Torey L. Hayden

 4.5 Sterne bei 226 Bewertungen
Autorin von Sheila, Jadie und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Torey L. Hayden

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Torey L. Hayden

Neu
MissSophis avatar

Rezension zu "Jadie" von Torey L. Hayden

Absolut authentisch und lesenswert - aktueller denn je
MissSophivor 3 Monaten

Jeder, der eine traumatische Kindheit durchleben musste, hätte sich gewünscht, so eine aufmerksame und empathische Bezugsperson zu treffen. Eine, die hinter die Fassade blickt und die den Blick auch nicht abwendet, wenn es fast unglaubwürdig wird. Jemanden, der immer den Einzelnen im Visier hat und sich ganz zuwendet.

Es ist nicht das erste Buch, welches ich von  Torey L. Hayden lese und es wird auch nicht das letzte gewesen sein. Ihr Talent ein Schicksal so lebendig und hautnah zu schildern, berührt mich sehr. Ihr Beruf scheint eine echte Berufung zu sein und Menschen wie sie, müsste es viel mehr auf der Welt geben.

Jadies Schicksal ist aktueller denn je und es ist wichtig und mutig, dieses Thema zur Sprache zu bringen. Noch immer gibt es mehr Kinder, die von einem ähnlichen System umgeben sind und denen niemand glaubt.

Ich wünschte, es würde "öffentlicher" - ich wünschte, mehr Kinder würden Hilfe bekommen. Aber auch als Erwachsene wird ihnen nicht geglaubt.

Mich hat dieses Buch unglaublich gefesselt und ich bin dankbar, dass Hayden es geschrieben hat. Sie vermittelt eine starke Botschaft: seht genauer hin, glaubt den Kindern. Es ist real! Ich bin sehr froh, dass Jadie auf Torey getroffen ist.

Kommentieren0
4
Teilen
Buchdaisys avatar

Rezension zu "Jadie. Das Mädchen, das nicht sprechen wollte." von Torey L. Hayden

Erschreckende Spannung
Buchdaisyvor einem Jahr

Ich fand dieses Buch auf einem Flohmarkt. Bereits 1991 herausgegeben, ist es doch leider immer noch aktuell in der Brisanz der Handlung. Einmal rein gelesen, konnte ich es kaum aus der Hand legen. 
Das Buch erzählt die Geschichte von Jadie, die an Mutismus leidet, einer psychisch bedingten Stummheit. Ihre neue Lehrerin, eine Psychologin, schafft es, dass Jadie zu reden beginnt. Was dann im Laufe von vielen Einzelgesprächen ans Licht kommt, ist erschreckend. Mit unglaublichem Detailwissen berichtet das kleine Mädchen vom Missbrauch an ihr und ihren Schwestern. Ihre Lehrerin und Therapeutin setzt alles daran, die Kinder vor diesen Abgründen der Perversion zu retten.
Man kann das Buch als Sachbuch bezeichnen. Dennoch ist es spannend wie ein Krimi von der ersten bis zur letzten Seite.

Kommentieren0
2
Teilen
Buecherspiegels avatar

Rezension zu "Weil ich ein Alien bin" von Torey L. Hayden

Ein Bekenntnis, warum misshandelte Kinder so früh wie möglich therapeutische Unterstützung brauchen.
Buecherspiegelvor 2 Jahren

Ich habe das Gefühl, Torey L. Hayden begleitet mich schon Jahrzehnte. Die Sonderschullehrerin und nun auch Kindertherapeutin erzählt in ihren Sachbüchern fast schon in Romanform von „ihren“ Kindern und deren Weg durch die Therapie beziehungsweise ihre Bemühungen, ihnen einen guten Weg ins Leben zu ermöglichen. In ihrem Buch „Weil ich ein Alien bin“, deutsche Erstveröffentlichung 2006, stehen wieder zwei Kinder im Mittelpunkt. Ein Mädchen, Cassandra, dass bereits im Vorschulalter vom Vater entführt wurde sowie ein Junge, Drake, der einfach nicht sprechen will, außer bei seiner Mutter.
Hayden erzählt ihren Werdegang von der Sonderschullehrerin geistig behinderter und verhaltensgestörter Kinder zur Therapeutin der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses. Sie stellt uns die Geschichte zweier völlig unterschiedlicher Kinder vor. Cassandra kommt mit ihren Gefühlen überhaupt nicht zurecht, weiß nicht, ob und wie sie mit wem über ihre Erfahrungen während ihrer Entführung sprechen soll oder darf. So lügt und hintergeht sie jeden Menschen, bringt sie mit falschen Anschuldigungen in Bedrängnis, weiß vor lauter Wut, Angst, Verwirrung nicht mehr wohin mit sich selbst. Sie tobt herum und ist ein lebender Gummiball. Bis die Autorin überhaupt zu Cassandra durchdringt, ihr ein wenig vertraut, sodass sie sich eine Winzigkeit öffnet, vergeht kostbare Lebenszeit für das Mädchen. Doch wie sie es schafft und was Hayden dann eröffnet wird, lässt keinen kalt.
Genauso ist es auch bei dem Jungen, Drake, ein wahrer Schatz, ein Sonnenschein, der durch sein positives Wesen alle Herzen erreicht. Doch er spricht nicht. Da Hayden eine Expertin in Sachen Mutismus ist, wird sie vom Großvater des Jungen gebeten, ihre Techniken bei Drake anzuwenden, damit er endlich spricht. Hier schaut sie sich genau die Umgebung des Jungen an, warum er überhaupt verstummt sein könnte, denn auch bei ihr will es einfach nicht klappen. Die Lösung für Drake gestaltet sich viel schwieriger, als sie es je für möglich gehalten hat.
Nebenbei wird sie von einer Kollegin gebeten, bei einer Schlaganfallpatientin vorbeizuschauen, die ebenfalls nicht mehr Sprechen kann oder will. Doch eigentlich ist sie für junge Patienten ausgebildet, deren Zukunft noch bevorsteht. Ob ihre Methoden auch bei der älteren Dame, Gerda, anschlagen werden, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall ist es eine ungewohnte Erfahrung für Hayden.
Die Autorin beschreibt auch die mühevollen Wege durch die Administration, fehlende Gelder, Personalknappheit, viele Kinder, die Hilfe benötigen und sie nicht so schnell bekommen. Es sind zum Teil erschreckende Momente, die einem beim Lesen die Kehle abschnüren, wenn man erfährt, was den Kindern bereits zugemutet wurde. Ein Buch, dass man so schnell nicht aus der Hand legen kann.
Mehr über die Autorin findet sich zum Beispiel unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Torey_L._Hayden

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Ich finde die Bücher der Autorin Torey L. Hayden großartig! Besonders "Weil ich ein Alien bin" fand ich extrem interessant zu lesen. Kennt ihr Bücher in diesem Stil von anderen Autoren. Leider ist von Torey L. Hayden ja schon länger nichts mehr erschienen. Was würdet ihr mir empfehlen?
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Torey L. Hayden wurde am 23. Mai 0051 in Livingston, Montana (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Torey L. Hayden im Netz:

Community-Statistik

in 195 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks