Tommy Wallach

 3,9 Sterne bei 153 Bewertungen
Autor von This Love has no End, We All Looked Up und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tommy Wallach (©Tallie Maughan)

Lebenslauf von Tommy Wallach

Tommy Wallach ist ein Musiker und Essayist aus Brooklyn. Er ist bereits im New Yorker Guggenheim Museum aufgetreten und bei Decca Records unter Vertrag. Sein erster Jugendroman "We All Looked Up" wurde in ein Dutzend Sprachen übersetzt und war ein New York Times Bestseller. Er hat Beiträge in Magazinen wie McSweeney's, Tin House, Wired und Salon veröffentlicht. Wallach ist ein 2015 MacDowell Fellow und Finalist des Children's Choice Book Awards.

Alle Bücher von Tommy Wallach

Cover des Buches This Love has no End (ISBN: 9783570173961)

This Love has no End

 (85)
Erschienen am 04.09.2017
Cover des Buches We All Looked Up (ISBN: 9783570403426)

We All Looked Up

 (68)
Erschienen am 08.03.2016
Cover des Buches We All Looked Up (ISBN: 9783641182601)

We All Looked Up

 (0)
Erschienen am 08.03.2016
Cover des Buches Thanks for the Trouble (ISBN: 9781471146121)

Thanks for the Trouble

 (0)
Erschienen am 25.02.2016

Neue Rezensionen zu Tommy Wallach

Cover des Buches This Love has no End (ISBN: 9783570173961)Freedom4mes avatar

Rezension zu "This Love has no End" von Tommy Wallach

Poetischer Stil mit unerwarteter Entwicklung
Freedom4mevor 4 Monaten

Die Figure Zelda erinnert an Alaska aus "Eine wie Alaska/Looking for Alaska" von John Green. Sie hat irgendwie eine Aura/Atmosphäre, die rätselhaft, spannend, andersartig und faszinierend ist. Auch bei den Meinungen hinten im Buch steht unter anderem: "Perfekt für alle John Green-Fans."

Nach der Beschreibung auf der Rückseite hatte ich befürchtet, dass die Geschichte sehr klassisch und vorhersehbar ist, aber er gibt eine unerwartete Entwicklung. Außerdem hat auch Parker eine Hintergrundgeschichte, die im Buch enthüllt wird und eine interessante Eigenart.

Der Sprachstil war oft sehr poetisch/literarisch. Außerdem enthält das Buch immer mal wieder Kurzgeschichten, die in die Handlung eingeschoben sind. Es ist eine Mischung aus tiefsinnig und dann aber auch wieder witzig und leicht. Das wird zum Beispiel an diesem Zitat deutlich: "Es heißt, Gott habe uns zwei Ohren, aber nur einen Mund gegeben, weil das, Zuhören doppelt so wichtig ist wie das Reden. [...] Aber natürlich hat Gott uns auch zwei Nasenlöcher, ein Popoloch, 32 Zähne und zehn Zehen gegeben. Ich bin mir nicht sicher, was uns das sagen soll."

Das ganze Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben. Erzähltechnisch ist es so gestaltet, dass Parker die ganze Geschichte aus seiner Sicht aufschreibt und die Leser:innen dabei auch manchmal angesprochen werden.

Die Geschichte war echt interessant und schön geschrieben. Trotzdem hat mir irgendwie das gewisse Etwas gefehlt. Der Roman konnte mich nicht tief und emotional ergreifen und ich habe die Charaktere nicht so richtig fühlen und mitfiebern und -leiden können.


"This love has no end" bekommt von mir 4/5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches This Love has no End (ISBN: 9783570173961)Sarah_Kraemers avatar

Rezension zu "This Love has no End" von Tommy Wallach

Ein süßer Liebesroman
Sarah_Kraemervor 9 Monaten

Das Buch hat viele Grundgedanken und Ansätze, die ich sehr gut finde, die aber über genau das nicht so sehr hinaus gehen.

Tommy Wallach hat einen sehr angenehmen Schreibstil in einer Art Tagebuchform gewählt, der mich ganz gut anspricht. Die Geschichte an sich ist sehr solide, aber hat mich nicht richtig mitgerissen oder gepackt. Es ist sehr zauberhaft, aber für mich ein bisschen zu gewollt.

An sich ist es eine Geschichte, die man lesen kann, die unterhält, aber mich nicht in ihren Bann ziehen konnte. 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches We All Looked Up (ISBN: 9783570403426)Scholus avatar

Rezension zu "We All Looked Up" von Tommy Wallach

Was wäre wenn...
Scholuvor 2 Jahren

Klappentet: Bevor Ardor kam, ließen wir uns in Schubladen stecken... Der Sportler, die Schlampe, der Falenzer, die Streberin. Doch dann blickten wir alle auf, und alles änderte sich. Sie sagten, der Asteroid käme in zwei Monaten. Das ließ uns zwei Monate, um die Schubladen zu verlassen. Zwei Monate, um etwas zu werden, das größer ist, als wir waren, etwas, das über das Ende hinaus besteht. Zwei Monate, um wirklich zu Leben.

Entgegen meiner Vermutung sind die vier Jugendlichen zu Anfang des Buches nicht miteinander befreundet. Sie wissen, wer der jeweils andere ist, aber miteinander zu tun haben sie nichts ...
Als dann Ardor gesichtet wird, ändert sich das Leben aller und die Vier müssen zusammenhalten.
Erzählt wird abwechselnd aus Sicht einer der vier Jugendlichen, so dass man mehr über die jeweililge Person und den familiären Hintergrund erklärt bekommt. So bekommt man auch mit, wie die Personen sich näher kommen und sich sogar anfreunden.

Natürlich gibt es in dem Buch nicht nur die vier Jugendlichen, auch über das Umfeld wird geschrieben, es gibt Freunde, Eltern, Geschwister, Lehrer, ...

Tommy Wallach schreibt sehr gut darüber, wie es ablaufen könnte, wenn das Ende der Welt bevorstünde. Wie ändern sich Menschen, die nichts mehr zu verlieren haben ...
Anstatt zusammen zu halten, ist sich jeder selbst der Nächste ... Und in all dem Chaos begleiten wir Peter, Eliza, Anita und Andy ... Und gehen der Frage nach, wer bzw. was jetzt noch wichtig ist! ...

Das Buch ist in 10 Teile untergliedert, die das Näherkommen des Asteroiden anzeigen: dafür ist auf schwarzen Seiten der Flugweg von Ardor zur Erde mit abnehmenden Zahlen skizziert.
Die einzelnen Kapitel sind durch den jeweiligen Namen gekennzeichnet.

Die Filmrechte sind schon verkauft, ich bin gespannt, ob das Buch tatsächlich verfilmt wird ...
Außerdem hat der Autor, der eigentlich Singer-Songwriter ist, einen Soundtrack zum Buch komponiert, anhören kann man sich die Songs zB bei Sp*t*fy ;)

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Tommy Wallach wurde am 19. Dezember 1982 in Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Tommy Wallach im Netz:

Community-Statistik

in 314 Bibliotheken

von 88 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks