Tori Haschka Low Carb mit Genuss

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Low Carb mit Genuss“ von Tori Haschka

Tori Haschka liebt gutes Essen über alles – eine Liebe, die früher nicht immer erwidert wurde. Denn bis vor einigen Jahren ernährte sich die Food- und Reisejournalistin fast ausschließlich von Kohlenhydraten wie Brot, Kartoffeln, Pasta und Reis. Als Konsequenz fühlte sie sich schlapp, aufgebläht und oft hungrig. Auf der Suche nach einer besseren, gesünderen Ernährung ließ sie sich auf ihren Reisen von Rezepten aus aller Welt inspirieren. Es entstand eine ganz eigene kreative Küche voller gesunder Rezepte, die fit und lange satt machen. Statt Nudeln und Reis kommen Quinoa, Chia oder Kichererbsen zum Einsatz. Heute ist Tori gesünder, hat schönere Haut und hat ohne jede Mühe trotz der Geburt ihres Babys mehrere Kilo abgenommen. Probieren Sie es aus! Sie werden erstaunt sein!

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Exotische Low Carb Gerichte

    Low Carb mit Genuss
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    13. March 2016 um 10:58

    Seit einiger Zeit versuchen meine Familie und ich uns Low Carb zu ernähren. Viele verwechseln das mit der "No Carb Diät", bei der vollständig auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Low Carb bedeutet dagegen, auf schlechte Kohlenhydrate (also Weißbrot, weiße Nudeln, weißen Reis, Zucker, etc) zu verzichten und dafür komplexe Kohlenhydrate zu sich zu nehmen: Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, etc, und dabei ein gesundes Maß zu finden. Low Carb ist also, so wie meine Familie und ich sie praktizieren, keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung.  Um nicht immer das gleiche zu kochen, haben wir in verschiedenen Kochbüchern gestöbert. Low Carb mit Genuss: 100 kreative Rezepte mit den richtigen Kohlenhydraten ist eines davon. Zu Beginn des Buches gibt es eine Einleitung von Tori Haschka, in der sie sich zum Thema Low Carb äußert und was es damit eigentlich auf sich hat. Die Aufmachung ist recht schlicht, und dadurch irgendwie langweilig. Die Seiten recht nüchtern und schmucklos gestaltet. Die Food Fotos sind dagegen toll geworden und machen Lust, die Rezepte nachzukochen.  Die Rezepte hat Tori Haschka unter anderem während ihren Reisen zusammengetragen, sodass eine bunte Mischung entstanden ist. Vom Frühstück über Hauptgerichte und Beilagen bis hin zu Desserts findet man alles. Unterteilt sich die Gerichte in folgende Kapitel: Muntermachende & Stärkende Frühstücksideen, Leichte Snacks zu Drinks, Suppen,  Leichte, sommerliche Festessen, Wohlfühlessen am Kamin, Desserts, die Lust auf mehr machen. Ich muss aber sagen, dass sehr viele sehr exotische Gerichte dabei sind. Nun bin ich schon jemand, der gerne neue Rezepte ausprobiert, auch ungewöhnliche. Aber ich habe mich schwer getan, in diesem Buch welche zu finden, die der ganzen Familie schmecken würden. Dafür waren die meisten dann doch zu speziell. Manchmal ist es nur eine Zutat, wegen der ich mich gegen das Rezept entschieden habe, manchmal die ganze ungewöhnliche Konstellation. Es gibt beispielsweise Rezepte wie  Omlett mit Feta, Minze, Linsen und Pistazien (Seite 20),,  Miso-Aubergine mit Ingwer-Tofu und Adzuki-Bohnen (Seite 39),,  Blumenkohl "Couscous" mit Mandeln, Rosinen und Minze (76),,  Pulled Pork mit Dirty Quinoa und Pfirsichen (Seite 114). Mein erster Eindruck beim Durchblättern war, dass viele Rezepte an die orientalische Küche angelehnt sind, was einfach nicht unserem Geschmack entspricht. Es sind tolle Ideen dabei, aber in der Umsetzung in meiner Familie erweisen sie sich als äußerst schwierig. So kann ich mich eventuell durch das eine oder andere Rezept inspirieren lassen, aber nachgekocht habe ich bislang kein einziges. Das ist einfach eine Frage des Geschmacks. Andere werden von der Auswahl der Rezepte begeistert sein, ich bin es nicht.  (c) Books and Biscuit

    Mehr