Tony Parsons Das Lächeln des Todes

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Lächeln des Todes“ von Tony Parsons

London, Heidepark-Hampstead. Während eines Spaziergangs stolpert Detective Max Wolfe über die Leiche von Vic Masters, zu Lebzeiten Handlanger der Kray-Zwillinge, eines berüchtigten Verbrecher-Duos der 1950er und 1960er Jahre. Tatwaffe und Tötungsart sprechen für die Zwillinge. Handelt es sich tatsächlich um eine Botschaft des bereits 1968 verhafteten Verbrecher-Duos oder wandelt jemand anders auf ihren Spuren?
Privat muss Wolfe eine schwere Entscheidung treffen: Sein früherer Kollege, der bei einem Einsatz querschnittgelähmt wurde, bittet ihn, ihm das Leben zu nehmen. Soll er dem Drängen des Freundes nachgeben oder an seinen Grundsätzen festhalten?

Eine neue spannende Kurzgeschichte um Max Wolfe. Der erfolgreiche Detective aus Tony Parsons Kriminalromanen wird mit einem Fall konfrontiert, der ihn tief in die Geschichte eintauchen lässt.

Dieses eBook enthält zusätzlich eine ausführliche Leseprobe von Tony Parsons "Wer Furcht sät", dem neuen Fall von DC Max Wolfe, der am 11.11.2016 erscheint.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Empfehlenswerte Ergänzung zur Buchreihe

    Das Lächeln des Todes

    PMelittaM

    05. January 2018 um 04:28

    Bei einem Spaziergang mit Tochter Scout und Hund Stan findet Max Wolfe einen Toten, Vic Masters, einem alten Kriminellen, der in der Vergangenheit für berüchtigte Gangerbosse gearbeitet hat, wurde ein Lächeln, ein sogenanntes „Chelsea Smile“ ins Gesicht geschnitten. Auch wenn es nicht Wolfes Fall ist, fühlt er sich verpflichtet, zu ermitteln …Der Kurzroman aus der Reihe um Detective Max Wolfe spielt unmittelbar vor Band 3 der Reihe („Wer Furcht sät“) und informiert den Leser auch über das Schicksal eines Kollegen von Max, der während eines Einsatzes schwer verletzt wurde. Der Roman fügt sich gut in die Reihe ein und nimmt den Leser zudem auf eine kleine Reise in die Vergangenheit mit. Wie aus der Reihe gewohnt, geben sich Beruf und Privates die Hand und Max hält sich nicht immer an die Regeln.Wer die Reihe mag, kommt um diese Geschichte eigentlich nicht herum, sie ist keine Stand-alone-Erzählung, sondern gehört mit in das Gesamtkonzept der Reihe. Ich fand es spannend, Max' Ermittlungen zu verfolgen und ein bisschen über die berüchtigten Kriminellen Londons in den 60er Jahren zu erfahren. Auch die Auflösung ist gelungen.Die empfehlenswerte Ergänzung der Buchreihe erhält von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks