Toni Morrison

 3,9 Sterne bei 591 Bewertungen
Autorin von Beloved, Sehr blaue Augen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Toni Morrison (©Michael Lionstar)

Lebenslauf

Chloe Anthony Wofford wurde am 18.2.1931 in Lorain, Ohio geboren. Sie wurde als zweites von vier Kindern einer afroamerikanischen Familie geboren. Schon als Kind war eines ihrer Hobbies das Lesen, zu ihren Lieblingsautoren gehörte unter anderem Jane Austen. 1949 hat sie begonnen in Washington Anglistik zu studieren. 1953 erwarb sie ihren Bachelor in Englisch, 1955 den Master. 1964 begann Tony Morrison als Verlagslektorin zu arbeiten. Während ihrer Arbeit dort spielte sie eine wichtige Rolle bei der Etabllierung der afroamerikanischen Literatur. Währendessen brachte sie unter den Namen "Toni Cade Bambara" und "Gayl Jones" erste Roman heraus. Viele andere Romane folgten und wurden von Kritikern sehr gut aufgenommen. Sie zählt heutzutage zu den bedeutendsten Vertreterinnen der afroamerikanischen Literatur. 1993 erhielt sie daher den Literaturnobelpreis für ihr Gesamtwerk.

Alle Bücher von Toni Morrison

Cover des Buches Beloved (ISBN: 9783498005092)

Beloved

 (94)
Erscheint am 15.10.2024
Cover des Buches Sehr blaue Augen (ISBN: 9783498003678)

Sehr blaue Augen

 (82)
Erschienen am 12.09.2023
Cover des Buches Gott, hilf dem Kind (ISBN: 9783499271724)

Gott, hilf dem Kind

 (72)
Erschienen am 23.10.2018
Cover des Buches Liebe (ISBN: 9783499015595)

Liebe

 (34)
Erscheint am 10.12.2024
Cover des Buches Rezitativ (ISBN: 9783498003647)

Rezitativ

 (25)
Erschienen am 14.03.2023
Cover des Buches Jazz (ISBN: 9783644004702)

Jazz

 (30)
Erschienen am 19.02.2019
Cover des Buches Solomons Lied (ISBN: 9783644002623)

Solomons Lied

 (18)
Erschienen am 19.02.2019
Cover des Buches Paradies (ISBN: 9783499015571)

Paradies

 (17)
Erscheint am 10.12.2024

Neue Rezensionen zu Toni Morrison

Cover des Buches Rezitativ (ISBN: 9783498003647)
WolfgangPhilipps avatar

Rezension zu "Rezitativ" von Toni Morrison

Tolle Erzählung durch den Verlag zur Gelddruckmaschine degradiert.
WolfgangPhilippvor 3 Monaten

Zwei achtjährig Mädchen landen in einem Waisenhaus obwohl beider Mütter noch leben - aber die eine ist krank und die andere tanzt die ganze Nacht....
Die beiden Mädchen werden Zimmergenossinnen und Freundinnen, bleiben aber innerhalb des Heims Außenseiter.
Eine von ihnen ist schwarz, die andere weiß und der Leser wird bis zum Ende nicht erfahren wer nun welche Hautfarbe hat.
Sie treffen im weiteren Leben noch öfter aufeinander, entfremden sich und kämpfen mit ihren Erinnerungen an das Leben im Heim und die Misshandlung einer alten, stummen Küchenhilfe während ihrer kurzen, nur viermonatigen Zeit dort.
Indem die Hauptfarbe unklar bleibt, wird man sich als Leser seiner eigenen Denkschemata und Voreingenommenheiten bewusst.
Spannend und anregend. (4,5 Sterne)

Was ich hier aber wieder mal als störend empfinde ist die Geldmacherei durch den Verlag.
Eine Erzählung von nur vierzig (kleinformatigen) Seiten wird durch ein ebenso langes Nachwort (das mich an die schrecklichen Texterörterungen aus meiner Schulzeit erinnert hat) einer bekannten Autorin (Zadie Smith) aufgeblasen und dann für 20 Euro auf den Markt geworfen.

Cover des Buches Rezitativ (ISBN: 9783498003647)
KlausEffings avatar

Rezension zu "Rezitativ" von Toni Morrison

Unsere Muster im Kopf
KlausEffingvor 3 Monaten

Viel ist bereits über das Büchlein, die einzige Erzählung von Toni Morrison, geschrieben worden. Die nur 44 Seiten, die von einem ebenso langen Nachwort von Zadie Smith begleitet werden, sind eine Offenbarung und zeigen uns, welche Denkmuster wir im Kopf haben. Die Geschichte ist schnell zusammengefasst: Zwei Mädchen kommen ins Kinderheim, verbringen dort eine Zeit gemeinsam, machen Erfahrungen, nicht nur gute. Sie verlieren sich aus den Augen und treffen sich im Laufe ihres Lebens einige Male per Zufall wieder. Toni Morrison hat bereits vor 40 Jahren eine Erzählung geschrieben, die heute noch aktuell ist. Denn: Eines der Mädchen ist schwarz, eines der Mädchen ist weiß. Es ist nicht klar, wer welche Hautfarbe hat. Morrison umschifft diese Erkenntnis gekonnt. Und was passiert? Wohl die meisten Leser:innen versuchen, herauszufinden, wer wer ist. Man arbeitet sich dabei an Namen ab, Verhaltensweisen, Äußerlichkeiten und beruflichem Umfeld. Aber man kann die Frage nicht beantworten. Morrison zeigt uns hier klug auf, welchen Stereotypen wir doch oftmals unterliegen, gewollt oder unbewusst. Eine Erkenntnis, die Augen öffnend ist. Dieses kurze Buch sagt mehr über den oftmals stillen Rassismus oder Voreingenommenheiten aus, als manch wissenschaftliche oder soziologische Erklärung. Lesen bietet Aufklärung!


Cover des Buches Gnade (ISBN: 9783869520650)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Gnade" von Toni Morrison

Hörerlebnis
Tilman_Schneidervor 3 Monaten

Die Literaturnobelpreisträgerin Toni Morrison hat einen neuen großen Roman geschrieben. „Gnade.“ Milton, Delaware im Jahre 1682. Jacob Vaark erbt ein Stück in Virginia und siedelt um. Damit der besser zurecht kommt nimmt er eine junge Indianerin in seinen Besitz und wenig später kauft er ein junges Mädchen aus England. Sie ist arbeitstüchtig und schenkt ihm nach vielen toten Kindern endlich eine Tochter. Doch diese stirbt mit fünf. Gebrochen und in Angst vor den Pocken, kauft er von einem Sklavenhändler die junge Florens. Sie fügt sich bei ihm ein und dann fischt Jacob ein halb totes Mädchen aus dem Fluss und nimmt sie mit in sein Haus. Immer mehr strebt er nach Geld und Macht und ist dem Menschenhandel nicht mehr so abgeneigt. Als er ebenfalls von den Pocken befallen wird und stirbt sind die Frauen allein und versuchen gegen die Armut, den Sklavenhandel, die Pocken und viele eigene Dämonen anzukämpfen. Gemeinsam und auch gegeneinander.

Toni Morrisons neues Buch wirkt schmal, aber die Geschichte entwickelt sich gewaltig und nimmt einen mit auf die Reise, als der Sklavenhandel begann.

Gespräche aus der Community

Welcome to our English discussion group. We will start reading this book together on August, 15. 

206 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Monaten

Welche Ausgabe habt ihr denn gelesen?
In meinem E-Book ist das Nachwort aus dem Jahr 1993 und das Vorwort aus dem Jahr 2008. Das Vorwort ist auch wesentlich länger als das Nachwort, praktisch eine überarbeitete Version davon - Morrison hat sich im Laufe der Zeit immer weiter von ihrem eigenen Buch distanziert.
Ihre eigentliche Zielgruppe sind allerdings Schwarze Leser.

Zusätzliche Informationen

Toni Morrison wurde am 18. Februar 1931 in Lorain, Ohio (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 848 Bibliotheken

auf 125 Merkzettel

von 23 Leser*innen aktuell gelesen

von 18 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks