Toni Morrison Love. (Vintage)

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Love. (Vintage)“ von Toni Morrison

The first page of Toni Morrison's novel Love is a soft introduction to a narrator who pulls you in with her version of a tale of the ocean-side community of Up Beach, a once popular ocean resort. Morrison introduces an enclave of people who react to one man--Bill Cosey--and to each other as they tell of his affect on generations of characters living in the seaside community. One clear truth here, told time and again, is how folks love and hate each other and the myriad ways it's manifested; these versions of humanity are seen in almost every line. Monsters and ghosts creep into young girls' dreams and around corners and then return to staid ladies' lives as they age and remember friendships and cold battles. Men and women--Heed, Romen, Junior, Christine, Celestial, and the rest of Morrison's cast--cry and sing out their weaknesses and strengths in rotating perspectives. Sandler, a Cosey employee, is a brilliant agent of Morrison's descriptions of human behavior, "Then, in a sudden shift of subject that children and heavy drinkers enjoy, 'My son, Billy was about your age. When he died, I mean.'" And Romen is allowed to play hero by saving a young girl from a brutal gang rape, while at the same time, he battles disgust like no superhuman would be caught dead feeling.
Though slim in pages, Morrison constructs Love with a precision and elegance that shows her characters' flaws and fears with brutal accuracy. Love may be less complex than others in the grand Morrison oeuvre, but not because Morrison performs literary hand-holding. Readers will experience in this smooth, sharp-eyed gem another instance of the Toni Morrison craftsmanship: she enters your mind, hangs a tale or two there, and leaves just as quietly as she came. --E. Brooke Gilbert
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anspruchsvoll - aber gut

    Love. (Vintage)

    DaniW

    28. September 2015 um 23:29

    Eine sehr komplizierte Geschichte, aber dennoch ein sehr interessantes Buch, über das der Leser noch lange nachdenken kann. Die Geschichte um Bill Cosey (dem ehemaligen Besitzer eines einst renommierten Resorts am Meer) und verschiedenen Frauen erzählt, die ihn kannten. Manchmal fällt daher die Zuordnung ein wenig schwer - bis auf L, deren Berichte nicht nur in der ersten Person verfasst sind, sondern auch in kursiv gedruckt sind. Die Frauen, die das Leben und Wirken von Cosey in ihren Erzählungen beschreiben, sind sehr unterschiedlich: Heed, seine zweite Frau, die Cosey geheiratet hat, als sie gerade elf Jahre alt war; Christine, seine Enkelin, die vor der Heirat Heeds beste Freundin war und dann zur Feindin wurde; May, seine Schwiegertochter und Christines Mutter; Vida, eine ehemalige Angestellte; Celestial, seine Liebhaberin; L, die früher als Köchin in seinem Hotel gearbeitet hat und Junior, die gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde und Heed ein wenig bei der Arbeit unterstützt. Toni Morrison versteht es, jeden Charakter und jede Begebenheit sehr detailreich zu beschreiben und die Geschichte dennoch nicht zu überfrachten, sondern sehr dynamisch zu belassen. Die verschiedenen Perspektiven- und Zeitwechsel sind manchmal nicht leicht zu durchschauen - dennoch ist diese anspruchsvolle Lektüre auch eine, die Spaß macht. Geeignet für Erwachsene mit sehr guten Englischkenntnissen, da die Sprache teilweise sehr anspruchsvoll ist (amerikanischer Slang).

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks