Toni Feller Tödliches Spiel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliches Spiel“ von Toni Feller

Widerwillig beginnt Jürgen Nawrod, gescheiterter und zwangsversetzter Kriminalhauptkommissar des Polizeipräsidiums Stuttgart, den scheinbar lapidaren Vermisstenfall Heinrich von Kampen zu bearbeiten. Doch bald schon erhärtet sich sein Verdacht, dass mehr hinter dessen Verschwinden steckt. Gegen den Widerstand seines Vorgesetzten verbeißt er sich in den Fall und beginnt in einem dramatischen Wettlauf gegen die offizielle Suchaktion mit akribischen Ermittlungen. Kann es ein Zufall sein, dass unter mysteriösen Umständen bereits drei Mitglieder der Familie von Kampen ums Leben gekommen sind? Droht Manuel, dem einzigen Überlebenden der Familie, ebenfalls Gefahr? Ein weiterer Todesfall führt zu einer überraschenden Wendung ...

Guter, vor allem realistischer Krimi, mit einigen spannenden Stellen

— dreamily1
dreamily1

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hier wird auf Realität gesetzt

    Tödliches Spiel
    dreamily1

    dreamily1

    03. April 2017 um 16:52

    Jürgen Nawrod, Leiter des Rauschgiftdezernats und damals auch der Einsatzleiter eines Einsatzes in dem der Kollege und Freund Charly ums Leben kam. Diese Nacht hat sein Leben verändert, die Beziehung ging zu bruch, der Alkohol ist ein sehr guter Freund geworden. Viele Kollegen geben ihm die Schuld das Charly gestorben ist. Nach seiner Suspendierung fängt er wieder an zu arbeiten, jedoch wird er direkt zum Dezernat 1 geschickt und er soll dort Drexler unterstützen der Vermisstenfälle bearbeitet. Nur widerwillig nimmt er sich seiner neuen "Aufgabe" an. Er übernimmt den Fall des vermissen Heinrich von Kampen. Bereits 3 Menschen der Familie von Kampen sind entweder spurlos verschwunden oder ums Leben gekommen. Ist es nur ein "dummer" Zufall oder steckt mehr dahinter und ist Manuel, der einzigste Übelebende der noch übrig geblieben zu sein scheint ebenfalls in Gefahr?? Ein wirklich realistischer Krimi bekommt der Leser hier zu lesen, was wahrscheinlich daran liegt, das der Autor selbst früher Jahre lang bei der Polizei tätig war. Man kann sich gut darin einfinden, wenn ich mich auch anfangs an den Schreibstil gewöhnen musste. Es wird alles gut beschrieben, die Polizeiarbeit, Mobbig gegenüber Nawrod, wie eben die Kollegen so reagieren, ob positiv oder negativ und und und. Man merkt schon das der Autor nicht einfach nur einfacher Autor ist, sondern wirklich vielleicht sowas oder ähnliches erlebt hat und selbst Polizist mal war. Ich bin etwas zwiegespalten, da es eigentlich ein wirklich guter Krimi ist, der auch trotz das man weiß wer der Täter ist, seine spannenden Stellen hat. Nur für mich, wenn ich das Buch insgesamt sehe, keine Oberklasse. Mit dem Ende, trotz Überraschung, hadere ich etwas, ich tue nun mal auch lieber etwas mitgrübeln wer dahinter steckt...daher auch nur ca. 3,5 bis 4 Sterne. Was ist aber wirklich toll finde das man hier ein Stück Realität bekommt, wenn ich damit auch nicht sagen möchte das jeder andere Krimi an den Haaren herbeigezogen ist, aber der Autor ist vom Fach eben ;-) Auch Nawrod wirkt real mit seinen Stärken und Schwächen. Eine Empfehlung spreche ich aus, wer Krimis mag, der kann es ruhig mal lesen.

    Mehr