Toni Garber

 4.5 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Lifeline Games 1.
Autorenbild von Toni Garber (©Toni Garber)

Lebenslauf von Toni Garber

Der Autor Toni Garber ist seit mehr als zwanzig Jahren Softwareentwickler und hat in dieser Zeit unzählige technische Dokumentationen, Lasten- und Pflichtenhefte sowie Handbücher und Protokolle in Deutsch und Englisch verfasst. Doch neben der Begabung, komplexe technische Themen einfach und verständlich auszudrücken, zeichnet ihn eine lebenslange Leidenschaft für spannende und phantasievolle Geschichten aus. Er erfindet seine eigenen komplexen Welten von denen seine Bücher handeln. In seinem Selfpublisher Projekt, der Jugendbuchreihe Lifeline Games, verbindet er Fantasy, Science-Fiction, Abenteuer und History miteinander. Geht das? Und wie.

Der Autor wird durch die Agentur litmedia.agency vertreten. 



Alle Bücher von Toni Garber

Cover des Buches Lifeline Games 1 (ISBN:9783735788979)

Lifeline Games 1

 (15)
Erschienen am 31.05.2019

Neue Rezensionen zu Toni Garber

Neu

Rezension zu "Lifeline Games 1" von Toni Garber

Das Computerspiel
DoraLupinvor einem Tag

Das Cover gefällt mir persönlich leider nicht so gut, das Buch dafür umso mehr :)

Es geht um Simon, der im Rollstuhl sitzt aber liebend gern Computer spielt. Im Spiel fühlt er sich als Avatar Togar ganz und kämpft gegen allerlei andere Avatare...und das sehr erfolgreich! In der Schule ist er eher der Unsichtbare und freit sich unso mehr als sein Schwarm Katharina bei ihm Nachhilfeunterricht nimmt. Aber findet sie die Computerspiele kindisch? 

Dann geht es um die Figur Janak, die im alten Amerika lebt und Mitglied eines Indianerstammes ist. Die Wikinger kommen ins Land und missbrauchen die Indianer als Sklaven. Was kann Janak tun und wer kann ihm helfen? 

Das Jugendbuch hat mir wirklich gut gefallen und mich ein wenig an "Erebos" erinnert. Simon ist mir von Anfang an sehr sympatisch und klischeefrei. Es geht sehr viel um den Charakter eines Menschen, nach dem Motto "harte Schale, weicher kern" Simon ist nicht der typische alltagsheld, wächst aber im Computerspiel über sich hinaus. Nach und nach wächst auch die Spannung, da Simon und seine avatarfreunde seltsame Aufgaben zu bestehen haben. Wer steckt hinter lifeline und wer sind die anderen  Avatarspieler? Auch die Story um Janak gefällt mir sehr er hat einen tollen, kämpferischen Charakter und es macht spass, verschiedenes über die Indianerstämme kennen zu lernen und zu lesen. 

Der Schreibstil ist spannend und flüssig zu lesen, sehr gut für junge Menschen aber auch Erwachene geeignet, die sich für das Thema interessieren. 

Einen halben Stern Abzug, da mir noch einige Fragen offen bleiben (aber es ist eine Reihe) und weil mir das Ende nicht ganz gefallen hat. 

Fazit: ein spannendes Abebteuer in Die Welt der Computerspiele zum miträtseln und mitfiebern.

 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Lifeline Games 1" von Toni Garber

Die Lifeline Games
CaroCarreravor 2 Tagen

In dem Buch ist Simon der Hauptprotagonist, der gerne Computerspiele spielt. Eines Tages erhält er eine Einladung zu den Lifeline Games. Die Lifelines stellen Verbindungen zwischen Spielern und realen Menschen dar. Bald wird klar, dass die Lifeline Games über Leben und Tod entscheiden.

Ich fand bereits den Klappentext des Buches sehr ansprechend. Das Cover ruft verschiedene Gefühle in mir hervor, ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden, ob es mir gefällt. Die rot leuchtende Matrix und den Indianer finde ich auf jeden Fall sehr passend und mir gefällt es, dass die Matrix quasi in den Indianer und den Krieger übergeht. Bei dem Krieger bin ich mir noch etwas unsicher. Ich finde ihn mit seinem Schwert jetzt im Nachhinein zumindest sehr gut zur Geschichte passend. Zu Beginn konnte ich mir das noch nicht so recht vorstellen.

Am Anfang hat mich die Haptik des Buches etwas irritiert. Es fühlt sich irgendwie nicht so glatt an, wie andere Bücher. Also glatt ist es schon, aber beim drüber streichen hat es auch irgendwie einen „weichen“ Effekt. Ich weiß nicht, wie ich das besser beschreiben soll. Das ist aber überhaupt nichts Negatives, es ist mir einfach nur aufgefallen und ich habe mich etwas darüber gewundert. Beim Lesen hat es aber überhaupt nicht gestört.

Die Charaktere waren mir allesamt sympathisch, zumindest die, die für die „gute“ Seite gekämpft haben. Sie haben sich im Laufe der Geschichte entwickelt und man konnte einen guten Eindruck von ihnen erlangen.

Es sind in dem Buch noch einige Flüchtigkeitsfehler vorhanden, die mich aber im Lesefluss nicht groß gestört haben. Ebenso wird teilweise die Umgangssprache verwendet, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat. Dennoch ließ sich das Buch flüssig lesen.

Ich fand, dass die Spannung sehr gut aufgebaut und auch gehalten wurde. Es wurden viele Fragen aufgeworfen, die diesen Effekt unterstützt haben. Leider sind nun am Ende immer noch einige dieser Fragen offen, aber das liegt natürlich daran, dass es sich hier um den ersten Teil einer Reihe handelt.

Ebenfalls gut fand ich, dass der Hauptprotagonist nicht dem typischen Bild entsprach.

Es waren einige Vorurteile bzw. Klischees in dem Buch verbaut, die mich persönlich aber nicht gestört haben.

Am Ende des Buches befindet sich eine Personenliste, in denen die wichtigsten Charaktere noch einmal mit einer kleinen Information über sie aufgeführt wurden. Dies habe ich leider erst gesehen, nachdem ich das Buch beendet hatte. Andererseits hat es mir auch nicht gefehlt, von daher war das auch nicht schlimm.

Mir hat das Buch auf jeden Fall gut gefallen und es bietet sehr viel Potential für die folgenden Bände!

Ich habe dieses Buch als kostenloses Leseexemplar durch die Leserunde bei lovelybooks erhalten, was meine Rezension jedoch nicht beeinflusst hat. Für die Bereitstellung des Buches möchte ich mich herzlichst bedanken!

Kommentare: 1
1
Teilen
A

Rezension zu "Lifeline Games 1" von Toni Garber

Lifeline Games I
Annette_McDanielvor 5 Tagen

In Lifeline Games I geht um den 13 jährigen Simon, der im Rollstuhl sitzt und gerne online spielt. Im Onlinespiel ist er Togar, ein mächtiger Spieler, der viele Kämpfe gewinnt und bei allen angesehen ist. Am besten hat mir der Möchtegern Gangster Chem gefallen, der leider nur am Anfang eine kleinere Rolle spielt. Da Simon sich im Spiel bewährt, wird er auf einen besonderen Giga Server zum Spielen eingeladen. Hier geht es um die Lifelines und schnell wird uns klar, dass Simon und seine zwei Mitspieler mit Janak und dessen Stamm verbunden sind. Hier geht es nun darum gemeinsam Janak zu helfen und ihn aus der Gefangenschaft der Wikinger zu befreien. 

Ich möchte nicht zu viel verraten. Das Buch sollte man selbst lesen. 


Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Von Anfang an blieb die Spannung erhalten und Fragen taten sich auf. Nicht alle wurden beantwortet, aber vielleicht erfahren wir diese im Folgeband. Ich kann es kaum erwarten mehr von Simon zu lesen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Lifeline Games 1 (ISBN:undefined)

Willkommen zur Leserunde der Lifeline Games.

Ein Abenteuer für alle, die sich gerne von Büchern auf eine Reise in die eigene Phantasie entführen lassen.

Stell dir vor, du kannst mit deinem Spiel über Leben und Tod entscheiden, auch in der Realität. Dann genügt es nicht, einfach nur zu spielen, dann musst du wirklich gut sein. Doch sei vorsichtig: Die Lifeline Games verändern dich.

Für immer

Liebe Leser, liebe Leserinnen, 


ich freue mich ungemein auf meine erste Leserunde, denn die Lifeline Games sollen vor allem Unterhaltung und Spaß bieten.

Verlost werden 5 Taschenbücher und 15 E-Books (wahlweise im Mobi-Format für kindle-Reader oder EPUB). 

Bitte gebt auch an, ob ihr ggf. ein E-Book alternativ zum Print nehmen wollt. 

Eine Leseprobe ist auch hier zu finden:

http://amzn.eu/hq5ZPfg


Wer will kann den Lifeline Games auch auf Facebook folgen 

https://www.facebook.com/thelifelinegames


Und lasst euch bloß nicht von diesem furchterregenden Kerl abschrecken ;)

299 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  SteffiMiegelvor einem Tag

Ui jui jui 🙈🙈🙈😂😂

Zusätzliche Informationen

Toni Garber wurde am 31. August 1964 in Schongau (Deutschland) geboren.

Toni Garber im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks