Toni Morrison Jazz

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jazz“ von Toni Morrison

It is 1926 and winter grips Harlem. Joe Trace shoots to death his lover, the impetuous 18-year-old Dorcas. At the funeral his determined, hardworking wife Violet tries to disfigure the corpse with a knife. Their story captures the complex humanity of black American urban life at that time.

Kann dem viel gepriesenen Stil nichts abgewinnen

— ichundelaine

Stöbern in Historische Romane

Die Fallstricke des Teufels

Sehr gut durchdachter und recherchierter Roman über Pirna. Lesenswert!!!

Diana182

Die Nightingale Schwestern

Wieder eine gelungene Fortsetzung mit schönen und traurigen Momenten.

Valentine2964

Die Nightingale Schwestern: Ein Geschenk der Hoffnung

Wieder eine schöne Fortsetzung.

Valentine2964

Im Lautlosen

Bewegend, erschütternd, aber auch fürs Herz.

MajaGruen

Die Widerspenstige

wieder einmal schafft es das Autorenpaar Geschichte lebendig werden zu lassen, die Hintergrundgeschichte ähnelt dabei leider vielen anderen

Engel1974

Das Haus der Granatäpfel

Tolles Zeitzeugnis,,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Atemlos...

    Jazz

    ichundelaine

    23. January 2017 um 09:33

    "Du musst unbedingt mal was von Toni Morrison lesen!" Manchmal sollte ich einfach nicht auf die gutgemeinten Buchtipps meiner Freunde und Kollegen hören, da dies teilweise dazu führt, dass ich ihnen das gewaltig übelnehme. Ich kann dem zweiten Buch aus der "Dantesque" Trilogie leider mal so überhaupt nichts abgewinnen, weder die Story noch der Stil (der im übrigen wirklich gut gemacht ist) reißen mich hier vom Hocker und es war ein echter Kampf, das Buch bis zum Ende hin durchzulesen. Es geht um irgendwelche Afro-Amerikaner, die in Harlem leben und er bringt (aus Versehen???) seine Geliebte um und seine Frau versucht, dieser bei derer Beerdigung dann auch noch das Gesicht zu zerschneiden. Dieses ganze Drama zieht sich dann weiter und soll wohl für die Leidenschaft und den Wahnsinn stehen - leider stehe ich mal so gar nicht auf diese Kabale und Liebe-Nummer. Auch interessieren mich die Hauptfiguren Joe und Violet überhaupt nicht. Stilistisch orientiert sich "Jazz" an seinem Titel. Man wird direkt in das Buch eingesogen und die Protagonisten wechseln schneller wie die Soli bei einem Free Jazz Stück. Das mag mitunter zu Verwirrungen führen, war aber ehrlich das Einzige, was mir an dem Buch überhaupt gefallen hat. Eventuell hätte ich besser mit "Beloved" angefangen, werde in Zukunft aber erst mal einen Bogen um Werke der Autorin machen, von der ich mir wirklich so viel mehr versprochen hatte.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks