Tony Parsons One for my Baby

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „One for my Baby“ von Tony Parsons

Lange saß Alfie Budd auf der feuchten Parkbank und drehte den Hochzeitsring an seinem Finger. Nie mehr würde er Rose küssen, nie mehr neben ihr aufwachen oder ihr beim Schlafen zusehen. Alfie hatte die perfekte Frau gefunden, mit der er den Rest seines Lebens verbringen wollte. Aber er hatte sie wieder verloren - und eine zweite Chance würde es nicht geben, das wußte Alfie nur allzu gut. Als dann auch noch sein Vater Opfer eines unaussprechlichen Skandals wird, droht Alfies altmodische Vorstellung von einer glücklichen Familie endgültig zu zerbrechen. Warum, fragt er sich, sollte er ausgerechnet jetzt seine Abende damit verbringen, der wasserstoffblonden Jackie zu ihrem Schulabschluß zu verhelfen? Jackie, der alleinerziehenden Mutter. Doch vielleicht hält gerade sie den Schlüssel zu all seinen Problemen in der Hand ...

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Spannende, bedrückende Geschichte, gut erzählt, doch ohne das gewisse Etwas, das mich völlig vom Hocker gehauen hätte.

once-upon-a-time

Heimkehren

Beeindruckender Roman über die Geschichte einer Familie

striesener

Sommer unseres Lebens

Ein Sommer in Portugal

buchernarr

Underground Railroad

Schmerzhaft, aber nicht ohne Hoffnung, ist hier ein eindringlicher Roman gelungen, der über Jahre hinweg an Relevanz nicht verlieren wird.

TochterAlice

Walter Nowak bleibt liegen

Konfus, abstrakt und langweilig! Die Idee des Buches ist gut, doch dort enthalten sind mir zu viele wirre Gedankenfetzen.

AnneEstermann

Töte mich

Typisch Nothomb: Man legt das Buch nicht mehr aus der Hand bis man es zu Ende gelesen hat!

PaulaAbigail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "One for my Baby" von Tony Parsons

    One for my Baby
    Buecherhexe

    Buecherhexe

    31. July 2010 um 07:07

    Irgendwann - so vor ca. 8 Jahren - habe ich angefangen, alle Bücher, von denen ich eine Buchbesprechung gelesen habe, die mir gefallen hat, in ein kleines rotes Buch zu schreiben. Und Tony Parsons "One for my Baby" war das allererste. Alfie verliert seine Frau Rose bei einem Tauchunfall und trauert schrecklich um sie. Und er glaubt nicht an eine zweite Chance. Er wird sich mit Sicherheit nie nie wieder verlieben... Aber einige weitere Schicksalsschläge - die Trennung seiner Eltern, der Tod seiner Großmutter - lassen Alfie reifen, er lernt, wieder zu leben. Und eine in jeder Hinsicht besondere Frau gibt ihm die Zuversicht wieder, dass es eben doch eine zweite Chance gibt! "One for my Baby" ist charmant, witzig, tiefgründigt, manchmal traurig und einfach nur schön zu lesen. Es hat zurecht den "ersten Platz" in meinem Buch verdient! Fazit: 4 Sterne - nicht zuletzt, weil es ein wunderschönes Happy-End hat.

    Mehr
  • Rezension zu "One for my Baby" von Tony Parsons

    One for my Baby
    Cooky89

    Cooky89

    14. June 2009 um 16:41

    Ich habe von Tony Parsons "Erzähl mir nichts von Wundern" gelesen und war total begeistert. Deshalb habe ich mich so auf dieses Buch gefreut und ich wurde bitter enttäuscht. Ich habe nie (wirklich noch nie) ein Buch nicht zu Ende gelesen, egal wie schlecht es war (sogar mal eins das mehr als 1000 seiten hat) aber hier habe ich noch der Hälfte aufgeben. Langweilig, stetig das Gleiche und langatmig......

    Mehr