Tomoko Hayakawa Perfect Girl. Bd.1

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(16)
(7)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Perfect Girl. Bd.1“ von Tomoko Hayakawa

Sunako Nakahara ist ein Freak: Weil ein Junge sie abblitzen ließ, ist ihr Selbstbewusstsein komplett zusammengebrochen. Nun lässt sie ihre Haar wie Kraut und Rüben wachsen, schaut mit Vorliebe blutige Horrorfilme, und ihre besten Freunde sind ein Totenschädel und eine Anatomie-Puppe. Bis Sunakos Tante eingreift und vier hübsche, beliebte Jungs damit beauftragt, Sunako in eine attraktive, junge Frau zu verwandeln - und das ist schwerer als gedacht!

Eine meiner liebsten Reihen >//<

— fin_fish

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

LIEBLINGSBUCH! ICH BRAUCHE EINE FORTSETZUNG!

Glitterbooklisa

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 4 süße jungs auf einer geheimen mission

    Perfect Girl. Bd.1

    cupcakeprincess

    17. January 2017 um 14:26

    4 hübsche Jungs dürfen kostenlos in einem Haus wohnen. Einzige Bedingung der Tante ist es, aus ihrer Nichte eine Dame zu machen. Dass kann doch nicht so schwer sein, denken sich die Jungs. Doch Sunako ist alles andere als ein gewöhnliches Mädchen. Sie macht sich keine Gedanken um ihr Äußeres, verbringt die meiste Zeit lieber im Dunkeln und sieht gerne Horrorfilme. Die Jungs sehen ihre Chance bereits schwanken, doch Sunako scheint auf dem zweiten Blick gar nicht so übel zu sein. Ich bin gespannt, wie ihr Weg zur Lady aussieht... Mir hat die Geschichte wirklich supergut gefallen. Ich finde die Zeichnungen einfach nur wunderschön und die Geschichte ist defintiv sehr lustig :D Musste das ein oder andere Mal schmunzeln ;D Und die vier Jungs sind auf jeden Fall auch ein Augeschmaus ;D

    Mehr
  • Perfect Girl Band 1

    Perfect Girl. Bd.1

    Seitenfetzer

    26. June 2013 um 23:36

    Sunako ist ein Freak: Sie lässt ihre Haare wie Kraut und Rüben wachsen, schaut mit Vorliebe blutige Horrorfilme und ihre besten Freunde sind ein Totenschädel und eine Anatomie-Puppe. Bis Sunakos Tante eingreift und vier hübsche, beliebte Jungs offiziell damit beauftragt, Sunako in eine attraktive, junge Frau zu verwandeln – und das ist schwerer als gedacht… Bei dem letzten Satz dachte ich bloß an eine in Klappentexten öfters vorkommene Übertreibung, um den Leser neugierig zu machen. Doch es ist wohl eher eine Untertreibung, dann Sunako erleidet am laufenden Band Rückschläge. Dennoch ist sie mir nach wie vor unglaublich sympathisch, fast schon, wie meine leicht verrückte Seelenverwandte. Was mich an ihr zwar ein wenig stört, ist, dass der Grund für ihr mangelndes Selbstbewusstsein meiner Meinung nach nicht gerade plausibel ist, aber vielleicht liegt das auch daran, dass ich persönlich kaum wert auf die Meinung anderer lege. Meistens zumindest. Die Idee der Geschichte, eine wahre Stubenhockerin ins Leben zurückzuschleifen und das mithilfe von vier “attraktiven” Typen (liegt wohl im Auge des Betrachters; aber für jeden Geschmack ist einer dabei), die lediglich Nasenbluten anstatt den gewünschten Erfolg verursachen, ist meiner Meinung nach durchaus originell und lesenswert. Und auch, dass immer wieder eine andere Sunako aus dem Mädchen quasi herausbricht, spricht mich an, da ich mich irgendwie gerade dadurch und durch ihre Verwirrtheit sehr schön mit ihr identifizieren konnte. Auch wenn ihre Ausbrüche manchmal schon fast ein wenig nervig sind. Womit wir auch schon bei meinem Hauptkritikpunkt sind: Die Geschichte enthält viel Situationskomik und die Autorin scheint mir auch einen recht quirligen Charakter zu haben, da manchmal dermaßen schwer nachvollziehbare Sprünge vorhanden waren, dass ich manchmal zurückgeblättert habe, da ich glaubte, eine Seite überschlagen zu haben. Aber dem war nicht so. Dadurch wird das Lesen sehr anstrengend und man muss sich schon konzentrieren. Andererseits bieten diese Sprünge immer wieder Gelegenheit, den Manga kurz aus der Hand zu legen und beispielweise den Leseplatz zu wechseln. Und auch von spontaner Situationskomik, in denen die Charaktere überspitzte Gefühle zeigen, bin ich nicht gerade der größte Fan, aber das sei jedem selbst überlassen. Es gibt wohl genügend Menschen dort draußen, die davon zum Lachen und nicht wie ich ab und an zum Schmunzeln gebracht werden. Was mich vor allem auf den nächsten Band, den ich gewiss bei Gelegenheit lesen werde, gespannt gemacht hat, ist, dass sich, obwohl Sunako ihn eigentlich umbringen wollte, eine Lovestory anzukündigen scheint, wenn auch nur zaghaft anklopfend. Da ich gestehen muss, dass ich nach dem Lesen mit der Wortwahl Sunakos gedacht habe und ich sie als Charakter einfach nur genial finde, erhält der Manga von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Willkommen in Sunako's Welt!

    Perfect Girl. Bd.1

    Shunya

    16. June 2013 um 18:25

    Sunako ist anders als andere Mädchen. Sie liebt die Dunkelheit, ihre besten Freunde sind drei Skelette, sie guckt gerne Horrorfilme und versteckt sich am liebsten in ihrem Zimmer. Doch das soll von nun an Geschichte sein, denn vier Jungs - Kyouhei, Yukinojo, Ranmaru und Takenaga -  dürfen in der Villa von Sunako's Tante leben, ohne Miete zu zahlen, wenn sie aus Sunako eine echte Lady machen. Da haben sie nur nicht mit Sunako's skurrilem Charakter und ihrem eigenwilligen Aussehen gerechnet und Sunako hat alles andere im Sinn als eine Lady zu werden! Im ersten Band geht es vor allem darum, dass die Jungs versuchen aus Sunako ein hübsches und beliebteres Mädchen zu machen, was ziemlich chaotisch ist und leider auch nicht immer so gut klappt. Kyouhei wird verschleppt und soll als Gigolo arbeiten und dann steht immer noch eine große Party bevor, bei der Sunako als Lady vorgestellt werden soll... Die Mangaserie von Tomoko Hayakawa hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und ich kam aus dem Lachen kaum noch heraus. Der Humor ist brilliant und Sunako's skurriles Verhalten macht sie einem von Anfang an sympathisch! Endlich mal ein weiblicher Charakter, der nicht dauernd den schönen Jungs hinterherrennt und ihm schmachtende Blicke zuwirft. Die vier Jungs sehen zwar wirklich sehr attraktiv aus, sind aber ebenfalls alle sehr amüsante Charaktere. Kyouhei ist der Mädchenschwarm schlechthin, kann sich aber auch mal prügeln und lässt sich gerne desöfteren bedienen. Ranmaru hat eine Schwäche für ältere, verheiratete Frauen. Yukinojo ist der Jüngste und hat eine Freundin, mit der es allerdings auch nicht immer so gut klappt. Takenaga ist der ruhigste von allen, nimmt aber auch mal die Zügel in die Hand und hat ein Auge auf Noi geworfen. Was alle Jungs gemeinsam haben: Sie sind eine Katastrophe im Haushalt. Perfect Girl (Originaltitel: Yamato Nadeshiko Shichi Henge) erscheint seit 2004 beim Tokyopop Verlag. 2009 wurde die Serie von EMA übernommen. In Japan wurden bisher 33 Bände veröffentlicht, in Deutschland erscheint im Juli Band 31. Mittlerweile gibt es auch eine Animeserie, die die ersten neun Bände umfasst. 2010 wurde die Mangaserie in Japan als Dramaserie mit 10 Episoden umgesetzt. Wer auf Comedy, chaotische Charaktere und ein bisschen Romantik steht, sollte hier auf jeden Fall zugreifen! Leser, die Perfect Girl mögen oder im allgemeinen Stories mit viel Humor und einer Liebesgeschichte, die sich eher langsam entwickelt, denen kann ich auch noch Skip Beat! und Ouran High School Host Club ans Herz legen!

    Mehr
  • Rezension zu "Perfect Girl. Bd.1" von Tomoko Hayakawa

    Perfect Girl. Bd.1

    Kikyo

    21. October 2009 um 11:31

    Perfect Girl ist ein Manga, auf den alle, die es witzig und ein bisschen romantisch mögen, auf keinen Fall verzichten sollten. Er handelt von Sunako, einem 15 - jährigen Mädchen, dass sich lieber mit ihrem besten Freund Hiroshi (einem Skelett) und Horrorfilmen, statt mit Frisuren und Klamotten beschäftigt. Dies soll sich ändern, als ihre Tante beschließt, vier gutaussehende und allseits beliebte Jungs in ihre Villa einzuladen, um aus Sunako eine schöne Lady zu machen. Als Gegenleistung dürfen die Boys umsonst in der Villa wohnen. Doch das ist gar keine so leichte Aufgabe, denn seit Sunako von ihrem Schwarm abgewiesen wurde, findet sie sich selber hässlich. Doch so schnell geben die Jungs nicht auf ... Ein toller Manga, voller Witz, Charme und unerwarteten Wendungen. Einfach klasse!

    Mehr
  • Rezension zu "Perfect Girl. Bd.1" von Tomoko Hayakawa

    Perfect Girl. Bd.1

    Lenchenx3

    17. May 2008 um 18:44

    Ebenfalls ein guter Manga. Zwischendurch etwas langatmig aber trotzdem voll von amüsanten Momenten.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks