Tony Hawks Wunschkonzert

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(7)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wunschkonzert“ von Tony Hawks

Einst konnte Tony Hawks seinen "Stotter-Rap" in den englischen Top Twenty platzieren - Anlass genug für eine neue Wette: Innerhalb von zwei Jahren muss Hawks mit einem selbst verfassten Lied in einem beliebigen Land unter die ersten zwanzig der Hitparade kommen. Die Odyssee beginnt in Nashville, führt über den Sudan nach Amsterdam und endet schließlich doch noch glücklich - mit dem Song "Big in Albania" in Albaniens Hitparaden.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wunschkonzert" von Tony Hawks

    Wunschkonzert

    BRB-Jörg

    24. January 2010 um 15:24

    Hier handelt es sich um Buch Nummer 3 von Tony Hawks, und erneut geht es einzig und allein um eine absurde Wette, deren Entstehung und ihrer Verwirklichung. Zur Vorgeschichte: In den Frühzeiten des Hip Hop gelangte Tony Hawks erstmals zu etwas Berühmtheit. Mit seiner Band, Morris Minor and The Majors, schaffte er es mit der Verballhornung "Stotter-Rap" sogar in die englischen Top Ten. Jahre später stellt sich Hawks die Frage, ob er das heutzutage noch einmal schaffen würde. Mit einem selbst geschriebenen Lied in die Top Ten eines beliebigen Landes. Doch was damals noch "aus der Kalten" heraus machbar war, ist heutzutage ungleich schwieriger. Selbst wenn es eine gute Idee gibt - wie bekommt man das Airplay in den Radios, seinen Clip zu MTV und Konsorten, und das alles ohne berühmt zu sein und eine große Plattenfirma und die entsprechende Promotion im Rücken zu haben? Tony Hawks wettet, es dennoch zu schaffen. So landet er in Nashville, im Sudan und in den Niederlanden, jeweils ohne den entsprechenden Erfolg, bis ihm daheim in London zufällig der alternde Komiker Norman Wisdom über den Weg läuft. Nach dem schreit in der Heimat kein Hahn mehr. Aber in einem Land ist er ein absoluter Star, da seine Filme zu den wenigen westlichen gehörten, die unter dem Diktator Hodscha nicht verboten waren. So spinnen sich beide eine Idee aus - und finden sich wenig später in Albanien wieder... Auch in diesem Buch gibt es die Trademarks, die Hawks so bekannt gemacht haben: Absurde Situationen, Begegnungen voller menschlicher Wärme, der unbedingte Glauben an eine verrückte Idee und jede erforderliche Konsequenz beim Verfolgen seines Ziels. Allerdings hatte ich heuer an einigen Stellen das Gefühl, dieses oder jenes in einem der ersten beiden Bücher schon gelesen zu haben. Zudem wirkt Manches auf mich kalkuliert. Außerdem ist der "Abenteuer-Faktor" diesmal weitaus geringer. Denn schließlich hat Hawks mit seinen ersten beiden Veröffentlichungen eine Menge Kohle gemacht. So hat man als Leser nicht mehr unbedingt das Gefühl, dass er für das Gewinnen der Wette jedes finanzielle und persönliche Risiko eingehen würde. Nein, er macht genau das, was seine Leser von ihm erwarten - und selbst, wenn irgendwas dabei in die Hose gehen würde, hätte er immer die Sicherheit, weich zu fallen. Diese Gewissheit nimmt "Wunschkonzert" einen Teil des Charms, den "Mit dem Kühlschrank durch Irland" und "Matchball in Moldawien" zu etwas Unverwechselbarem machten. Deswegen stehen am Ende zwar solide vier Sterne, aber eben keine fünf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks