Das Cover hat die Kinder schon einmal sehr begeister, ich muss gestehen ich finde es ja etwas gruselig, doch die Kinder fanden es mit einem Wort ausgedrückt „cool“. Der Einstieg ins Buch war dann leider nicht mehr so „cool“ wie erhofft. Die Kinder äußerte schnell Verständnisprobleme, konnten einfach nicht mehr folgen. Bis Kapitel 4 haben sie dann durchgehalten und frustriert aufgegeben. Ich habe die Geschichte dann allein zu Ende gelesen, ja was soll ich sagen? Gespenster und Untote, Fantasie ist absolut nicht mein Genre, war mich aber am meisten erschüttert hat war der doch recht scherfällige Schreibstil, mit den vielen schwierigen Begriffen die nicht unbedingt zum Wortschatz eines 10 jährigen Lesers gehören. Vielleicht wäre es angebracht hier das Lesealter zu erhöhen? Ich weiß es nicht. Aber wie bei jedem Buch ist dies natürlich Geschmackssache, es kommt auf den jeweiligen Leser an, liegt am Empfinden des Kindes, an seinen Interessen. So möchten wir Euch weder von diesem Buch ab raten, aber auch keine Empfehlung aussprechen. Manchmal ist es halt besser man bildet sich seine eigene Meinung.

     

    Von meinen Leserkindern gibt es hier leider nur 2 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 3 Monaten
    Es geht weiter mit Band 5

    Geht ihr auch gern in die Geisterbahn? Mögt ihr gern Gruselbücher, die aber nicht zu unheimlich sein sollten, sondern unterhaltsam und abenteuerlich? Diese Buchreihe bietet genau die perfekte Mischung wie ich finde.
    Es ist schon Band 5 um die Geschichten rund um die Geisterbahn und ihre fantastischen Bewohner.
    Kurzer Rückblick- Tom erbte im ersten Band eine Geisterbahn, aber eine ganz Besondere- die Bewohner hier, wie ein Geistermädchen, ein Vampir, ein Werwolf und eine Mumie sind lebendig.
    Was ich immer sehr gern mag in Kinderbüchern ist ein kleiner Steckbrief der Figuren zu Beginn des Buches, das würde noch ein I-Tüpfelchen im Buch sein. Zu Beginn jedes Kapitel gibt es eine kleine Zeichnung.
    Diesmal ist Tom ein wenig sauer, denn Mimi, das Geistermädchen übt seiner Meinung nach nicht genug, dass sie Dinge berühren kann. Dann gibt es da noch diesen durchaus merkwürdigen Besuch von „Zoracz“, natürlich will er die Geisterbahn, aber warum lässt er sich so schnell abwimmeln?
    Merkwürdig ist auch dieser Alterungsprozess der Katzenfrau- können die Freunde ihr helfen?
    Mir hat der Klappentext des Buches zu viel verraten, da stehen leider Dinge, die erst spät in der Geschichte auftauchen.
    Ich finde, das Buch lässt sich sehr gut lesen. Es bietet Kindern eine tolle und spannende Unterhaltung. Die Fantasiewesen, die in dieser Geisterbahn leben und lebendig sind, der Junge Tom, das ist spannend erzählt, anschaulich und das Kopfkino des Lesers läuft auf Hochtouren.

    Die Schrift ist recht groß und das Buch liest sich recht schnell und ist auch fesselnd geschrieben. Eine schöne spannende Kinderbuchreihe, sehr zu empfehlen.
    Es ist auch eine klare Leseempfehlung für alle Lesemuffel, gerade Jungen begeistert die Mischung, Spannung und der kleine Gruselanteil des Buches.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Aglayas avatar
    Aglayavor 4 Monaten
    Unbedingt lesen!

    Einmal mehr versucht der düstere Zoracz, Tom die Geisterbahn "Schreckensfahrt" abzuluchsen. Alleine hätte Tom keine Chance gegen Zoracz, doch glücklicherweise hat er ja Werwolf, Vampir, Geist, Mumie und Zombie zur Hilfe…

    "Tanz der Untoten" ist der fünfte Band der "Ghostsitter"-Reihe. Zum besseren Verständnis sollte man unbedingt zuerst den ersten Band lesen. Die anderen Bände sind für die Handlung von Band 5 zwar nicht wichtig, aber weil ich die Reihe so toll finde, empfehle ich natürlich trotzdem, alle Bände zu lesen ;-)

    Auch der fünfte Band wird wie die bisherigen in der dritten Person aus der Sicht von Tom erzählt. Tom ist ein freundlicher, neugieriger Junge, manchmal etwas begriffsstutzig, aber sicher nicht dumm. Auch seine Freunde, der Werwolf Welf, der Vampir Vlarad, das Geistermädchen Mimi, der Zombie Wombie und die Mumie Hop-Tep sind allesamt sehr sympathisch und immer wieder für einen Lacher gut.

    Die Handlung enthält die eine oder andere Wendung um auch ältere Leser zu unterhalten, ist aber trotzdem einfach genug gehalten, damit auch Kinder problemlos mitkommen. Wie immer sorgt Tommy Krappweis' humorvoller Schreibstil dafür, dass die Geschichte trotz vielen Untoten auch für die jüngeren Leser nicht zu unheimlich wird. Die ganz kleinen sollten mit der Lektüre trotzdem nicht alleine gelassen werden, damit sie sich nicht fürchten, da "Tanz der Untoten" doch merklich düsterer ist als die vorhergehenden Bände.

    Auch Band fünf der Reihe hat mich ebenso begeistert wie die Vorhergehenden. Durch den lockeren Schreibstil flog ich nur so durchs Buch, das dieses Mal das Geistermädchen Mimi etwas näher beleuchtet. Wer die Reihe noch nicht kennt, aber auf Fantasygeschichten mit skurrilem Humor steht, sollte sie sich unbedingt näher anschauen.

    Mein Fazit
    Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Tine_1980s avatar
    Tine_1980vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine geniale Kinderbuchreihe!
    Einfach super! Tolle Reihe!

    Tom ist Besitzer einer Geisterbahn mit lebendigen Untoten und dann kommt noch der Streit mit Geistermädchen Mimi. Als dann auch noch Zoracz Probleme macht und Dada innerhalb weniger Stunden extrem altert, ist guter Rat teuer.

    Doch als er Dada helfen möchte, findet er sich auf einmal in einem verfallenen Schloss wieder, ganz ohne seine Freunde. Wie soll er aus diesem Abenteuer entkommen? Doch dann erhält er unerwartete Hilfe.

     

    Dies ist nun schon der 5. Band der Ghostsitter-Reihe und es macht uns jedes Mal wahnsinnig viel Spaß Tom und seine Untoten zu begleiten.

    In dieser Geschichte erfährt man viel über Mimi, die ja selbst keine Erinnerung an ihr Leben vor ihrem Geisterdasein hat. Doch vorher gibt es Ungereimtheiten, denn Dada altert und alle Mittel, die Tom und seine Freunde zur Verfügung stehen, funktionieren nicht. Tom und Mimi streiten sich und alles scheint schwierig zu sein, als Zoracz Tom dann noch entführt muss er sich zuerst alleine durchschlagen, bis ihm jemand unverhofft zur Hilfe kommt.

    Der Teil war für meinen Sohn etwas verwirrend, aber auch wahnsinnig spannend. Noch dazu bekommt man eben viele Infos über das Leben von Mimi, was wir sehr interessant fanden.

    Die Geschichte kann aber auch wieder mit sehr vielen witzigen Passagen aufwarten und Lacher sind garantiert. Tommy Krappweis schafft es immer wieder uns mit in die Geisterbahn zu ziehen, die inzwischen liebgewonnenen Charaktere immer wieder super in Szene zu setzen und eine tolle Fortsetzung zu schaffen. Es macht immer wieder Spaß, die Bücher zu lesen und wir hoffen noch auf viele Geschichten rund um Tom, Wombie, Vlarad, HopTep, Mimi und Welf.

     

    Spannung, Witz, tolle Charaktere und eine super tolle Reihe! Eindeutige Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks