Toni Distelberger Von der Liebe erzählen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von der Liebe erzählen“ von Toni Distelberger

Jan sagte: „Das ist ein Abschiedszeichen, wir werden uns nicht mehr sehen.“ Er drückte mich noch wie immer an sein Herz, und der letzte Kuss in unserem Leben beendete unser Zusammensein. Maria und Jan verlieben sich zur falschen Zeit: Es ist mitten im Krieg, und Jan ist ein polnischer Zwangsarbeiter. Karoline, deren Bruder Nationalsozialist ist, heiratet den Juden Gustl Kohn und wird von ihrer Familie verstoßen. Gertrud erwartet ein Kind von dem amerikanischen Soldaten Bill, der eines Tages für immer geht. Sechs Frauen erzählen von der Liebe in ihrem Leben. Von verbotener, unmöglicher, unglücklicher, aber auch erfüllter Liebe. Von Liebe vor dem Hintergrund von Nationalsozialismus, Krieg und Nachkriegszeit. Eindringlich und unsentimental berichten diese Frauen darüber, wie sehr ihre persönlichen Vorstellungen von Liebe, Ehe und Partnerschaft durch Politik und äußere Umstände beeinflusst wurden.

Wie Frauen zur Nazizeit die Liebe erleben. Sie sind mittellos trotz Arbeit, bieten dem Leben trotzdem die Stirn, beißen sich durch.

— Waschbaerin

Stöbern in Sachbuch

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

Green Bonanza

Zunächst war ich skeptisch, dann aber wirklich überzeugt. Wirklich sehr leckere Rezepte, die gar nicht sooo schwer sind zum kochen!

Anni1609

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Von der Liebe erzählen" von Toni Distelberger

    Von der Liebe erzählen

    WinfriedStanzick

    17. April 2012 um 09:56

    „Damit es nicht verlorengeht…“ heißt die die Reihe lebensgeschichtlicher Aufzeichnungen im Böhlau Verlag, als dessen Band 64 das vorliegende Buch erschienen ist. Der 1967 geborene Österreicher Toni Distelberger beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit erzählten Lebensgeschichten. Für sein Buch hat er sechs Frauen interviewt und deren Lebensgeschichten aufgeschrieben die in der Zeit zwischen 1935 und 1953 ihren Lebenspartner suchten und fanden. Zwei schwierige Jahrzehnte, geprägt von Diktatur, Nationalsozialismus, Krieg und Nachkriegszeit, in denen es für diese Frauen sehr schwer war, ihre persönlichen Vorstellungen von Liebe, Ehe und Partnerschaft in die Realität umzusetzen. Es sind dramatische Geschichten, die die Frauen da erzählen, von gelungenen und misslungenen Lieben, von Glück und Leid. Zusammengenommen bilden sie ein authentisches Stück Zeitgeschichte aus Österreich ab, und haben mir beim Lesen allerhöchste Achtung abgerungen. Wenn man sieht, vor welch kleinen Probleme viele Menschen in der heutigen Zeit schon in die Knie gehen, wenn man sieht, mit welchen völlig überzogenen Erwartungen aneinander Menschen heute oft eine Beziehung eingehen, eine Ehe schließen oder gar eine Familie gründen, dann sind die Lebensleitungen dieser sechs Frauen nicht hoch genug anzuerkennen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks