Twins - Der Verrat

von Tonia Krüger 
4,6 Sterne bei14 Bewertungen
Twins - Der Verrat
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Leseratte2007s avatar

Eine tolle Fortsetzung mit Biss, jedoch fehlt mir noch der gewisse Funken, der leider nicht übergesprungen ist...

Symphonia98s avatar

Eine gelungene Fortsetzung, welche es ab und zu schwer an hat, jedoch ein spannendes Finale hatte ☺

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Twins - Der Verrat"

Ohne Erinnerungen gibt es auch keine Zweifel - Im System zurückgelassen, gibt sich Jake als sein Zwillingsbruder Rafe aus. Er schmiedet Pläne, um den Familien im Getto zu helfen. Währenddessen sind Nell, Aidan und Tobin nach ihrer Verbannung mit den Schattenseiten einer freien Gesellschaft konfrontiert und müssen sich mit Fabrikarbeit durchschlagen. Trotz aller Umstände gelingt es Nell, einer perfiden Verschwörung des Systems auf die Spur zu kommen - diese stellt ihr gesamtes Dasein infrage … Der packende zweite Teil des psychologischen Dystopie-Thrillers

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401840062
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:229 Seiten
Verlag:digi:tales
Erscheinungsdatum:01.03.2017
Teil 2 der Reihe "Twins"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cleo22s avatar
    Cleo22vor 17 Tagen
    Eine gute Fortsetzung!

    Achtung, es handelt sich um einen zweiten Teil!

    Klappentext:
    Ohne Erinnerungen gibt es auch keine Zweifel - Im System zurückgelassen, gibt sich Jake als sein Zwillingsbruder Rafe aus. Er schmiedet Pläne, um den Familien im Getto zu helfen. Währenddessen sind Nell, Aidan und Tobin nach ihrer Verbannung mit den Schattenseiten einer freien Gesellschaft konfrontiert und müssen sich mit Fabrikarbeit durchschlagen. Trotz aller Umstände gelingt es Nell, einer perfiden Verschwörung des Systems auf die Spur zu kommen - diese stellt ihr gesamtes Dasein infrage …

    Meinung:

    Ich bin direkt wieder gut in die Geschichte gestartet und der Schreibstil konnte wieder überzeugen. Im zweiten Teil erfährt man noch mehr über das System und ich war das ein oder andere Mal wirklich überrascht und schockiert. Im zweiten Teil gibt es einen Ortswechsel und auch die Beschreibungen der Umgebung und neuen Lebensweise von Nell, Aidan und Tobin waren sehr spannend. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt und auch diese Entwicklungen waren sehr interessant. Während an anderer Stelle Juliannes Sicht und Jake zur Sprache kommen, wird noch mehr Lebendigkeit erzeugt. So wurde man von jeder Seite informiert und kann auch die Handlungen und Gefühle der Charaktere nachvollziehen (zumindest meistens ;-) )
    Zwischendrin hat die Handlung etwas an Spannung verloren, die sich aber gegen Ende hin immer mehr gesteigert hat und mich sehr überrascht hat.

    Fazit:
    Eine gute Fortsetzung, insgesamt etwas schwächer als der erste Teil für mich, dennoch hat es mir sehr gut gefallen und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen, vor allem mit dem spannenden Ende, will man einfach nur noch weiterlesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Leseratte2007s avatar
    Leseratte2007vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle Fortsetzung mit Biss, jedoch fehlt mir noch der gewisse Funken, der leider nicht übergesprungen ist...
    Ohne Erinnerungen gibt es auch keine Zweifel -

    Darum geht es (Klappentext):

    Ohne Erinnerungen gibt es auch keine Zweifel - Im System zurückgelassen, gibt sich Jake als sein Zwillingsbruder Rafe aus. Er schmiedet Pläne, um den Familien im Getto zu helfen. Währenddessen sind Nell, Aidan und Tobin nach ihrer Verbannung mit den Schattenseiten einer freien Gesellschaft konfrontiert und müssen sich mit Fabrikarbeit durchschlagen. Trotz aller Umstände gelingt es Nell, einer perfiden Verschwörung des Systems auf die Spur zu kommen - diese stellt ihr gesamtes Dasein infrage … Der packende zweite Teil des psychologischen Dystopie-Thrillers

    Meine Meinung:

    Die Fortsetzung hat mir wieder gut gefallen, ganz besonders die Charaktere und die Atmosphäre konnten mich wieder mitnehmen.
    Nell, Julianne, Jake und Co. haben mir mit ihrer Charakterzeichnung wieder gut gefallen. Sie waren teils sehr unterschiedlich, aber umso besser haben sie die Handlung ausgefüllt.
    Die Handlung hat nur langsam an Spannung zu genommen, aber insgesamt mochte ich sie wieder ganz gerne. Ganz besonders diese leicht düstere Stimmung, die über allem lag. Ich habe teils echt Gänsehaut bekommen.
    Das Ende mochte ich wieder gerne, aber allem in allem fehlte mir noch der letzte Funke, der noch nicht übergesprungen ist.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Symphonia98s avatar
    Symphonia98vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine gelungene Fortsetzung, welche es ab und zu schwer an hat, jedoch ein spannendes Finale hatte ☺
    Ein (weiterer) Verrat, der alles ändert.

    Der zweite Band setzt an die Geschehnisse des ersten Bandes an und zeigt Nells Leben und wie es nach der Ausweisung aussieht.
    Dabei müssen Nell und Co. irgendwie mit den neuen Bedingungen klarkommen und nebenbei irgendwie überleben.
    Jake gibt sich als Rafe aus und versucht alles Erdenkliche, um seine Familie aus dem Ghetto zu befreien und zieht Julianne mit ins Boot.
    Währenddessen kommt Nell einer Verschwörung des Systems auf die Spur, die ihr komplettes Weltbild infrage stellt und ändern wird.
    Eine gelungene Fortsetzung, wobei es leider Momente gab, wo ich nicht wirklich voran kam oder nicht wusste, was ich von den Handlungen der Charaktäre halten soll (beispielsweise bei Jake oder Nell). 
    Anfangs war es ziemlich schleppend zu lesen, doch zum Ende hin nahm es immer mehr an Spannung zu und ich war so gefesselt. 
    Der Cliffhänger am Ende lässt einen mit Fragen zurück und bringt einen dazu am liebsten schon zu Band 3 zu greifen - wenn man ihn denn parat hätte 😭😂

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    angyys avatar
    angyyvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: ein gutes Buch das etwas mehr Spannung vertragen könnte
    ein schönes Lesevergnügen - etwas mehr Spannung wäre schön gewesen

    Das Buch lässt hat mich etwas zwiespaltigen, denn in den ersten Kapiteln fand ich es gut aber doch etwas zähflüssig und nicht allzu spannend. Viel wird beschrieben, was durchaus schön da man so die Protagonisten gut kennen lernt aber mir war es einfach ein bisschen zu wenig Action,

    Zwar lernt man durch Tonias detaillreichen, flüssigen Schreibstil rasch die futuristische Welt der Zwillinge Nell und Julianne gut kennen aber es ensteht leider wenig Spannung in den ersten Kapiteln des Buchs obwohl die Ausgangssituation dafür wie gemacht ist: Eine futuristische Welt in der ein eisernes System regiert in dem zwar alle Menschen auf den ersten Blick glücklich, gesund und zufrieden sind aber auf den zweiten Blick bemerkt man wie streng und unnachgiebig dieses System ist: Menschen werden in Klassen eingeteilt, haben immer ausgeglichen und ohne Gefühle zu sein, müssen alleine Leben und zur Krönung darf es in dieser Welt keine Zwillingspaare geben.

    Was dazu führt, dass immer ein Teil des Paares ausgewiesen wird in ein sogenanntes Getto – warum dies so ist dafür gibt es (zunächst) keine Grund – das System will es eben so. Und genauso geschieht es bei Nell und Julianne auch. Nell wird in das Ghetto ausgewiesen, weil ihre Schwester ein Intrigantes Miststück ist und ihre Identitäten tauscht.

    Und ab dem Punkt wo Nell in das Getto ausgewiesen wird nimmt die Geschichte langsam aber sicher an Fahrt auf. Das war für mich auch der Teil des Buches den ich dann in einem Rutsch durchgelesen habe. Denn zu sehen wie sich Nell langsam in ihre neuen Rolle unter den Gettobewohnern zu recht findet hat mir gut gefallen. Nell wandelt sich langsam von einer starr denkenden, rationalen Systembewohnerin zu einer Person mit Gefühlen, die sich sogar verlieben kann. Dabei schafft es Tonia aber immer glaubwürdig zu bleiben – also keine Hauruck Verwandlung sondern eine nachvollziehbare die nicht zu ad hoc ging und mir gut gefallen hat.

    Den Höhepunkt des Buches war für mich dann in den letzten Kapiteln erreicht: es geht Schlag auf Schlag und man wird Zeuge eines Befreiungsversuchs aus dem Getto oder eher einem Eindringungsveruschs in das System der nicht ohne Folgen bleibt.

    --------------------------------------------------------------------------------------------

    Fazit:

    Tonias Schreibstil ist gut, verdammt gut – ich habe mich stellenweise so in Nell hineinversetzt und war so wütend über den Verrat der begangen wurde, dass ich jetzt noch ganz wütend werde, wenn der Name Julianne fällt (sorry an alle unbeteiligten Juliannes).

    Tonia schafft es alle Protagonisten glaubwürdig und detailreich darzustellen, sodass man sich mit ihnen verbunden fühlt und auch, wenn man selbst ein gefühlvoller Mensch ist versteht man durch diesen Schreibstil sehr gut wie die gefühllosen bzw. auf den ersten Blick gefühllos erscheinenden Systembewohner ticken.

    Man sieht wie ein System Menschen korrumpieren kann und ihnen etwas eintrichtern kann, was eigentlich keinen Sinn gibt aber so lange es den meisten gut geht scheint ja alles okay zu sein. Ein Thema über das ich noch lange gegrübelt habe, denn ist es nicht in Teilen heute auch schon so in der heutigen Gesellschaft?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Line1984s avatar
    Line1984vor 10 Monaten
    Nervenaufreibende und spannungsgeladene Fortsetzung!

    Nachdem mir Band 1 unglaublich gut gefallen hatte stand schnell für mich fest das ich auf jeden Fall auch den zweiten Band lesen werde.
    Was soll ich sagen? Ich hatte so große Erwartungen, gleichzeitig hatte ich keinerlei Ahnung welches Verlauf das ganze nehmen würde.

    Nell, Aiden und Tobin die nun im Westen leben führen ein ganz anderes Leben als sie es bisher taten.
    Das Leben im Getto scheint nur noch eine Erinnerung zu sein.
    Alle drei arbeiten bis zum Umfallen und dennoch reicht das Geld vorne und hinten nicht.
    Während Nell schnell mit der neuen Situation klar kommt tut sich vor allen Tobin schwer.
    Nell gelingt es endlich mehr über die Gründung des Systems heraus zu finden, doch zu diesem Zeitpunkt ahnt sie nicht in welcher Gefahr sie alle damit bringt.

    Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker und sehr flüssig, gleichzeitig ist ihr Stil sehr einnehmend und mitreißend.
    Sie schreibt voller Emotionen und bildgewaltig.
    Ich begann voller Vorfreude mit dem lesen, bereits nach wenigen Seiten war ich völlig in der Story abgetaucht.
    Es war für mich unglaublich faszinierend mehr über das System heraus zu finden. In diesem Teil erfuhr ich unglaublich viel.
    Doch das was ich erfahren habe schockierte mich und machte mich sprachlos.
    Zu erfahren wie, von wem und warum das System gegründet wurde war unglaublich intensiv und informativ.

    Die Charaktere im Buch wuchsen mir noch mehr ans Herz vor allem Nell.
    Bei Jake war es nicht ganz so leicht was an den Ereignissen aus Band 1 lag. Tja und Julianne ist ein Fall für sich, denn sie machte es mir nicht leicht sie zu mögen.
    Ich hoffe wirklich das sich das vielleicht noch ändert.

    Die Handlung war unglaublich spannend. Anders kann ich es gar nicht sagen.
    Ich habe dieses Buch inhaliert und konnte es kaum aus den Händen legen.
    Das Ende gleicht einem finalen Showdown der mich fassungslos und schockiert zurück gelassen hat.

    Ich kann nicht anders als euch dieses Buch und vor allen diese Reihe zu empfehlen.
    Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

    Fazit:
    Mit "Twins - Der Verrat" ist der Autorin ein spannungsgeladener, packender und nervenaufreibender zweiter Band gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.
    Schon jetzt freue ich mich unglaublich auf den dritten Band.
    Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Wuschels avatar
    Wuschelvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Emotionsgeladene Lektüre mit allerlei Intrigen. Einfach lesenswert. <3
    Es geht weiter!

    Twins geht weiter! 

    Nachdem Jake im System zurück bleibt, versuch sich Nell, Aidan und Tobin allein im Westen durch zuschlagen. Fressen oder gefressen werden, natürlich auf ganz moderne Art. Im Vergleich zum System herrscht dort keine Ordnung. Nur die Ordnung des Stärkeren.
    Jake versucht im System von innen her etwas zu erreichen. Der Kampf um‘s Überleben sowie die Suche nach der Wahrheit geht weiter. Wobei Nell und Co. wesentlich mehr Erfolg haben, da die Freien Staaten nicht umsonst so benannt wurden. 

    Auch hier ist es Tonia Krüger wieder gelungen, dass man voll und ganz in einer anderen Welt abtaucht. Dieses Mal mit ganz neuer Umgebung, aber mehr Antworten auf allerlei Fragen.
    Man gerät gerne in Zwiespalt in dieser Welt voller Intrigen und Verrat, sodass man die Protagonisten permanent im Auge behält. 
     
    Es bleibt spannend! 

    Ich freue mich schon jetzt darauf die nächsten Teile zu lesen. Nach wie vor hält die Autorin ihr Niveau und ist immer wieder für eine Überraschung gut. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Melli_Burks avatar
    Melli_Burkvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannende Fortsetzung, Nervenkitzel pur!
    Kannst du vergessen?

    ACHTUNG!
    Diese Rezi enthält evtl Spoiler zu Band 1 - lesen auf eigene Gefahr!

    - Klappentext / Kurzinfo -

    ***Ohne Erinnerungen gibt es auch keine Zweifel***

    Im System zurückgelassen, gibt sich Jake als sein Zwillingsbruder Rafe aus. Er schmiedet Pläne, um den Familien im Getto zu helfen. Währenddessen sind Nell, Aidan und Tobin nach ihrer Verbannung mit den Schattenseiten einer freien Gesellschaft konfrontiert und müssen sich mit Fabrikarbeit durchschlagen. Trotz aller Umstände gelingt es Nell, einer perfiden Verschwörung des Systems auf die Spur zu kommen - diese stellt ihr gesamtes Dasein infrage …


    - Worum geht es?-

    Band 2 setzt da an, wo Band 1 aufgehört hat.
    Nell, Aidan und Tobin schlagen sich im Westen durch und kommen gerade so über die Runden. Das Leben dort hatten sie sich anders vorgestellt und mit ach und krach schaffen sie es, sich von einem Tag zum nächsten zu hangeln. Doch Nell wäre nicht Nell, wenn sie nicht einen Plan hätte und ihr der Zufall obendrein günstig in die Hände spielt.
    Jake gibt sich derweil als sein verstorbener Bruder Rafe aus und schleicht sich so in Juliannes Leben und versucht, sie auf seine Seite zu ziehen. Dies scheint auch zu gelingen, doch sein Plan droht zu scheitern. Er und auch Julianne müssen einige Risiken auf sich nehmen, um das System weiterhin zu täuschen.


    - Die Charaktere -

    Die Hauptcharaktere wie Nell, Julianne, Aidan, Jake und Co kennen wir ja schon aus Band 1. Es kommen ein paar neue Gesichter dazu, einige Nebenrollen rücken etwas weiter in den Vordergrund. Da ich aber nicht zuviel vorweg nehmen will, gehe ich auf die neuen Gesichter jetzt nicht mehr genauer ein. ;)
    Die Reaktionen und Gefühle der Charaktere sind allesamt nachvollziehbar und auch die Entwicklung, die zB Tobin durchmacht, ist super geschrieben und dargestellt.
    Wie in Band 1 auch schon äußerst gelungen!


    - Der Schreibstil -

    Auch hier kann ich mich nur wiederholen - absolut klasse! Man wird wieder regelrecht in die Geschichte hinein gesogen, man leidet und fiebert mit, man fühlt die Ängste und Beklemmung... Nervenkitzel und Spannung pur bis zum Schluss!




    - Fazit -


    Eine super gelungene Fortsetzung, die Band 1 in nichts nachsteht! Auch hier gibt es von mir wieder eine ganz klare Leseempfehlung. :)
    Eine wirklich mitreißende Story, die mir auch nach dem Lesen wenig Ruhe lässt (im positiven Sinne) und deswegen gehts für mich auch mit Band 3 bald weiter! :)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Phil09s avatar
    Phil09vor einem Jahr
    Einfach toll geschrieben!

    Auch mit dem zweiten Teil ihrer Twins-Reihe schafft es Tonia Krüger wieder Fans dystopischer Storys zu begeistern. Mir persönlich gefällt „Der Verrat“ noch besser als der Vorgänger. Die Story wird einfach immer spannender.

    Die Welt, in die der Leser eintauchen darf, wird immer verständlicher und detaillierter. Die Charaktere haben nichts von ihrem Charme und ihrer Spannung verloren. Der Leser steht immer noch vor ungelösten Rätseln. Das Lesen der Twins-Reihe macht
    einfach unglaublich viel Freude. Mir persönlich fällt ein Stein vom Herzen, dass mir noch einige Bände übrig bleiben.

    Der Schreibstil ist weiterhin klasse… Nun ist aber auch Schluss mit der Lobpreiserei.

    5 von 5 Sternen!



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sonjalein1985s avatar
    Sonjalein1985vor einem Jahr
    Tolle Fortsetzung

    Inhalt: Nachdem Nell, Tobin und Aidan ausgewiesen wurden, versuchen sie, sich mit Fabrikarbeit über Wasser zu halten. Trotzdem müssen sie in tiefster Armut ihr Leben fristen. Bis ein Zufall Nell wieder auf die Spur des Systems bringt und sie Dinge erfährt, die sie nie für möglich gehalten hätte.
    Währenddessen gibt sich Jake im System weiter für seinen Bruder Rafe aus und kommt Julianne dabei immer näher.

    Meinung: Auch der zweite Teil der Twins-Reihe konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Das System und seine Machenschaften stehen weiterhin im Vordergrund, allerdings bekommt der Leser nun ebenfalls einen Einblick in die Freie Gesellschaft, in die Nell und Co. ausgewiesen wurden. Hier erinnert mich vieles an das Leben der heutigen Zeit, nur dass Arm und Reich sehr viel stärker hervortreten. Die Reichen halten sich Sklaven und die Armen sind kurz vorm Verhungern. Da Nell allerdings bereits ihren Kulturschock im Ghetto hatte, lebt sie sich hier erstaunlich schnell ein und ist oft die treibende Kraft, die die Gruppe zusammenhält und Pläne schmiedet. Es kommt mir so vor als werde sie immer stärker. Aber auch Aidan hat mich hier tief beeindruckt, der so etwas wie das Herz der Gruppe ist. Einzig Tobin kommt mit der Abschiebung absolut nicht klar und bringt sich und andere damit in Schwierigkeiten.
    Neben Nell kommen natürlich auch Julianne und Jake öfter zu Wort, die allerdings im System, am anderen Ende des Meeres, ihr Leben ganz anders zubringen. Julianne fühlt sich immer mehr zu Jake, den sie für seinen Bruder hält, hingezogen, muss allerdings auch immer heftigere Entscheidungen treffen. Außerdem beginnt sie selbst das System zu hinterfragen und immer stärkere Einblicke hinter die Kulissen zu werfen.
    Die Geschichte ist wieder spannend und flüssig und ich konnte sie wieder nicht aus der Hand legen. Twins ist einfach eine sehr spannende Reihe und ich werde die Abenteuer der Protagonisten auf jeden Fall weiter verfolgen.

    Fazit: Tolle Fortsetzung einer spannenden Reihe. Sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Kristjas avatar
    Kristjavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gelungene Fortsetzung! Genauso spannend, wie der erste Teil!
    Spannende Fortsetzung!

    "Twins - Der Verrat" - Tonia Krüger

    Inhalt:

    Ohne Erinnerungen gibt es auch keine Zweifel - Im System zurückgelassen, gibt sich Jake als sein Zwillingsbruder Rafe aus. Er schmiedet Pläne, um den Familien im Getto zu helfen. Währenddessen sind Nell, Aidan und Tobin nach ihrer Verbannung mit den Schattenseiten einer freien Gesellschaft konfrontiert und müssen sich mit Fabrikarbeit durchschlagen. Trotz aller Umstände gelingt es Nell, einer perfiden Verschwörung des Systems auf die Spur zu kommen - diese stellt ihr gesamtes Dasein infrage … Der packende zweite Teil des psychologischen Dystopie-Thrillers

    Meinung:

    Nell, Aidan und Tobin waren nun im Westen. In einer kleinen Wohnung mit einem verdammt schlecht bezahltem Job. Während Nell und Aidan versuchten das Geld für die nächste Miete zusamenzukratzen, stellte sich Tobin stur und setzte seinen Job auf's Spiel. Wodurch Aidan auch seine Schicht übernahm und quasi nur noch arbeitete.
    Doch dann geschah etwas, was sie da raus holen könnte. Tobin verursachte fast einen Unfall, mit einem Mann, der dadurch wichtige Dokumente verlor, von denen Nell sich gleich ein paar stibizte. Dadurch konnten sie aus der alten Wohnung in eine größere mit digitalen Medien, wodurch sie das System näher erforschten und sie immer mehr verstanden, wie es funktionierte bis sie beim Staatssekrtär landeten...
    Während Jake sich weiter als Rafe ausgab. Julianne verliebte sich immer mehr in ihn und blühte in ihrer Arbeit wieder auf. Danach sehnte sie sich die ganze Zeit. Doch war Jake wirklich auch in Julianne verliebt oder verfolgt er ein höheres Ziel?!

    Charaktere:

    Nell versuchte Jake zu vergessen, doch so sehr sie es auch versuchte, klappte es nicht. Sie arbeitete den ganzen Tag und nach dem Umzug verbrachte sie ihre Zeit, alles über das System herauszufinden. Sie ist auch in diesem Teil imer vernünftig und denkt erst nach.

    Aidan nimmt seine Situation so hin, wie sie ist. Er arbeitet und hofft, irgendwann mit Nell einen Plan zu entwickeln, wie er seine Familie retten kann.

    Tobin hingegen ist patzig. Ihm fehlt Luk und die Schuld an seinem Tod gibt er Nell, was er sie auch deutlich spüren lässt. Was die ganze Situation allerdings wesentlich komplizierter für Nell und Aidan macht.

    Jake habe ich in diesem Teil gehasst. Warum ist er ständig auf die Annäherungsversuche von Julianne eingegangen?! Er sollte zu Nell stehen.

    Julianne mochte ich in diesem Teil auch immer weniger. Unglaublich, dass sie sich so dem System hingibt. Andere verrät und selbst nicht besser ist.

    Fazit:

    Auch die Fortsetzung hat die 5 Sterne verdient!;)

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    digi_taless avatar

    ACHTUNG: Für Neueinsteiger auch Bewerbung für beide Bände möglich!
    Ihr kennt Band 1 noch nicht? Kein Problem, denn bei Interesse vergeben wir bis zu 5 Sets aus „Twins – Die Verbannung“ und „Twins – Der Verrat“, sodass ihr beide Bände gemeinsam lesen könnt!  


    Darum geht es in Band 2:

    ***Ohne Erinnerungen gibt es auch keine Zweifel***

    Das System überwacht dich zu jeder Zeit. Es verbietet dir, deine Gefühle zuzulassen. Es fällt alle Entscheidungen für dich. Und wenn du herausfändest, was wirklich hinter all dem steckt, würde das alles in Frage stellen, woran du je geglaubt hast …
    Draußen im Getto bist du frei, aber das Leben hier kann hart sein. Bist du stark genug dafür?
    Wie kann es Grund zur Hoffnung geben in einer Welt, die das Hoffen so schwer macht?
    Du lässt dich gern in düstere Zukunftsszenarien entführen, in denen Verzweiflung und Zuversicht miteinander ringen? Dann erwartet dich der zweite Band „Der Verrat“ des Dystopie-Thrillers „Twins“ mit viel Spannung, Dramatik und Gefühl!
    Bewirb dich jetzt für ein E-Book- Leseexemplar, das nur darauf wartet, von dir verschlungen und rezensiert zu werden!

    Hier findest du Cover und Klappentext zum E-Book:















    Im System zurückgelassen, gibt sich Jake als sein Zwillingsbruder Rafe aus. Er schmiedet Pläne, um den Familien im Getto zu helfen. Währenddessen sind Nell, Aidan und Tobin nach ihrer Verbannung mit den Schattenseiten einer freien Gesellschaft konfrontiert und müssen sich mit Fabrikarbeit durchschlagen. Trotz aller Umstände gelingt es Nell, einer perfiden Verschwörung des Systems auf die Spur zu kommen - diese stellt ihr gesamtes Dasein infrage …

    Bewirb dich bis Dienstag, den 14. November, für diese Leserunde mit der Antwort auf die Frage: 

    Was bedeutet der Begriff „Freiheit“ für dich und wo stößt er an seine Grenzen?


    Bitte gib bei deiner Bewerbung an, ob du Band 1 schon kennst oder beide Bände gewinnen möchtest.
    Wir losen am Mittwoch, 15. November, die 10 Gewinner eines E-Book-Leseexemplars aus!
    digi:tales-Autorin Tonia Krüger wird die Leserunde begleiten.

    Wir freuen uns auf eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch!

    Liebe Grüße!
    Tonia Krüger & das digi:tales-Team
    ToniaKrügers avatar
    Letzter Beitrag von  ToniaKrügervor 9 Monaten
    Zur Leserunde
    digi_taless avatar

    Die Feindin im Angesicht


    Stell dir vor, du wüsstest nicht, was Liebe ist. Weil du in einem System groß geworden bist, das jeden seiner Bewohner 24/7 überwacht. Ein System, das entscheidet, wo du wohnst, welchen Beruf du ausübst und wie du dein Leben zu verbringen hast. Ein System, in dem zwischenmenschliche Beziehungen, Liebe und Nähe untersagt sind, weil der Einzelne nicht wichtig ist. Und dann stell dir vor, du müsstest wählen: zwischen deinem Tod und dem Tod des einzigen Menschen, der dir je etwas bedeutet hat. Wie würdest du entscheiden?

    Alle, die mit Begeisterung in düstere Zukunftswelten eintauchen, sind hier genau richtig.

    Der erste Band „Die Verbannung“ unseres Dystopie-Thrillers „Twins“ von Tonia Krüger wartet nur darauf, verschlungen und rezensiert zu werden!


    Und darum geht es:


















    Eigentlich dürften Nell und Julianne gar nicht existieren. Zwillinge sind in dem streng überwachten System verboten. Zu ihrem 16. Lebensjahr wird die Entscheidung gefällt: Nur eine darf bleiben, die andere wird hinter die Große Mauer ins Getto verbannt. Ein Ort in dem Systembürgern der Tod so gut wie sicher ist. Aber die beiden haben bereits einen Plan, wie sie das System überlisten können. Doch dann wendet sich plötzlich das Blatt und die Schwestern merken, dass ihre vermeintliche Stärke ihre wohl größte Schwäche ist. 
    Liebe“, sagte Safira endlich, „nennen wir das.“ Mitleidig sah sie Nell an. „Es ist ein so tiefes, warmes Glück, dass wir nur dafür leben. Es macht uns stärker und schöner und die Welt bunter. Und du tust mir leid, wenn du das nicht fühlen kannst.

    Bitte bewerbt euch bis Freitag, den 1. September, für diese Leserunde mit der Antwort auf die Frage: 

    Was macht euch stark und eure Welt bunt?


    Wir losen dann am Montag, den 4. September, die 10 Gewinner eines E-Book-Leseexemplars aus!
    Digi:tales-Autorin Tonia Krüger wird die Leserunde begleiten.

    Wir freuen uns auf eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch!

    Liebe Grüße!
    Fabiola Nonn & das digi:tales-Team
    ToniaKrügers avatar
    Letzter Beitrag von  ToniaKrügervor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks