Wolf ohne Fährte

von Tony Hillerman 
4,1 Sterne bei8 Bewertungen
Wolf ohne Fährte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

Sehr spannend, die mystische Welt der Navajos verflochten mit einem Verbrechen,in ihrer Reservation.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499230417
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:184 Seiten
Verlag:Rowohlt Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.10.2001

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    sKnaerzlevor 5 Jahren
    Spannend und man wird nicht dümmer

    Lieutenant Leaphorn, Navajo-Indianer und Angehöriger der Stammespolizei im Indianer-Reservat ist ein überlegter Mann. So zweifelt er sehr schnell daran, dass der kriminelle Luis Horseman an den Folgen eines Alkoholexzesses starb, sondern tippt gleich auf Mord. Wenn es seine Ermittlungen erfordern, nimmt er an der langwierigen Zeremonie eines Feindzaubers teil und führt dort eine Unzahl belangloser Gespräche, bis er erfährt, wen die Angehörigen "des Volkes" für den bösen Geist halten, der ihre Schafe reißt. Aber Geduld kann ein Ermittler auch übertreiben, denn während Leaphorn systematisch allen Spuren nachgeht, kämpft sein Freund, der Ethnologe Bergen McKee in der Hand eines skrupellosen Killers um sein Leben.

    Hillerman interessiert sich sehr für das Leben der Navajos, was er von ihrem Leben, ihrer Religion und ihre Zeremonien weiß fügt er in den Roman ein, ohne dass es aufgesetzt wirkt. Und er liebt die grandiose und karge Landschaft der Canones im Grenzland zwischen Arizona und Neumexiko, die ebenfalls eine wichtige Rolle spielt.

    Wie ein guter Krimischreiber verwirrt Hillerman seine Leser gewaltig. Er führt eine Menge Personen ein, und es dauert lange, bis sich herausschält, wer für die weitere Handlung noch wichtig wird. Und auch die Begriffe aus der Navajo-Kultur erklärt er niemals, wenn sie zum ersten mal auftauchen, sondern erst, wenn er es ohne Belehrung in die Handlung einfügen kann.

    Im letzen Drittel geht es aber fast nur noch um den Kampf auf Leben und Tod zwischen McKee und dem Werwolf. Dieser Kampf ist besonders spannend, weil beide Gegner wissen, dass es nicht nur auf Körperkraft und Feuerwaffen ankommt, sondern auch auf einen klugen Kopf.

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    ribannas avatar
    ribannavor 6 Jahren
    Rezension zu "Wolf ohne Fährte" von Tony Hillerman

    Der erste Band der Reihe um den indianischstämmigen Ermittler Joe Leaphorn. Sein Gebiet ist die Wüste von New Mexiko und Arizona, die Navajo Nation Reservation. Die Indianer dort leben zwischen den Kulturen, dem alten Glauben, den alten Bräuchen und der modernen Zivilisation. Leaphorn hat aufgrund seiner Herkunft Zugang zu den Navajos, jedoch trauen sie ihm als Verteter der Obrigkeit auch nicht so recht.
    Die Krimihandlung entwickelt sich langsam und wird in der zweiten Hälfte des mit 184 Seiten dünnen Büchleins hochspannend.
    In der Gegend soll sich ein Werwolf herumtreiben, der Schafe reißt und Menschen bedroht. Als ein junger Indianer ermordet aufgefunden wird und ein Ethnologe verschwindet, beginnt eine dramatische Jagd.
    Ein amerikanischer Roman aus einer völlig anderen Perspektive als üblich. Mit viel Wissenswertem über die indianische Kultur und großartigen Schilderungen der Landschaft.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    M
    Marlin55vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr spannend, die mystische Welt der Navajos verflochten mit einem Verbrechen,in ihrer Reservation.
    Kommentieren0
    R
    readingpilgrim
    echs avatar
    echvor 3 Jahren
    nerdnusss avatar
    nerdnussvor 5 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
    BTOYAs avatar
    BTOYAvor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks