Tony Ross Ich komm dich holen!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich komm dich holen!“ von Tony Ross

Ein zottiges Ungeheuer, das von seinem Raumschiff aus das Weltall unsicher macht, nimmt eines Tages Kurs auf die Erde. Es will sich den kleinen Tommy holen, der vor Ungeheuern ziemliche Angst hat. Als sich das Ungeheuer eines Morgens mit schauerlichem Gebrüll auf Tommy stürzt, muss es zu seinem Erstaunen feststellen, dass Tommy ein klein wenig größer ist als gedacht … Tony Ross’ farbenprächtig illustrierte Geschichte hilft Kindern, mit Ängsten anders umzugehen, sie zu relativieren, um nicht im wahrsten Sinne des Wortes von der Angst aufgefressen zu werden.

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut, dass es dieses Buch nach über 25 Jahren nun wieder im Handel gibt

    Ich komm dich holen!
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    16. April 2015 um 11:29

    „Menschen denken in Geschichten. Das gilt für Erwachsene wie für Kinder. Geschichten ermöglichen, unterschiedliche Menschen und ihre Verhaltensweisen, die Beziehungen zwischen ihnen und deren Veränderung im Laufe der Zeit darzustellen und zu erfassen, erlebbar zu machen – Liebe und Streit, Glück und Unglück. Ein Mensch, der eine Geschichte hört oder liest, identifiziert sich – bewusst oder unbewusst – mit den Personen in dieser Geschichte. Die psychische Entwicklung des Einzelnen wird unter anderem davon bestimmt, in welchen Geschichten er sich selbst sieht oder erlebt. Wer sich als Akteur in einer Geschichte mit einem unglücklichen Ausgang sieht, wird anders handeln als derjenige, der sich in einer Geschichte mit einem glücklichen Ausgang sieht.“ Das ist ein Auszug aus dem Credo der Kinderbuchreihe des Carl Auer Verlags, in der das vorliegende Bilderbuch von Tony Ross erschienen ist. Es ist schon 1986 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet worden und thematisiert die in jeder Kindheit irgendwann auftretende Angst vor Monstern. Während der kleine Tommy vor dem Schlafengehen eine Geschichte vorgelesen bekommt, die von schrecklichen Ungeheuern handelt, treibt ein Monster mit seinem Raumschiff im Weltall sein Unwesen. Einen Planeten hat es schon fast ganz aufgefressen und nun kommt die Erde in sein Visier. Dort macht das Ungeheuer den kleinen Tommy aus, und nimmt ihn auf seinen Schirm. Der hat inzwischen seine Angst vor Ungeheuern ganz gut im Griff und sucht das Bad und sein Zimmer genauestens ab. Dann geht er schlafen. Als Tommy sich am nächsten Morgen auf den Weg zur Schule macht, stürzt sich das Ungeheuer mit schauerlichem Gebrüll auf ihn…. … und muss entdecken, dass Tommy ein klein wenig größer ist als es gedacht hat. Ein aufschlussreiches Nachwort für Eltern und Erzieher stellt in allen Bilderbüchern der Reihe Carl Auer Kids Inhalt und Darstellung in einen entwicklungspsychologischen Zusammenhang. Gut, dass es dieses Buch nach über 25 Jahren nun wieder im Handel gibt.

    Mehr