Tommy Krappweis , Timo Grubing Ghostsitter - Hilfe, Zombie-Party!

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ghostsitter - Hilfe, Zombie-Party!“ von Tommy Krappweis

Glückwunsch!
Als hätte Tom nicht schon genug Stress am Hals mit einer Geisterbahn voll quicklebendiger Geister, steht nun auch noch Zombie Wombies Geburtstag vor der Tür. Vielmehr sein Getodstag, und der muss um jeden Preis mit einem besonderen Ritual gefeiert werden, sonst verliert Wombie sein untotes Leben und kann nie wieder erweckt werden. Tom ist bis über beide Ohren überfordert. Ausgerechnet jetzt mutiert nämlich Vlarad versehentlich durch übermäßigen Blutkonsum zu seinem Spenderwesen: einem Hamster.
Dabei ist der Vampir der Einzige, der das Ritual kennt und weiß, was zu tun ist …

Eine zombiemäßige Leseempfehlung! Einfach eine witzige Reihe!

— Tine_1980

Ein Mensch, ein Geist, ein Werwolf, ein Vampir und ein Zombie stürzen sich in Abenteuer...

— kleeblatt2012

Stöbern in Kinderbücher

Ein Sommer in Sommerby

Wunderschönes Kinderbuch, zum scheinbaren Abtauchen in eine altmodische Welt -auch für Erwachsene!

lieberlesen21

Mr Griswolds Bücherjagd

Ein wahnsinniger Spaß für Groß und Klein. Rätsel und Abenteuer in einem

Jeco01

Luna - Im Zeichen des Mondes

Schöne geschichte toll geschrieben ich freu mich auf den zweiten band

Fanny_M

Eisdrachen und Feuerriesen

Spannende Piratengeschichte für junge Abenteurer

CindyAB

Lilli Luck

Magisches 1. Abenteuer der kleinen Leuchtturmwärterin Lilli

CindyAB

Der Klang der Freiheit

Eine poetische Geschichte zu einem ernsten Thema mit phantastischer Illustration

Mary2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine witzige Kinderbuchreihe!

    Ghostsitter - Hilfe, Zombie-Party!

    Tine_1980

    15. December 2017 um 22:27

    Zombie Wombie hat Geburtstag, doch ist das bei ihm eher der „Getodstag“, denn wenn nicht ein besonderes Ritual durchgeführt wird, verliert er sein untotes leben und kann nicht mehr erweckt werden. Leider erfährt Tom dies etwas spät und so hat Tom einiges an Stress am Hals. Dazu kommt, dass Vlarad sich durch übermäßigen Blutkonsum zu einem Hamster verwandelt hat und er der Einzige ist, der das Ritual kennt und weiß, was zu tun ist. Ob das gut geht?   Mein Sohn hat heute erst zu mir gesagt, dass diese Reihe in seiner Beliebtheitsskala direkt nach Harry Potter kommt und das soll doch schon etwas heißen. Auch mir gefällt der dritte Band der Reihe, die sich dieses Mal um Wombie dreht, sehr gut. Das Cover mag im ersten Moment etwas überladen sein, doch müssen doch alle Akteure der Geschichte ihren Platz darauf finden. Und es zeigt wunderbar, um wen es dieses Mal geht. Wenn das neongrün noch im Dunkeln leuchten würde, wäre es noch cooler. Aber auch so findet man als Fan der Reihe alle liebenswerten Charaktere auf dem Bucheinband wieder. Tom hat in diesem Abenteuer ganz schön viel um die Ohren, denn so ein Ritual muss vorbereitet werden und das alles noch unter Zeitdruck, da wird die ganze Situation noch verschärft. Und dann kommt noch ein Mädchen dazwischen, welches für eine gewisse Verwirrung sorgt. Aber am besten hat uns Vlarad gefallen, der mal etwas zu viel Blut vom Hamster getrunken hat und selbst zu einem wird. Nichts mit telepathischer Besprechung, wie das Ritual von statten zu gehen hat. So muss sich der Rest der Truppe so gut es geht mit der Situation zurechtfinden, um Wombie zu retten. Es sind allerlei humorvolle Szenen, die die Geschichte immer wieder auflockern und das Buch sehr lebendig machen. Hier ist ganz viel Wortwitz verpackt und die Lacher sind garantiert. Jeder der Freunde ist auf seine Art einfach genial und es macht einfach Spaß der Geschichte zu folgen. Der Schreibstil ist flüssig, zu Beginn der Kapitel gibt es immer eine Zeichnung und die Kapitellänge ist sehr angenehm.     Wer eine witzige Geschichte über ganz besondere Freunde sucht und gleichzeitig dazu noch  eine schön verpackte, der wird hier das Buch zufrieden zu klappen. Wir freuen uns schon auf das nächste Buch der Reihe und können sie vorbehaltslos empfehlen. Zombiestarke Leseempfehlung!

    Mehr
  • Eine Party für einen Zombie

    Ghostsitter - Hilfe, Zombie-Party!

    kleeblatt2012

    01. October 2017 um 20:06

    Tom kommt nicht zur Ruhe. Kaum ist das letzte Abenteuer vorbei, wartet schon die nächste Überraschung auf ihn. Der Zombie Wombie feiert bald seinen 100. Geburtstag. Und zu diesem besonderen Tag muss der Fluch erneuert werden, der auf ihm liegt. Ansonsten löst er sich auf. Zu allem Übel hat sich der Vampir Vlarad auch noch an Hamsterblut satt getrunken und sich selbst in einen Hamster verwandelt, so dass er nur eine geringe Hilfe bieten kann. Tom und seine Freunde, das Geistermädchen Mimi, die ägyptische Mumie Hop-Tep sowie der Werwolf Welf sind nun fast auf sich alleine gestellt, um eine Feier für den Zombie auszurichten. Dafür müssen sie jedoch bestimmte Dinge finden, um das Ritual durchführen zu können. Dabei ist ihnen der Anwalt Feuerflieg eine große Hilfe und auch Toms Rivale Zoracz besitzt ein Teil, dass unbedingt gebraucht wird. Und dann ist da noch Lena, eine hübsches Mädchen, in welches Tom sich verguckt hat. Und plötzlich muss Tom sich nicht nur mit einem Fluch, sondern auch mit einem eifersüchtigen Geistermädchen auseinandersetzen.Das Gefühl, dass der Protagonist Tom nur eine jüngere Ausgabe des Autors Tommy Krappweis ist, hat sich in diesem Buch nochmals verstärkt, denn Tom reagiert in manchen Dingen einfach nur genial, in dem er "einfach frei Schnauze" redet. So kann ich mir sehr gut den Autor darin vorstellen. Dies macht die Geschichte dann etwas "realistischer", soweit dies geht, wenn ein Vampir, ein Zombie, eine Mumie, ein Werwolf und ein Geist mit von der Partie sind.Es macht einfach Spaß, Tom und seine Freunde auf ihren Abenteuern zu begleiten und hautnah mitzukriegen, was denn so alles schief laufen kann, wenn ein wild durcheinander gewürfelter Haufen aus Mensch, Geist, Werwolf, Zombie, Vampir und Mumie anfangen zu planen und vor allem, diesen Plan dann auch noch durchzuführen.Zuerst erscheint Vlarad, der Vampir, in Hamstergestalt, weil er sich zu viel Hamsterblut einverleibt hat. Verständigen kann er sich aber nur durch Gesten. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt, da Tom mal so zwischendurch erfährt, dass ein bestimmtes Ritual durchgeführt werden muss, da ansonsten Wombie an seinem 100. Geburtstag zu Staub zerfällt. Und dann ist da noch Lena, ein hübsches Mädchen, dass sich auffällig oft in Toms Nähe aufhält. Sehr zum Missfallen des Geistermädchens von Mimi.Und es kommt, wie es kommen muss. Es wird chaotisch, wild und auch mal laut. Theatralisch, dramatisch und auch traumatisch. Und doch ist in allem der unverwechselbare Charme und Witz vorhanden, den man aus den ersten beiden Bänden schon gewohnt ist.Man muss einfach alle lieb haben und hofft nur das Beste.Tom ist diesmal hin- und hergerissen zwischen Lena und Mimi. Dies sind sehr amüsante Szenen, die einem zum Lächeln bringen. Man denkt selbst zurück an seine erste große Liebe und vor allem die Nervosität, die damit verbunden war. So ergibt sich eine zuckersüße Dreiecks-Beziehung. Und die große Hoffnung, dass es für Mimi vielleicht noch eine Lösung gibt, doch stofflich zu werden.Dieses wilde Abenteuer endet mit einigen Fragen, was natürlich förderlich für den nächsten Teil ist, auf den ich mich schon sehr freue.Fazit:Eine abenteuerliche Geschichte mit viel Witz und Abenteuer. 

    Mehr
  • Köstlich amüsant

    Ghostsitter - Hilfe, Zombie-Party!

    Aglaya

    16. September 2017 um 17:14

    Hilfe! Tom muss unbedingt ein Ritual für den Zombie Wombie durchführen, da dieser sonst seine Untotheit verliert und definitiv stirbt. Doch für das Ritual müssen erst mehrere magische Gegenstände beschafft werden, was alles andere als einfach ist. Doch zum Glück muss Tom sich nicht alleine darum kümmern, Vampir, Werwolf, Geist, Zombie und Mumie helfen ihm dabei."Hilfe! Zombie-Party!" ist der dritte Band der "Ghostsitter"-Reihe. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, ich empfehle aber, zumindest Band 1, "Geister geerbt" als erstes zu lesen, da dort die Figuren eingeführt und vieles erklärt wird.Wie bei den anderen Bänden wird auch dieser in der 3. Person aus der Sicht des Protagonisten Tom erzählt. Tom ist ein eigentlich ganz normaler, aufgeweckter Teenager, der sich in erster Linie für Computerspiele und Mädchen interessiert. Seine Aufgabe als Leiter einer Geisterbahn, die mit echten Monstern bestückt ist, braucht viel Zeit, weshalb er nicht allzu oft dazu kommt, seinen Interessen nachzugehen. Die weiteren Figuren, Vlarad der Vampir, Wombie der Zombie, Mimi das Geistermädchen, Welf der Werwolf und Hop-Tep die Mumie sind alle sehr sympathisch und werden wohl auch den meisten Kindern keine Angst einflössen.Die Handlung ist ähnlich aufgebaut wie bei den Vorgängern. Auch hier erhält Tom eine Aufgabe, die er unter Zeitdruck und mit der Hilfe seiner übernatürlichen Freunde erfüllen muss. Dieses Mal geht es um ein Todestagsritual für Wombie. Durch den Zeitdruck wird ein gewisses Mass an Spannung aufgebaut, obschon zumindest für Erwachsene ja wohl von Anfang an klar ist, dass die Besatzung der Geisterfahrt die Aufgabe rechtzeitig erfüllen wird. Im Vordergrund steht aber auch hier der Humor, mit dem der Autor Tommy Krappweis wie immer um sich wirft. Kaum ein Satz, der mich nicht zum schmunzeln oder sogar laut loslachen gebracht hat. Das Buch strotz vor Anspielungen, Witzen und manchmal auch platten Kalauern, sodass wohl nur sehr humorlose Mitmenschen beim Lesen keine Miene verziehen.In Sachen Altersempfehlung mache ich es mir einfach: ich denke, das Buch ist für alle Alterskategorien (ausser wohl für die Allerkleinsten) geeignet, solange der Leser (oder Vorgelesen-Bekommer) genug Humor hat. Nur bei sehr ängstlichen Kindern sollten die Eltern bedenken, dass hier Geister, Werwölfe und Zombies vorkommen, auch wenn sie alle sehr nett sind. Aber ich denke, dass hier nicht nur Kinder und "mittelalte" Erwachsene wie ich ihren Spass haben, sondern dass man das Buch auch als ganze Familie, vom (Schul-)Kind bis zur Uroma, geniessen kann. Wenn Kinder das Buch selber lesen möchten ist es allerdings besser, wenn sie schon ziemlich gut lesen können, da Tommy Krappweis auch viele erfundene Wörter mit einbaut (wer Bernd das Brot kennt, weiss, was ich meine), sodass es für Leseanfänger frustrierend sein könnte, wenn sie ein Wort nicht entziffern können, weil sie bisher gar keine Möglichkeit hatten, es zu kennen.Mein FazitKöstlich amüsant

    Mehr
  • Spannend- fantasievoll und ein tolles Leseabenteuer

    Ghostsitter - Hilfe, Zombie-Party!

    Buchraettin

    13. July 2017 um 13:58

    Geister, Mumien, Werwölfe, Vampire, die auch mal als Hamster auftauchen – um all dieses geht in dieser Geschichte. Dazu kommt na klar auch wieder Tom und die Geisterbahn vor. Achtung, es ist schon der 3. Band dieser Reihe.Kurzer Rückblick- Tom erbte im ersten Band eine Geisterbahn, aber eine ganz Besondere- die Bewohner hier, wie ein Geistermädchen, ein Vampir, ein Werwolf und eine Mumie, sind lebendig. Wusstet ihr, dass ein Zombie nach 100 Jahren durch ein Ritual wieder zum Zombie gemacht werden muss? Nein, ich bisher auch nicht, aber auch davon handelt dieses Mal die Geschichte mit den fantasievollen Bewohner der Geisterbahn. Gute Tipps erhält der Leser des Buches auch, denkt daran, falls ihr auch mal eine telepathische Verbindung zu Geistern und oder Mumien usw. haben solltet, diese solltet ihr trennen, bevor ihr an ein Mädchen / einen Jungen denkt, den ihr gut findet. Ich mag diese kleinen Szenen, die mich schmunzeln lassen. Es gibt also auch ein klein wenig Herzklopfenalarm.Ich finde, das Buch lässt sich sehr gut lesen. Es bietet Kindern eine tolle und spannende Unterhaltung. Die Fantasiewesen, die in dieser Geisterbahn leben und lebendig sind, der Junge Tom, das ist spannend erzählt, anschaulich und das Kopfkino des Lesers läuft auf Hochtouren. Es ist auch eine klare Leseempfehlung für alle Lesemuffel, gerade Jungen begeistert die Mischung, Spannung und der kleine Gruselanteil des Buches.Es ist spannend, bietet tolle Unterhaltung und ich freue mich nun auf den vierten Band und die neuen Abenteuer der Geisterbahn und seiner Bewohner.Für mich war es einer der besten Bände, ich lese sehr gern Reihen und besonders gern, wenn die Geschichten mit jedem Band besser werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks