Toni Jordan

 4 Sterne bei 322 Bewertungen
Autorin von Tausend kleine Schritte, Die schönsten Dinge und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Toni Jordan

Toni Jordan wurde 1966 in Brisbane geboren und studierte Naturwissenschaften an der Universität Queensland. Sie arbeitete als Mikrobiologin, Lebensmittelchemikerin und Marketingmanagerin, bevor sie sich dem Schreiben widmete. 2004 gab sie ihren Job auf, um Kreatives Schreiben an der Universität Melbourne zu studieren. »Tausend kleine Schritte« wurde ihr Debütroman und war in Australien nominiert für den Besten Roman des Jahres nominiert. Das Buch wurde in 12 Sprachen übersetzt. Toni Jordan lebt mit ihrem Mann in Melbourne.

Alle Bücher von Toni Jordan

Cover des Buches Tausend kleine Schritte (ISBN: 9783492259637)

Tausend kleine Schritte

 (222)
Erschienen am 01.10.2010
Cover des Buches Die schönsten Dinge (ISBN: 9783492302401)

Die schönsten Dinge

 (68)
Erschienen am 12.11.2013
Cover des Buches Neun Tage (ISBN: 9783492307659)

Neun Tage

 (21)
Erschienen am 09.11.2015
Cover des Buches Neun Tage (ISBN: 9783492967990)

Neun Tage

 (0)
Erschienen am 15.09.2014
Cover des Buches Die schönsten Dinge (ISBN: 9783869521275)

Die schönsten Dinge

 (7)
Erschienen am 10.09.2012
Cover des Buches Addition (ISBN: 0061582573)

Addition

 (4)
Erschienen am 01.02.2009
Cover des Buches Fall Girl (ISBN: 9781444723878)

Fall Girl

 (0)
Erschienen am 09.06.2011
Cover des Buches Nine Days (ISBN: 9781444763577)

Nine Days

 (0)
Erschienen am 29.08.2013

Neue Rezensionen zu Toni Jordan

Cover des Buches Tausend kleine Schritte (ISBN: 9783492259637)Osillas avatar

Rezension zu "Tausend kleine Schritte" von Toni Jordan

Über die Einzigartigkeit eines jeden Menschen.
Osillavor 8 Monaten

Dieses zauberhafte kleine Büchlein habe ich bereits im Januar gelesen und irgendwie schaffe ich es erst jetzt, es euch vorzustellen. Aber besser spät, als nie, denn "Tausend kleine Schritte" ist eine tolle wenn auch ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der es darum geht, seine Mitmenschen so zu nehmen, wie sie sind, auch wenn sie nicht der Norm entsprechen. Wir alle sind einzigartig und sollten uns nicht verbiegen, um ins Raster zu passen.

Die Autorin:
Toni Jordan (geboren 1966) ist Schriftstellerin und lebt in Melbourne. "Tausend kleine Schritte" ist ihr erster Roman und war international erfolgreich. Das Buch wurde in Australien für den Miles Franklin Award und den Barbara Jefferis Award nominiert und als Bestes Debüt des Jahres ausgezeichnet. Weitere Romane der Autorin sind "Die schönsten Dinge" und "Neun Tage". Letzterer wurde mit dem Fiction Award der unabhängigen australischen Buchhändler ausgezeichnet.

Inhalt:
„Grace Lisa Vandenburg zählt alles, was sie umgibt, jede Kleinigkeit: die Schritte bis zu ihrem Lieblingscafé (920), die Streusel auf ihrem Orangenkuchen (12 – 92) und die Buchstaben ihres Namens (19). Erst Seamus O’Reilly und sein unwiderstehlicher Wunsch, hinter das Geheimnis ihres Lebens zu kommen, lässt sie die Kontrolle verlieren.“ (Klappentext)

Kritik und Fazit:
Bereits das Cover lässt darauf schließen, dass wir es hier mit einer eher ungewöhnlichen Geschichte zu tun haben. Da ist ein Stapel Orangen, teils geschält, teils nicht. Das alles auf weißem Grund und eigentlich so gar nicht zum Titel passend. Doch Orangen spielen im Buch eine Rolle, wenn auch eine kleine. Ich fand das Cover zumindest so interessant, dass ich auf dem Tisch der Mängelexemplare danach gegriffen habe. Und das ist es ja schließlich, was ein Cover erreichen sollte.

Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Er passt genau zu der Protagonistin, die zwar ihre Macken hat, dabei aber dennoch gebildet ist. Ich habe das Buch ziemlich schnell durchgelesen und fühlte mich durchweg gut unterhalten.

Zitat: "Aber ohne Zählen wäre die Welt zu groß und zu austauschbar. Eine endlose Leere. Ich wäre immerzu orientierungslos. Ich wäre überwältigt."
(Toni Jordan: Tausend kleine Schritte, Seite 31)

Grace‘ Tick mit den Zahlen begann schon in ihrer Kindheit. Was das Ganze ausgelöst hat, erfahren wir im Lauf der Geschichte. Wenn man sich ein bisschen mit dem Thema „Zwänge“ auskennt, weiß man, dass meist ein traumatisches Ereignis in der Kindheit der Grund für solche ausgeprägten ungewöhnlichen Verhaltensmuster ist. So auch bei Grace. Dennoch hat sie sich in ihrem Leben gut eingerichtet. Sie kann aufgrund ihrer Zählerei nicht mehr in ihrem gelernten Beruf als Lehrerin arbeiten und gilt nun als erwerbsunfähig. Aber selbst den für sie schwierigen Situationen, wie zum Beispiel dem Einkauf im Supermarkt, ist sie gewachsen und dabei um keine Ausrede verlegen, als es darum geht die fehlende zehnte Banane zu ergattern. So können wir neben der schwierigeren Thematik auch an einigen humorvollen Szenen teilhaben.

Erst als Seamus O’Reilly in ihre Leben tritt, merkt sie, dass ihr etwas in ihrem Leben gefehlt hat. Er macht sie glücklich und ihr Leben ein wenig aufregender. Er ist alles, was sie braucht. Doch das scheint Seamus nicht zu merken. Sein Drang, ihr zu helfen ist groß und so nimmt die Geschichte der beiden ihren Lauf.

Wir lernen Grace Marotten ziemlich deutlich kennen, sie zählt alles was ihr möglich ist, um sich in der Welt zurechtzufinden und Sicherheit zu verspüren. Das hat die Autorin wunderbar in Szene gesetzt und manchem Leser könnte das schon auf die Nerven gehen. Ich persönlich fand es aber sehr interessant in Grace Kopf blicken zu dürfen. Natürlich kommen wir in der Geschichte irgend wann zu der Frage , ob es sinnvoll ist, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die eigenen Ticks zu überwinden. Ob es überhaupt nötig ist, sich zu verändern, um mehr der Norm zu entsprechen. Und ob es Grace glücklich macht, mithilfe von Medikamenten ein sogenanntes normales Leben zu führen, welches der eigenen Natur aber zuwider ist.

"Tausend kleine Schritte" ist ein sehr emotionales Buch, welches uns mitnimmt in die Welt einer Zwangsneurotikerin. Wir erfahren, welche Hürden jene Menschen zu nehmen haben, um so sein zu können, wie sie selbst sein möchte und nicht, wie die Außenwelt sie sehen will. Auch wenn viele Ratschläge von Außen gut gemeint sind, so muss jeder am Ende selbst entscheiden, was für ihn das Richtige ist. Akzeptiere dich und akzeptiere dein Gegenüber. Jeder ist richtig, so wie er ist.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die schönsten Dinge (ISBN: 9783492302401)MarianneRauchs avatar

Rezension zu "Die schönsten Dinge" von Toni Jordan

Amüsante leichte Geschichte ohne viel Tiefgang
MarianneRauchvor 2 Jahren

Gaunereien sind ihr Tagwerk, denn Della Gilmore entstammt einer Betrüger- und Ganovenfamilie. Nach strengen Ganovenregeln des Vaters lebt ein vielköpfiger Familienverbund unter einem Dach. Alle verstehen ihr Handwerk und bestreiten damit ihr aufwändiges Leben. Ella möchte sich mit einem großen Coup ein Denkmal setzen. Mit einer falschen Identität als Evolutionsbiologin und einem fein ausgeklügeltem, dennoch frei erfundenem Forschungsprojekt, will sie dem schwerreichen Daniel Metcalf einen hoch dotierten Scheck für ihre Forschung aus der Tasche locken.
Die Geschichte um Della bereitet amüsante und vergnügliche Lesestunden, obgleich viel erzählt wird und eigentlich nicht viel passiert. Die mühelos vermittelte Sympathie für die Protagonistin animiert jedoch zum Weiterlesen, womit man im letzten Viertel des Buches mit der zwar vorhersehbaren, doch witzig und prickelnd geschilderten Liebesgeschichte, belohnt wird. Insgesamt eine Empfehlung für leichtes Lesevergnügen zwischendurch.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Neun Tage (ISBN: 9783492055963)not_your_candys avatar

Rezension zu "Neun Tage" von Toni Jordan

9 Tage. 9 Sichtweisen. 4 Generationen. 1 Familie. 1 Geschichte.
not_your_candyvor 4 Jahren

"Erinnerungen verblassen", sagt sie. "Aber nicht die Bilder. Die sind wie das echte Leben, nur eben flach und frisch. Genau das mag ich an ihnen. Sie währen ewig."


9 Tage. 9 Sichtweisen. 4 Generationen. 1 Familie. 1 Geschichte.


Die Erzählung der Geschichte von Familie Westaway und Jack Husting beginnt kurz vor dem 2. Weltkrieg und dauert bis zur heutigen Zeit an. Dabei springt Toni Jorden zwischen den Zeiten hin und her, was etwas verwirrend ist, aber einen dazu bringt aufmerksamer zu lesen.
Der Schreibstil der Autorin verleitet einen dazu, sich voll und ganz dem Buch hinzugeben und gespannt der Story zu folgen. Jedem Charakter gehört ein Kapitel. Die langen Kapitel machten es mir daher nicht leicht dieses Buch in einem Zug durchzulesen, aber ich bin froh, dass ich es gelesen habe.


Neun Tage ist eine wundervolle Geschichte über Liebe und Entscheidungen, die dein ganzes Leben verändern. Zum Guten und zum Schlechten. Beides wurde miteinbezogen und machten das Buch lebendig.


Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, auch für Leser, die nicht gerne Romane lesen. Absolutes Lesevergnügen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich könnte mal wieder eure Hilfe bei der Auswahl meiner nächsten Lektüre brauchen. Ich habe in meinen Bücherregalen um die 500 ungelesene Bücher stehen und bei so viel Auswahl ist die Entscheidung fürs nächste Buch manchmal ganz schön schwer. Deshalb brauche ich eure Hilfe! Vor mehr als 2 Jahren habe ich etwas ähnliches schon mal versucht und anfangs hat es auch gut geklappt, bis ich mir zu viel auf einmal vorgenommen habe. Deshalb möchte ich gern einen neuen Versuch starten :-)

Und so habe ich mir das vorgestellt:

Wenn ihr Lust habt, stöbert doch einfach mal in meinen ungelesenen Büchern hier auf LovelyBooks. Schaut mal, ob vielleicht ein Buch dabei ist, das für euch wirklich großartig war und das ich unbedingt noch lesen muss. Oder habe ich da eins im Regal stehen, das ihr auch unbedingt lesen möchtet und meine Meinung total interessant fändet. Dann nennt es mir hier. Aber Achtung! Damit es mir nicht zu viel auf einmal wird, möchte ich immer nur 3 Buchtipps auf einmal und nur einen Buchtipp pro Person. Macht also maximal 3 Buchtipps von 3 unterschiedlichen Lesern auf einmal. Diese 3 Bücher möchte ich dann zuerst lesen und sobald ich das getan habe, berichte ich darüber, wie sie mir gefallen haben und frage nach neuen Tipps. Sollte ich mal so gar nicht in Stimmung für eines der Bücher sein, dann sage ich hier Bescheid und frage nach einem Ersatzbuch.

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand Lust hat, mir einen Tipp zu geben und es nicht zu anstrengend findet, meine ungelesenen Bücher durchzusehen ;-)

Als kleinen Bonus habe ich mir überlegt, dass ich unter denen, die mir ein Buch empfohlen haben, das von mir 5 Sterne bekommt, zum Jahresbeginn 2016 an 3 davon je ein Wunschzettelbuch meiner Wahl verlose. Ihr sollt ja auch etwas davon haben, dass ihr mir hier immer so toll helft.

Nun bin ich ganz gespannt auf eure ersten 3 Tipps!

Eine Übersicht eurer Empfehlungen:
  1. Unten am Fluss / empfohlen von Velina2305 (wartend)
  2. Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel / empfohlen von Queenelyza (gelesen / *****)
  3. Tausend kleine Schritte / empfohlen von Sunny Rose (gelesen / ****)
  4. Bannwald / empfohlen von SLovesBooks (abgebrochen)
  5. Atemnot / empfohlen von Legeia (abgebrochen)
  6. Cinder / empfohlen von sursulapitschi (abgebrochen)




66 Beiträge
Zum Thema
Mit ihrem Roman "Tausend kleine Schritte" begeisterte die Autorin Toni Jordan Leser weltweit. Jetzt erscheint endlich ihr zweites Buch im Piper Verlag und darin erzählt sie eine frische und romantische Liebesgeschichte. Gemeinsam wollen wir "Die schönsten Dinge" nun entdecken und genießen und suchen dafür 25 Testleser. Wenn ihr also Lust auf eine wunderbar geschriebene Liebeskomödie habt, dann seid ihr hier genau richtig.

Mehr zum Inhalt:
Sie ist klug, attraktiv und engagiert – Ella Canfield scheint Wissenschaftlerin mit Leib und Seele zu sein. Als Evolutionsbiologin forscht sie über ausgestorbene Tiere wie den Tasmanischen Tiger. Ella weiß, was sie will – undhat endlich den idealen Geldgeber für ihr Projekt gefunden: Daniel Metcalf, den gutaussehenden und schwerreichen Vorsitzenden der Metcalf-Stiftung. Daniel interessiert sich brennend für Unternehmungen wie das von Ella. Bedauerlicherweise gibt es zwei Haken an der Sache. Haken Nummer eins: Dr. Ella Canfield heißt in Wirklichkeit Della Gilmore und ist gar keine Wissenschaftlerin. Haken Nummer zwei: Della Gilmore ist zwar ausgesprochen klug, aber nicht klug genug, um der trügerischen Anziehungskraft von Daniel Metcalf zu widerstehen …

--> Leseprobe zum Buch

"Die schönsten Dinge" begeistert mit einer originellen Heldin und einer tollen Liebesgeschichte. Und ihr habt jetzt die Möglichkeit Testleser des Romans zu werden, wenn ihr euch bis einschließlich 19. September 2012 für eins von 25 Testleseexemplaren bewerbt. Im Gewinnfall sind eine zeitnahe Teilnahme an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension natürlich selbstverständlich.

Beantwortet nur noch folgende Frage und schon habt ihr die Chance auf eines der Bücher:

Della Gilmore gibt sich im Buch als Wissenschaftlerin Dr. Ella Canfield aus. In was für eine Rolle würdet ihr gern mal für einen Tag schlüpfen und wieso?

560 Beiträge
IraWiras avatar
Letzter Beitrag von  IraWiravor 8 Jahren
Viele Spaß auf jeden Fall! :-)

Zusätzliche Informationen

Toni Jordan im Netz:

Community-Statistik

in 492 Bibliotheken

auf 70 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks