Torey L. Hayden Sheila

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 7 Rezensionen
(30)
(17)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sheila“ von Torey L. Hayden

N.-A. (Quelle:'Sonstige Formate/01.01.1993')

Sehr interessant und spannend zu lesen.

— Lese-Lust

Alle, die fasziniert sind von Psychologie, sollten dieses Buch unbedingt lesen.

— Alicecarroll

Stöbern in Sachbuch

Manchmal ist es federleicht

Schön geschrieben über schwere und leichte Abschiede, aber in erster Linie wohl eher etwas für Fans von Zimmer frei

JuliB

Atlas Obscura

Ein wunderschöner Bildband

Amber144

Ohne Wenn und Abfall

Ein TOP Buch von einer wahnsinnig beeindruckenden Person!

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sheila" von Torey L. Hayden

    Sheila

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. October 2013 um 21:29

    Ein Buch, was mich sehr gefesselt hat, denn ich denke, Kinder wie Sheila gibt es viele. Bewundernswert finde ich aber vor allem Torey L. Hayden - ihre Ausdauer mit den Kindern und ganz besonders ihr Einfühlungsvermögen.. Leider kann es sich nicht jeder leisten, so zeitintensiv mit Kindern zu arbeiten, aber ich wünschte, es gäbe mehr solche Möglichkeiten, Kinder aus diesen Löchern zu holen und zu starken Menschen zu machen..

    Mehr
  • Rezension zu "Sheila" von Torey L. Hayden

    Sheila

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. February 2012 um 10:53

    Mit diesem Buch macht man alles durch. Von Freude, über Trauer und Betroffenheit, hin zu unfassbarer Wut. Manchmal möchte man es einfach nur weglegen, ach wegfeuern, gleichzeitig fesselt es so sehr, dass man es nicht aus den Händen legen kann. Hier wird eine bewegende Geschichte erzählt, über ein Kind, welches in einem so jungen Leben so unglaublich viel Schlechtes erlebt hat und trotzdem Vertrauen fassen kann. Die Pädagogin Torey L. Hayden zeigt, mit welcher Hingabe sie an ihre Arbeit geht und so Kindern, die von vielen nur abgeschoben werden, wieder ein Leben geben kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Sheila. (7218 176)" von Torey L. Hayden

    Sheila

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. October 2010 um 18:43

    "Sheila" erzählt die pädagogische und psychologische Arbeit der Sonderschullehrerin Torey L. Hayden mit ihrer verhaltensauffälligen Schülerin Sheila. Torey L. Hayden arbeitet als Lehrerin und Psychologin an einer Sonderschule in den USA. In einem Jahr wurde ihr die "Abfallklasse" anvertraut: körperlich und geistig behinderte Kinder, für die kein geeigneter Platz im Schulsystem gefunden werden konnte. So macht sich Torey mit einem kleinen Team von zwei Erwachsenen und einer Jugendlichen an die Arbeit. Im Januar erfährt sie von Sheila. Das sechsjährige Mädchen, von der Mutter verlassen, vom Vater misshandelt, auffällig geworden, als sie vor einigen Monaten einen Dreijährigen fesselte und verbrennen wollte, soll Toreys Klasse besuchen, bis ein Platz für sie in einer psychiatrischen Klinik frei wird. Und so lässt sich Torey auf das aggressive und doch so verängstigte Kind ein. Mit kleinen Schritten kann sie das Kind erreichen und entdeckt eine starke, hochintelligente Persönlichkeit. Doch bis das Schuljahr zu Ende geht, gibt es noch einige Kämpfe für Lehrer und Schüler. Dieses Buch ist mein zweites Buch von Torey L. Hayden, und auch dieses hat mir gut gefallen. Beeindruckend, wie sie ihren eigenen Weg ging und die Kinder emotional zu erreichen versuchte, als die Schulpädagogik noch weit von einer Kuschelpädagogik entfernt war und aufsässige Schüler noch durch Schläge zu disziplinieren versuchte. Die Arbeit mit der gesamten Klasse stellt in diesem Buch nur die äußere Rahmenhandlung dar, der Schwerpunkt liegt auf Sheilas Entwicklung und Toreys Arbeit mit ihr. Das Buch ist sehr flüssig zu lesen, ich fand es sehr interessant, auch wenn es wieder schonungslos die Abgründe aufzeigt, die Kinder immer wieder erleben müssen, Lebensbedingungen, in denen sie aufwachsen müssen. Erschütternd auf der einen Seite, doch auch Mut machend, wenn man von Toreys Erfolgen in ihrer Arbeit mit den Kindern liest.

    Mehr
  • Rezension zu "Sheila. (7218 176)" von Torey L. Hayden

    Sheila

    sebiro

    31. December 2009 um 18:12

    Sehr gutes Buch mit sehr viel Emotionen das mag ich .
    Torey hat es wieder sehr gut geschrieben.

  • Rezension zu "Sheila" von Torey L. Hayden

    Sheila

    MarlaSinger

    07. November 2008 um 14:12

    Torey soll mal wieder die sogenannte „Abfallklasse“ unterrichten, eine Grundschulklasse mit 8 verhaltensgestörten bzw. schwer behinderten Kindern. Dann bittet der Schuldirektor sie plötzlich noch ein neuntes Kind aufzunehmen: Sheila. Das Mädchen ist ihr schon durch einen Zeitungsartikel bekannt, in dem darüber berichtet wurde, dass das verwahrloste Kind versucht hat einen 3-jährigen Jungen anzuzünden. Eine neue, extreme Herausforderung für die erfahrene Torey, denn Sheila bringt das ganze Klassenleben durcheinander, ist gewaltbereit und unberechenbar. Doch die Lehrerin gewinnt nach und nach das Vertrauen ihrer neuen Schülerin und stellt fest, dass diese sogar hochbegabt ist. Nach „Jadie“ war ich begeistert von Torey L. Hayden und ihrer Arbeit, die sie in Romanform allgemeinverständlich schildert. Das Buch ist, denke ich, nicht nur für mich als Praktikerin interessant, sondern auch für Menschen, die nicht in diesem Bereich arbeiten. Konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und hatte es in einem Tag gelesen. Auch wenn Hayden einen sicherlich unkonventionellen Weg geht, auf dem die Balance zwischen Nähe und Distanz immer ein Dilemma bleibt, ist sie mit Sicherheit ein Vorbild für Lehrer und Pädagogen, die nicht nur mit Verstand sondern auch mit dem Herzen beim Fall sind. Werde auch alle weiteren Bücher von ihr lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Sheila" von Torey L. Hayden

    Sheila

    JuliaO

    01. August 2008 um 12:46

    Teil 1
    Torey Haydens Bücher fesseln einen von der ersten Seite an. Man fühlt sich sofort in die Geschichte hineingezogen! Dieser Band ist das erste Buch, in dem sie sich mit Sheila auseinandersetzt. "Meine Zeit mit sheila" schildert ein späteres Zusammentreffen mit Sheila, als diese schon ein Teenager ist.

    1: Sheila (One Child)
    2: Meine Zeit mit sheila (Tiger's Child)

  • Rezension zu "Sheila" von Torey L. Hayden

    Sheila

    Tweetywoman76

    26. March 2007 um 21:05

    Torey L. Hayden hat mich mit ihren Buch über das Mädchen Sheila sehr berührt. Sie beschreibt auf sehr emotionale Weise ihre Begegnung mit dem seelisch schwer gestörten Mädchen und bringt ihre Unsicherheit im Umgang mit Sheila deutlich zum Ausdruck. Oft stößt sie in der Arbeit an ihre Grenzen, doch sie gibt nicht auf und versucht, sich den Herausforderungen zu stellen. Sie kämpft um Sheila und gegen deren Einweisung in die Psychiatrische Klinik und stellt sich dabei der Schulbehörde und dem Gericht. Es ist bemerkenswert, welch große Schritte sie gemeinsam mit Sheila in der Kürze der Zeit zurücklegt. Und es ist ebenso bemerkenswert, welche Entwicklung ein kleines Mädchen nehmen kann, wenn man ihm die Chance dazu gibt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks