Tommy Krappweis Mara und der Feuerbringer: Das Todesmal

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(15)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mara und der Feuerbringer: Das Todesmal“ von Tommy Krappweis

es hat schon etwas ... auch wenn ich noch nicht 100% überzeugt bin, aber Band 3 wird mich vllt voll überzeugen :-)

— X-tine
X-tine

Eine Geschichte, bei der man einiges über die Mythologie lernt ... toll!

— Cat_Crawfield
Cat_Crawfield

Stöbern in Jugendbücher

Moon Chosen

Sehr durchwachsen. Von Cast ist man wesentlich besseres gewohnt, es wirkt unfertig. Eher eine 2.5.

Vanillis_world

GötterFunke - Liebe mich nicht

Wow, mitreißend, Spannend einfach super! habe es in einem durchgelesen! ich liebe, liebe, liebe es und freue mich sehr auf den zweiten Teil!

Theresa-H-C

Cloud

Was für eine erschreckende Vision der Zukunft. Ein seichter Anfang mit einem atemberaubenden Ende!!

MiraxD

Cat Deal

Ein aussergewöhnliches Buch, das mich sofort gepackt hat!

Jinscha

Cat Deal

Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung von "Cat Deal" gefreut. Leider konnte mich Band 2 nicht überzeugen.

Jinscha

New York zu verschenken

Mal was Neues

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Todesmal

    Mara und der Feuerbringer: Das Todesmal
    Cat_Crawfield

    Cat_Crawfield

    26. August 2014 um 08:31

    Klappentext: Mara ist als eine der letzten Seherinnen dazu auserwählt, das Ende der Welt zu verhindern. Nun erfährt sie, dass der Feuerbringer doch noch nicht besiegt ist und seine Kraft täglich wächst. Zusammen mit Professor Weissinger versucht Mara, das Geheimnis um die Macht des Feuerbringers zu lüften. Dabei gerät sie in die Fänge der Todesgöttin Hel, die sie nur wieder gehen lässt, wenn Mara einen Auftrag für sie ausführt. Doch dafür muss sich Mara erneut in die Nähe des Halbgottes und Dämons Loki wagen … Inhalt: Mara fährt gemeinsam mit dem Professor und ihrer Mutter zu einem ominösem Seminar. Eigentlich hält sie ja nicht viel davon, doch der Spruch auf der Einladung hat sie letztenendes dann doch umgestimmt! Es waren die Worte, die sie auch bei Loge gehört hatte. Waren es etwa Menschen die ihm diese unheimliche Macht verleihen? Bei dem Seminar nehmen Sie alle an einer Rückführung teil, doch bei Mara schien das nicht ganz zu klappen, sie verirrt sich in das Reich der Hel - Lokis Tochter und Herrscherin der Untwelt. Um dieses Reich verlassen zu können, muss sie Loki etwas von Hel überreichen, sollte sie das nicht schaffen, so würde sie ihre Seele holen. Ein Mal besiegelt diesen Packt. Nichts leichter als das? Irrtum, denn Loge hat seine Feurigen Arme um Lokis Höhle gelegt und verpserrt den Eingang. Es beginnt ein wetlauf mit der Zeit, denn sollte sich das Mal vervollständigen war alles umsonst. Zum Glück steht ihr der Professor mit seiner helfenden Hand bei. Gemeinsam versuchen Sie die Rätsel zu lösen. Wer war dieser Seminarleiter? Was hatte er mit Loge zutun? Wie schafft er es das immer jemand diesen dämlichen Spruch aufsagt? Woher kennt er diese Worte? Weiß er war er da tut? Und wie besiege ich Loge, noch bevor ich sterbe? Meine Meinung: Auch der zweite Teil steckt voller Geschichten. Man lernt immer wieder etwas neues dazu, ich persönlich finde das großartig.

    Mehr
  • ein gelungener zweiter Teil......

    Mara und der Feuerbringer: Das Todesmal
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    25. March 2013 um 15:08

    Inhalt Nachdem Mara sich damit abgefunden hat, die letzte Seherin zu sein, versucht sie das Ende der Welt zu verhinden. Leider erfährt Mara, das der Feuerbringer doch nicht besiegt wurde und dessen Kräft weiterhin wächst. Sie versucht mit Professor Weissinger, das Geheimnis um die Macht des Feuerbringer, zu lösen. Doch da geraten beide in die Hände von der Todesgöttin Hel, die sie nur verschont, wenn Mara einen Auftrag für sie ausführt. Für diese Aufgabe muß aber Mara wieder zum Halbgott und Dämon Loki und ein weiteres aufregendes Abenteuer beginnt. Meinung Der zweite Teil der Triologie beginnt genauso, wie der Erste aufgehört hat: nämlich spannend. Er führt uns weiter in die interessante Welt der germanischen Mythologie. Der Leser erhält daraus viele Informationen und wird einfach von der Geschichte in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist locker und einfach, das Buch lässt sich ganz schnell lesen. Auch die Schriftgröße wurde ziemlich groß gehalten, sodass die Seiten nur so dahin geflogen sind. Mara hat sich in ihrer Rolle als Seherin gut entwickelt, auch die Rolle des Professors und Maras Mutter werden noch mehr beschrieben und man erfährt einiges über sie. Herr Krappweis hat wieder einmal gekonnt die Gefühle der Protagonisten beschrieben. Ein Beispiel wäre hierfür, als Mara das Todesmal auf ihren Arm bekommt, und sie dauernde Schmerzen erleiden muß. Man ist so mit im Buch verfangen, das man die Schmerzen einfach mitfühlen muß. Nur durch sehr viel und intensive Recherchen kann man so ein tolles Abenteuer schreiben. Spannend und interessant von der ersten Seite an. Auch dürfen diesmal wieder sarkastische und ironische Bemerkungen nicht fehlen, diese geben dem Buch noch den letzten Kick. Was ich besonders lustig fand, war das komische Eichhörnchen. Es wurde vom Autor so genial beschrieben, das mir teilweise die Tränen kamen. Nach Mara war dieses mein Lieblingscharakter. Am Ende dieses Werkes hat der Autor wieder viele Begriffs- und Namenserklärungen gegeben. So kann man sich noch genauer in die Geschichte hineinfügen und noch mehr Wissen dadurch erlangen. Die liebevollen Zeichnungen im Buch geben dem Ganzen noch eines drauf. Der 3. Teil „Mara und der Feuerbringer Götterdämmerung“ liegt schon auf meinem SuB und ich werde ihn bestimmt sehr bald lesen. Cover Das Cover sieht aus wie der erste Band, nur diesmal in Blau. Sehr schön gestaltet und richtig edel, ein echter Hingucker. Fazit Ein gelungener zweiter Teil der Triologie, mit viel Spannung, Witz und Humor. Ein Lesevergnügen für jedes Alter und erhält somit von mir 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr