Neuer Beitrag

Defkjell

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was haben eine Schwangere aus Bangladesch, ein französisches Auto und eine Boulevard-Zeitung gemeinsam?

Sie alle führen dazu, dass Herr Rein den Titel „Deutscher der Woche“ erringt, ausgeschrieben von einer Boulevardzeitung. Unfreiwillig wird er damit Teilnehmer des Finales zum „Deutschen des Jahres“ in Berlin. „Na schön“, denkt er. Doch vor der Kulisse der Hauptstadt entwickelt der Wettbewerb eine ganz spezielle Dynamik. Unwiderstehlich reißen Sex, Crime und Maskeraden Herrn Rein mit in ihren atemberaubenden Strudel und eröffnen den Blick auf sehr menschliche und sehr deutsche Eigenarten. Bis der letzte Tag des Finales anbricht.
www.deutscher-des-jahres-roman.de

Freie Bücher:
10 TB  / 10 eBooks

Autor: Tonder Defkjell
Buch: Deutscher des Jahres

seschat

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde den Schelmenroman gern lesen und herausfinden warum Herr Rein den Titel "Deutscher der Woche" erhält. Die LP auf amazon liest sich super; sehr schöne sarkastische Sprache. Zudem gefällt mir das Cover außerordentlich gut, es hat mich sofort neugierig auf das Buch gemacht. Ein eBook im ePub-Format wäre ein Träumchen, aber TB ist auch ok. ;-)

miss_mesmerized

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich hab jetzt mal ein wenig in das Buch hineingelesen und der Anfang macht einen überzeugenden und vor allem unterhaltsamen Eindruck. Ich würde gerne mitlesen und mich über ein Printbuch freuen.

Beiträge danach
130 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

winterdream

vor 3 Jahren

Kapitel 1 - 2
Beitrag einblenden

Herr Rein hilft einer ausländischen Familie, als die Frau in den Wehen liegt und er sie ins Krankenhaus fährt. Dann wird er zum Deutschen der Woche gewählt und muss danach zu einer Veranstaltung, wo aus allen Einzelgewinnern der Deutsche des Jahres gewählt werden soll. Ich bin mal gespannt, ob er gewinnt.

winterdream

vor 3 Jahren

Kapitel 3 - 5
Beitrag einblenden

Jetzt sind schon einige Deutsche der Woche tot. Neun durch einen Unfall und einer, der sich aufgehängt hat. Wenn das so weitergeht, bleibt ja nur einer übrig, den die Leute wählen können. Was mich allerdings gewundert hat, warum wusste der Reporter davon, dass sich der Magdeburger aufgehängt hatte?

winterdream

vor 3 Jahren

Kapitel 6 - 7
Beitrag einblenden

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich von der Story so halten soll. Die letzten beiden Abschnitte fand ich eher langweilig. Sie plätscherten so dahin. Und wie soll es auch anders sein, noch einer der Kandidaten ist weg. Er wurde erwischt mit einer Minderjährigen im Bett und musste nach Hause fliegen. Und dabei musste natürlich auch wieder Herr Rein helfen. Was ich auch extrem finde ist, dass Herr Rein eigentlich immer nur am trinken ist. Mal sehen, wo das Buch noch so hinführt. Wie gesagt, im Moment ist es nicht so mein Ding.

winterdream

vor 3 Jahren

Kapitel 8 -10
Beitrag einblenden

Es bleibt weiterhin alles, wie auch in den Kapiteln vorher. Es scheiden immer mehr Leute aus wegen verschiedenen Dingen und Herr Rein trinkt weiterhin seinen Alkohol. Im Moment finde ich das Buch eher langweilig.

winterdream

vor 3 Jahren

Kapitel 11 - 13
Beitrag einblenden

Leider wird das Buch irgendwie nicht besser. Es scheiden immer mehr Leute aus und Herr Rein bleibt weiterhin seinem Alkohol treu. Ich bin gespannt, wie die Geschichte endet, denn damit es doch eine packende Story wird, muss der Autor jetzt Gas geben. Sonst kann ich leider nur sagen, dass es langweilig war.

winterdream

vor 3 Jahren

Kapitel 14 - 16
Beitrag einblenden

Nein, leider hat mich das Ende auch überhaupt nicht umgehauen. War ja abzusehen, dass Herr Rein Deutscher des Jahres wird. Ich muss leider sagen, dass mir das Buch nicht wirklich gut gefallen hat, aber das ist ja auch immer Geschmackssache.

winterdream

vor 3 Jahren

Gesamtbewertung
Beitrag einblenden

Hier ist auch meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Tonder-Defkjell/Deutscher-des-Jahres-1117908949-w/rezension/1123169565/
Leider hat mir das Buch überhaupt nicht gefallen, aber ich denke, das ist auch immer Geschmacksache und meinen hat es diesmal nicht treffen können.
Ich habe die Rezi auch bei amazon eingestellt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks