Torey L. Hayden Ghost Girl

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ghost Girl“ von Torey L. Hayden

Jadie never spoke, never laughed, never cried. She spent every waking hour locked in her own private world of shadows. But nothing in Torey Hayden's experience had prepared her for the nightmare Jadie revealed to her when finally persuaded to break her self-imposed silence. This is an account of an extraordinary teacher's determination.

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ghost Girl" von Torey L. Hayden

    Ghost Girl
    WildRose

    WildRose

    20. January 2013 um 10:25

    Die engagierte Lehrerin Torey L. Hayden beschreibt in diesem Buch ihre Zeit mit Jadie, einem Mädchen, das weder sprach noch Emotionen zeigte, als Torey ihre Klasse übernahm. Doch dann fasste Jadie langsam Vertrauen zu Torey - und vertraute dieser mehr und mehr ihrer schrecklichen Erinnerungen an. Und plötzlich sah Torey sich einem kleinen Mädchen gegenüber, das schier unaussprechliche Qualen ertragen musste, die es jedoch kaum in Worte fassen konnte. Während andere Jadies Berichte als Fantasien, als Resultate ihrer emotionalen Störung ansahen, beschloss Torey, Jadie zu glauben, dass der von ihr beschriebene Missbrauch tatsächlich stattfand. So gelang es schließlich, Jadie und ihre jüngeren Schwestern zu retten. "Ghost Girl" ist ein zutiefst verstörendes Buch und meiner Meinung nach nichts für schwache Nerven. Es ist furchtbar zu wissen, dass das Buch nicht Fiktion ist, sondern ein Erfahrungsbericht, dass dieses kleine Mädchen wirklich so grausam missbraucht wurde. Wie auch "Vater Unser in der Hölle" rüttelt "Ghost Girl" auf, bewegt zutiefst, und lässt sich nicht so leicht wieder vergessen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ghost Girl" von Torey L. Hayden

    Ghost Girl
    JuliaO

    JuliaO

    10. November 2010 um 11:33

    In diesem Buch geht es um die kleine, dunkelhäutige Venus, die mit gerade mal 6 Jahren schon schlimmes durchgemacht hat, und sich weigert zu sprechen. Das Kind ist total verwahrlost und Torey Hayden versucht ihr irgendwie zu helfen und sie dazu zu bringen ihre Geheimnisse auszusprechen und zu verarbeiten. Außerdem geht es noch um einige andere Kinder, da Torey Hayden zu diesem Zeitpunkt eine ganze Klasse "Problemkinder" betreut, doch das Hauptaugenmerkt liegt definitiv auf Venus.

    Mehr
  • Rezension zu "Ghost Girl" von Torey L. Hayden

    Ghost Girl
    Papillon

    Papillon

    27. December 2008 um 11:36

    Ein wunderschön geschriebenes (eigentlich Sach-)Buch mit wahrer Begebenheit. So, wie ein Torey Hayden-Buch sein muss! Bewegend, schockierend, echt.