Torberg Friedrich Die Tante Jolesch oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Tante Jolesch oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten“ von Torberg Friedrich

Stöbern in Romane

Olga

Langwierig, aber gute Charaktere; schlau geschrieben doch nur wenig unterhaltsam.

Franco1809

Mehr als nur ein Traum

Sehr gelungener Roman!!

Ruth_Frey

Der Abfall der Herzen

Klasse Mischung aus tollen Charakteren, 90er Nostalgie, Freundschaft, Sommer, Liebe & einer guten Portion Scheißegal. Mich hats begeistert!

katzenminze

Das Leben ist manchmal woanders

Gregor bringt Schwung in ein Mietshaus, in dem schon seit Jahren keiner mehr mit dem anderen spricht.

Bluesky_13

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Bedächtig erzählte Geschichte. Klug, leise und doch packend. Hat mir gefallen!

katzenminze

Frau Einstein

brillant erzähltes Frauenschicksal im Schatten eines berühmten Mannes

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tante Jollesch ist nicht unsterblich

    Die Tante Jolesch oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten

    erlemirs

    07. January 2014 um 17:10

    Die Tante Jolesch ist in die Jahre gekommen, so wie ich selbst, nachdem ich das Buch vor vielen Jahren schon einmal gelesen habe. Wie der Untertitel aussagt, gehe es um den Untergang des Abendlandes in Anekdoten. Die Anekdoten stimmen, der Untergang des Abendlandes assoziiert zu sehr an das kulturphilosophische Hauptwerk Oskar Spenglers und das ist dann doch etwas zu weit hergeholt. Freilich sind einige Zitate aus Friedrich Torbergs Werk zu geflügelten Worten geworden, ich zweifle aber, ob das bei der heutigen Generation  noch der Fall ist. Der Zeitraum in dem sich die Anekdoten ereigneten, sind die Zwischenkriegszeit im jüdischen Milieu von vornehmlich Künstlern im Dreieck Prag-Wien-Budapest. Die Erzählungen sind von hohem literarischem Niveau, für dieses Genre  erzeugt es eher den Eindruck von zu langen Beschreibungen. Das hängt bestimmt auch damit zusammen, daß die Personen und Ereignisse dem Leser kaum noch vertraut sind.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks